22.02.17

militaryjacke mit Streifenkleid - und der ultimative test: sind bloggerinnen fashion victims?

jacket /dress: Zara collection / loafers: // belt: Majorca

Das Wetter sorgt erfreulicherweise für Abwechslung und an meinem Geniese kann ich erschnüffeln, dass der Frühling nun wirklich nicht mehr weit sein kann. Nur noch kalendarisch genau einen Monat. Unglaublich mild schlägt einem die Luft draußen hier gerade entgegen; sogar dann, wenn ich nachts um 2 Uhr den Hund vor die Tür führen muss *kreisch*

Doch nur weil der Frühling auf sich warten lässt, heißt das ja nicht, dass ich mich modisch nicht schon darauf einstellen kann. Gute Laune geht ganz schnell, wenn ich zwei meiner aktuellen Lieblingsteile aus dem Schrank hole: Militaryjacke und Ringelstrickkleid. Dazu blaue Lackloafers mit Blockabsatz und ein roter Gürtel: Ahoi Streetstyle!



Ein Wort zum Gürtel

Accessoires habe ich viel zu lange vernachlässigt. Jedenfalls sind sie die kleinen Helferlein, die einem Look das gewisse Etwas verleihen können! Mir war beispielsweise nach einem Ausgleich zum Lippenstift und einem Hingucker auf Taillenhöhe: zack, Gürtel ausgepackt. Doch schöne Gürtel sind gar nicht so leicht zu finden, vor allem nicht in rot! Dazu kommt, dass der kleine Tupfer rot, den Marinelook - wie schon bei meiner gestreiften Pyjamahose - keck ergänzt:)

 Accessoires nicht vernachlässigen: sie sind kleine Helferlein, die einem Look das gewisse Etwas verleihen!

Diesen hier habe ich aus Sant Jordi auf Mallorca mitgebracht, wo die Lederindustrie die schönsten Sachen herstellt. Was in Deutschland zu kaufen ist, ist mir persönlich oft einfach zu "sportlich", weder schlicht elegant, noch raffiniert, sondern langweilig. Zur Kombination aus Zweireiher und Jacke habe ich mich schon immer von tollen Frauen wie Jackie Kennedy anregen lassen. Solche Vorbilder sammele ich unter anderem auf PINTEREST unter "Nautical blue red white"

 
Und hinter "goodie 2 shoes" verbergen sich Schuhe - aber was für welche! Pinkfarbene! Loafers!
bei denen ich fast ohnmächtig werde
:) 

Um noch für Loafers mit Blockabsatz oder Plateaupumps ins Horn zu tuten: alltagstauglich hoch drei, denn sie sind eine stylishe und dazu noch bequeme Alternative für alle, die sich gern schick, französisch-elegant kleiden und nicht immer nur zu den gleichen ollen High Heels greifen wollen! 💞




Übergangslook mit Militaryjacke 

Wer dem Look mit Strickkleid eine besondere Note verleihen will, der stylt dazu eine bordeauxfarbene Hose, cool ausgestellt wie bei die wunderbaren Catherine von Not Dressed as Lamb, die es mit Camelcoat und Ringeltunika kombiniert. Der Februar ist ja für seine Winterzeit bekannt *lach* und daher habe ich bei einem Essen mit Freundinnen das Kleid einfach mit meiner Lederhose angezogen.

In meiner Freizeit trage ich die Jacke auch sehr gern einfach nur mit einer Jeans, Sneakers und rotem Ringelpulli.  

Zugeknöpft zu sehen ist die Jacke in meinem Post über einen Ausflug in die Umgebung von Frankfurt - an den Main nach Seligenstadt. Das Wetter war herrlich und es gibt dort ein kleines Wasserschlößchen. Mittlerweile sind wir ja zu dritt und müssen unsere Ziele hundegerecht aussuchen.
 





*affiliate link


Sind Modebloggerinnen fashion victims? 

Also, wenn ich mir so manchen Account und so manchen Blog anschaue, dann kann schon der Eindruck entstehen, dass manchen einfach nur ihre Shoppingsucht zum Hobby gemacht haben *lach* Demnach müsste ich eigentlich eine Blog über Schokolade testen eröffnen. 

Ich habe aber eine natürlich Aversion, wie eine gestörte Loszushoppen, nur weil es rechts und links sowie in der Modezeitschrift "Statement-Ärmel" oder "Plissee" schreit. Ich besitze sowohl das eine als auch das andere; flache Schuhe trage ich mit Vorliebe, vor allem Loafers, seitdem ich mir mit 18 Jahren das erste eigene Paar leisten konnte. Vor allem die Kombination aus Military für den Jerseyblazer und Loafers hat es mir einfach angetan oder ich trage sie auch gern zum karierten Bleistiftrock in der Arbeit.

Worauf ich hinaus will ist, dass es eher meine persönliche innere Haltung ist, die den Stil verändert als dass ich jetzt kopflos etwas kaufe, nur weil es IN ist. Ganz im Gegenteil, wenn es als "trendy" gilt, ist es für mich eher ein Grund, es nicht mehr zu tragen wie etwa Netzstrümpfe zu Jeans. *Grusel* *Gähn* Wenn mir ein Trend aber gefällt, dann schlage ich gnadenlos zu...*zack* meins....:)

Wenn ihr also diese drei nicht ganz ernstgemeinten Fragen alle mit Ja beantwortet, dann klebt eure Fingerchen an den Wänden fest oder lasst die Shopping-Apps mitsamt dem Smartphone ins Klo plumpsen. ;-)

* Du scrollst in jeder freien Minute auf Instagram nach den neuesten Kreationen!
* Gesehen bedeutet bei dir = gekauft
* Ohne XY kann ich nicht leben oder atmen ist dein Lebensmotto
    

 

Eure Meinung: Fashion victim oder Trendsetter? Und woher holt ihr euch Ideen zum Anziehen und Shoppen?

 

Herzliche Bitte: Wenn ihr denkt, dass eure Freundinnen sich über die Inspiration freuen oder euch der Post gefällt, dann teilt den Beitrag gern weiter! 

-Sabina

 

Link-up: Top of the World Style,Celebrating Style,

Kommentare:

  1. Sehr schick. War Dir gar nicht kalt mit den nackigen Beinen? Trends interessieren mich wenig. Meine Inspiration hole ich auf Blogs, Instagram oder Pinterest. Ich kaufe lange nicht mehr so viel wie früher und versuche, die Klamotten aus dem Kleiderschrank immer wie der neu zu kombinieren.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke, aber keine Sorge. Ich bin völlig frostfrei. Solange es oben herum warm ist. Das mit dem Kombinieren machen ich auch so! LG Sabina

      Löschen
  2. You look wonderful with this look! I love the clothes, the jacket, the jersey-dress and the shoes. An elegant and attractive outfit.

    AntwortenLöschen
  3. Habe Deinen Test gemacht! Zum Glück trifft nur ein Punkt auf mich zu, ha, ha ;-)
    Ich kaufe inzwischen weniger und versuche neu zu kombinieren.
    Schönes Outfit - ich mag Dein Kleid!
    Liebe Grüsse
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi liebe Steffi. Das finde ich sehr mutig von dir *lach* Danke dir für das Kompliment. Weniger kaufen macht zufriedener, habe ich festgestellt. Dabei denkt man doch, es müsste umgekehrt sein...LG Sabina

      Löschen
  4. todschick!!
    über deinen rat für shopping-junkies und fashion-victims musste ich sooo lachen :-D netzies unter ausgefransten jeans habe ich 1988 getragen..... war halt schon immer ein TRENDSETTER ;-P
    meine ideen kommen mir morgens beim aufwachen. was in sämtlichen medien publiziert wird - mags, blogs, etc. finde ich meist zum gähnen. ausnahmen gibts natürlich :-)
    xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Beate genau weil wir ja doch schon sooo alt sind und hellwach und ich in diesen pottenhäßlichen 80er Klamotten herumlief, gruseln mich die Strümpfe ja so sehr. Ich kann gar nicht mehr daran denken...Meine Ideen habe ich beim Gang aufs Örtchen, lach, aber es ist ja die Bewegung, die das Gehirn frei macht....xxxx

      Löschen
  5. Sabina Du siehst einfach nur toll aus! Ich stehe auf jedes einzelne Teil Deines Looks und freue mich über die schönen Fotos in der Sonne. ich kaufe viel weniger als früher, kombiniere lieber neu und bei vielen Trends bin ich raus, weil ich sie teilweise zu oft unter die Nase gehalten bekomme oder lächerlich finde. Rüschen an Stellen die bei niemandem gut aussehen zum Beispiel. Ein wenig Trend mit Klassikern gefallen mir am Besten. Blogs inspirierenn mich schon wenn sie nicht ständig die neu gehypten Teile tragen, denn die sehe ich eh freitags in den Läden.

    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wennn etwas trendy ist, langweilt es mich eigentlich schon wieder. OTK sieht man noch sehr oft. Für mich sind die durch. Vielleicht irgend wann mal mit 70...*lach* Und das mit den Blogs sehe ich genauso. Für mich zeugt es von wenig Einfallsreichtum, wenn plötzlich jemand Rüschenbluse trägt, weil sie jetzt gehypt sind.

      Da sind wir komplett der gleichen Meinung liebe Tina! Und 1000 Dank für dein liebes Kompliment. Schönen Abend und LG Sabina

      Löschen
  6. Sehr frühlingshaft, liebe Sabina. Der rote Gürtel gibt dem Outfit noch das gewisse Etwas.
    Jeden Trend mitmachen? Nö. Vieles steht mir nicht (oversized), manches mag ich nicht (Netzstrümpfe)......aber wenn mir etwas gefällt, trage ich das auch.
    Am schlimmsten finde ich Blogger (oder Instagrammer), die permanent rumtönen: sei speziell/ einzigartig/ etc. und die Bilder sehen aus wie Millionen andere. Zuletzt begegnete mir das auf Insta und ich habe mich gefragt, was an ihren Outfits jetzt so einzigartig wäre. Mir hat sich das nicht erschlossen....
    Ich lasse mich gerne von meinem Kleiderschrank inspirieren, von Dingen, die mir in Shops gefallen, von anderen Bloggern und auch von Trends, die im Netz publiziert werden. Und aus diesem Mix mache ich meinen Stil.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genauso halte ich das auch liebe Andrea, was sehen und dann passend für mich selbst umsetzen. Es geht ja auch nie darum wie ein Huhn alles Nachzuäffen. So trage ich bisher (!) keine Leomantel....Finde ich überstrapaziert das Thema. Totaler Abtörner für mich.

      Ja wir sind alle so mainstream in unserer Einzigartigkeit...*kicher*

      LG Sabina

      Löschen
  7. Irgenwie siehst du schon nach Frühling aus. Bei uns regnet es in strömen, da sind das erfreuliche Bilder. Schönes Outfit.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Bei uns ist der Regen heute angekommen :) LG Sabina

      Löschen
  8. Tse, ich mag Netzstrümpfe unter Jeans ;-) Und als Shoppingsüchtige sein Problem per Blog zum Hobby zu machen zeugt doch immerhin von ein wenig Kreativität.
    Ach Gott, Trends. Es gibt welche, die ich mag. Und dann freu ich mich, wenn ich entsprechende Kleidung in den Geschäften finde. Auf der anderen Seite ärgert es mich, wenn ich die Hose im gewünschten Schnitt quasi nirgends finde, weil die eben sowas von nicht Trend ist, dass es sie eben nirgends gibt. Was habe ich mir im letzten Sommer die Finger nach einer weißen Boyfriend-Jeans OHNE Löcher wund gesucht. Also trend-frei bin ich ganz sicher nicht. Als Opfer würde ich mich aber auch nicht bezeichnen. Schon allein aus Gründen der Selbstachtung *grins*
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sehen ja von einiges ähnlich. Hihi, aber ich bin da eher altmodisch: Shopsüchtige gehen zum Onkel Dokkta, nicht ins Internet. Ja, das regt mich auch immer mefa auf, wenn ich was brauche, aber in den Läden ist halt nur Farbe x und nicht y zu finden, weil gerade nicht trendy....grrrr.... LG Sabina

      Löschen
  9. Ich habe schon vor langer,langer Zeit damit aufgehört,immer trendig zu sein, ich trage/kaufe das, was mir gefällt und steht, aber es heißt nicht, dass ich "Trends" nicht an anderen schön finde. Jeans mit Löcher, Plisseerock, bauchfreie Tops, Minirock, usw. finde ich z.B. an anderen gut, aber nicht an mir. ...Aber die Netzstrümpfe sind cool...! ;)
    So ein hübsches Outfit hast du heute, du bist bezaubernd!Eine gute Outfit Inspiration!:)
    Liebe Grüße,
    Claudia
    Individualität war mir schon immer wichtig und ich möchte mir selbst treu bleiben.
    Blogs, Zeitschriften und Modenschauen z.B. sind tolle Inspirationsquelle für mich!

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Fotos und super schickes Outfits Sabina!
    Ich habe 3x Nein auf die Fragen :D Okay muss zugeben, ich weiß meist nicht einmal was gerade Trend ist und angesagt. Ab und zu erwische ich aber zufällig beim Shoppen ein Trend-Teil!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, dann hast du hier den Preis für Individualität 2017 gewonnen meine Hübsche! Naja, wenn man shoppen geht, kommt man ja nicht dran vorbei...LG und schöne Restwoche. Sabina

      Löschen
  11. Thanks for linking up to Top of the World Style. Dein look ist grossartig. Navy und weiss sind so elegant ohne steif zu wicken. Die Schuhe passen grossartig zum Look.

    AntwortenLöschen
  12. I love that striped sweater-dress. It looks great with the blazer-like coat. I miss you on my blog. Welcome by and don't forget to linkup on Thursdays. Share your amazing style with my readers.

    Thanks, Ada. =)

    http://eleganceandmommyhood.blogspot.com/2017/02/thursday-moda-52-one-year-celebration_22.html

    AntwortenLöschen
  13. einfach nur traumhaft kombiniert, der perfekte Look für einen schönen Frühlingstag,
    der aber auch kalt werden kann (absolut wettertauglich dank der richtig tollen Jacke - definitiv mein Highlight des Looks).
    Und wie du strahlst, einfach nur traumhaft.

    alles Liebe deine Amely Rose

    AntwortenLöschen
  14. Supertolle Kombination, liebe Sabina

    Liebe Grüße
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  15. Oh very cute coordinate darling!
    xx

    AntwortenLöschen
  16. Klasse, die Kombination ist super! Marinelook plus Military! Mag ich!!

    Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK Chrissie

    AntwortenLöschen
  17. Ich liebe diese Militär-angehauchten Jacken.
    Habe selber so viele davon und dir steht deine so gut. Traumhafte Kombination.
    Perfekt für die Übergangsjahreszeit.

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf INSTAGRAM

    AntwortenLöschen
  18. Jede Woche frage ich mich ob ich eigentlich noch eine Modebloggerin sein darf, da ich mich kaum mit den Trends beschäftige. Am liebsten würde ich die ganze Zeit in ähnlichen Klamotten rumlaufen :)
    Ich finde dein Outfit richtig schön! Ich mag diesen Stil sehr! :)

    Liebe Grüße,
    Joanna

    AntwortenLöschen

I love hearing from you and appreciate friendly and constructive comments. Danke vielmals für eure Zeit, die ihr mir schenkt, um hier so freundlich zu kommentieren. Keine Scheu, einfach dazukommen. Herzlich Willkommen! Oceanblue Style ist eine eingetragene Marke und darf nicht anderweitig verwendet werden.Fragen gern an: oceanbluestyle.blog@gmail.com