10.01.18

reiselust 2018: hurra holland mit hund gebucht



Weite Strände, endloser Auslauf für den Hund und ein Strandpavillon nach dem anderen für Frauchen und Herrchen zum Abhängen und um die Nase in die Sonne zu halten - wer wie wir Destination Meer sucht, Hund im Schlepptau hat, kennt meistens das Ziel: Nordsee Holland.

Also 2018 mag ich schon richtig gern. Schlag Neujahr haben wir nämlich  gebucht. Wenn einer eine Reise tut, dann kann er ja bekanntermaßen etwas erleben. Wenn einer mit Hund reist, dann schrumpft gleich mal die Auswahl auf der Buchungsplatform. Schöne Unterkünfte bei Reisen mit Hund sind so rar wie Einhörner. 
 
Auslauf und viel Erlebnis für den Hund, bei maximaler Entspannung für uns. Wer es rau mag, die Weite des platten Landes liebt, dennoch nicht auf Shoppen und historische Sehenswürdigkeiten verzichten will, der wird auf der holländischen Halbinsel Walcheren sicher glücklich. Ach, die spektakulärsten Sonnenuntergänge gibt es noch oben drauf:  Ein Sommer voller SEHENSWÜRDIGKEITEN


 



FeWo oder wohin mit Hund? 

Die amüsante Alternative zur Ferienwohnung mit Hund heißt: Mini-Camping. Das ist auf dem Land. Ferien auf dem Land, dem Bauernhof meistens, nur ohne Oink und Co. Da die Holländer ja Weltmeister im praktischen Bauen sind, zimmern sie noch aus der letzten Garage, dem kleinsten Ziegenstall, eine beachtliche Behausung für Touristen.


Was ist Mini-Camping?

Mini-Camping ist wie Campen nur besser: Ein festes Dach überm Kopf und eine einfach, aber doch schick und mit allem nötigen ausgestattete Wohnung. Ihr ahnt, den Campingcharakter? Genau. Geduscht wird in einer gemeinsamen Anlage. Aber: wie im Wohnmobil war unser Ziegenstall mit einer Chemiebox ausgestattet. Für Noch-Nie-Gezeltet-habende Menschen wie mich war das ein tolles Abenteuer. Da wird die Städterin zum Landei. 


 




Holland: Da wird doch der Hund schon im Körbchen verrückt

Kelly mag grüne Wiesen, gerne dreckige, matschige Wiesen viel lieber als Strand. Der ist voller Glibber und ohne Geruch. Wenn einer mit Hund reist, dann können Mensch und Hund einiges erleben. Der Hund schoss bei unserer Ankunft nur so aus dem Hof aus dem Auto wie von der Tarantel gestochen und bellte wie sie noch nie gebellt hat. Ist total durchgedreht: Sie hatte den Streichelzoo entdeckt.



 

In einem Dorf wie Aagtekerke ist viel mehr zu erschnuppern, zu erstöbern, anzubellen oder auszubuddeln: Sie hat die vier Tage unseres Aufenthalts genutzt, um ihren Einbruch in den Streichelzoo zu planen. 

Die Buddelarbeiten waren bei Abreise schon ziemlich weit vorgeschritten. Kelly fand auch nichts dabei, alles wegzufressen, was die Hofherrin für Ziege, Karnickel und Co. dummerweise VOR den Käfig hinterlassen hatte.

Holländische Strände sind ein Hundeparadies


--> Der Hund darf mit an den Strand (Hinweise auf Leine aber beachten!) Die Insel Amrum ist ein Naturparadies für Vögel. Der Hund darf nirgendwo frei herumlaufen bis auf die wenigen Abschnitte am Strand.


Nein, Kelly war nicht dauerangeleint. Hier durfte sie nur
MAL NICHT die Kaninchen und Ziegen im Streichelzoo am Ende der Wiese aufmischen.


Nordsee in Holland statt Nordfriesland

Wenn wir nach Holland reisen, dann inzwischen immer auf die Halbinsel Walcheren in der südlichsten Provinz der Niederlande, Zeeland. Nicht nur, dass dort die sonnenreichsten Stunden des ganzen Landes zu finden sind. Nein, der Weg dorthin führt DIREKT an Antwerpen vorbei. Immer schön, für einen Abstecher zum Shoppen und für einen Besuch im Schuhladen der lieben Julie. Das perfekte Reiseoutfit für Antwerpen für einen Herbsttrip hatte ich Euch auch schon gezeigt.


Von Holland nach Frankfurt sind es auch nur etwa fünf Stunden mit dem Auto. Ideale Reisedauer für Hund und Zweibeiner. Von Amrum aus sind wir im vergangenen Sommer mal zwölf Stunden nach Hause gekrochen. "Rote Lippen am Strand und unlackierte Füße im Sand" Eine Tortur für Mensch und Hund.



Sowohl auf Amrum als auch in Holland sind Unterkünfte mit Hund  heißbegehrt. Wer eine Toplocation entdeckt hat, gibt sie nicht mehr her. Bedeutet für uns: mindestens ein Jahr vorher buchen ODER Glück haben, dass man als neuer Mieter irgendwo reinrutscht. 

Denn Dauerbucher haben sozusagen ein Vorbuchrecht. Pfffff....So begab es sich also, dass wir für 2018 schon den Sommer in einer Ferienwohnung in Zoutelande direkt am Strand gebucht haben: Sehnsuchtsort Zeeland Das müssen wir nur dem Fräulein Kelly noch schmackhaft machen. :)



**affiliate links

 

 

 

Reisepläne 2018

Wir waren also fleißig auf dem Sofa an Neujahr und haben Nägel mit Köpfen gemacht bzw. auf den "Jetzt buchen"-Knopf gedrückt. Pfingsten geht es nach Vrouwenpolder im Norden von Walcheren. Wieder eine ländliche Gegend, die Unterkunft ist sehr modern in einer umgebauten Garage. Vorteil: mit eigenem Bad. (Ich liebe runde Waschbecken:)) 


  

Vrouwenpolder hat den Vorteil, dass es Grün, Meer und See bietet. Wir freuen uns darauf, Neues zu entdecken. Die Wege sind auf der Halbinsel halt nicht wirklich weit. Zu meinem Lieblingsstrand etwa in Westkapelle sind es knapp zwanzig Minuten.


WESTKAPELLE: RAU STÜRMISCH UND WILD

An meinem Lieblingsstrand kann Mensch etwas erleben. Meinetwegen muss nicht immer die Sonne scheinen. Nee, der Urlaub in Walcheren hält auch wilde Erlebnisse für Menschen bereit.  






Wenn es stürmt und regnet, dann macht das in Walcheren gar nix. Einen Tag mal Zuhause zu verbringen, schenkt unglaubliche Ruhe. Meistens klettern wir aber ins Auto, haben Kuchen in der Dose und Kaffee in der Thermoskanne, um den wilden Treiben des Meeres zuzuschauen. 

Letzten Herbst im Oktober war es so windig, dass wir kaum die Fahrertür aufgedrückt bekamen. Das hat Spaß gemacht. Der Wind riss so sehr am Wagen, dass ich dachte, er würde uns jeden Moment ins Meer schleudern. Huiiii....
 
Aber Ende gut, alles gut. So bestaunten wir nur das Sandschiff. Was das ist? Vor der holländischen Küste wird regelmäßig Sand aufgespült. Das Schiff tuckert etwa einhundert Kilometer raus aufs offene Meer, saugt Sand auf und spuckt es direkt vor dem Strand wieder aus. 

Im Auto am Deich zu lümmeln, den Hund auf dem Schoß, bei warmen Kaffee das Sandschiff beim Manövrieren in den meterhohen Wellen mit angehaltenem Atem zu verfolgen ist wie im Film, nur hier halt live und in Farbe. 



PINTEREST: Mehr Reiseideen findet ihr übrigens auf meinem Board #travel. Neben Tipps rund um das Meer, pinne ich dort vor allem: Schottland, Kalifornien und Städetrips nach New York, Paris, Edinburgh und London. 



Shopping-Alarm herrscht übrigens im Seebad Domburg. Trendspotting ist bei mir - einmal Modebloggerin, immer Modebloggerin - fest eingeplant. Diese irre Lammfelltasche hätte ich gern sofort mitgenommen. Meine liebsten Läden sind "De Nobelaar" in der "Ooststraat" und "Feminine" in der Badstraat, die eines meiner holländischen Lieblingslabel "10 Days Amsterdam" anbieten.


Strand Domburg (Shopping Alarm!)





Wie wohnt ihr gern? Hotel, Pension, Zelt? Seid ihr Früh- oder Spätbucher? Was habt ihr auf Reisen schon alles mit Hunden erlebt? Meerblaue Grüße

-Sabina

Kommentare:

  1. It's so handy to find a holiday place where you can take your dogs. This year will be my first time abroad for years because I won't put my dog in kennels. This year I have a house/dog sitter. The photo of you on the beach is fantastic Sabina and a short break somewhere like this is very appealing to me at the moment xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. okay my comment got lost while posting on my own account typing on my phone.

      Will need to use laptop. xxx

      Löschen
  2. Boot. ;-)) Früher Zelt, dann Wohnwagen, jetzt Boot. Ansonsten liebe ich aber alles, egal, ob Fe-Wo oder Hotel, ich bin für alles offen. Die lustigste Unterkunft war eine Hütte in Norwegen für eine Nacht auf einem Zeltplatz. Die Hütte war so groß wie ein Schlafwagen-Abteil im Zug und genauso innen eingeteilt. 2 x Doppelstockbetten, ein kleiner Tisch und ein Kühlschrank, mehr Platz war aber auch nicht. Aber für eine Nacht super!

    Mit Kater sind wir früher auch verreist. Er war aber auch so einer, den das nicht gestört hat. Mussten bloss den Putzfrauen im Hotel Bescheid sagen, dass sie die Tür nicht offen stehen lassen. Hat immer gut geklappt und alle waren begeistert von unserem Bruno. Aber alle Unterkünfte wollen das auch nicht, was ich auch voll verstehe, wegen Allergien.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
  3. Sooo tolle Bilder! Ich finde es gut, wenn man das Haustier mitnehmen kann. Wir haben unseren Hund früher aus immer überall mit hingenommen :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / www.goldzeitblog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Mel. Freut mich, dass sie dir gefallen. Was hattet ihr für einen Hund?

      Schönen Abend noch und LG Sabina

      Löschen
  4. Ach Zeeland ist sehr schon! I thought that Tina, Tina s Pink Friday, also had been to Walcheren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes indeed it is so Tina apparently loved my pictures and posts about Walcheren so much she decided to go there.

      Xxx

      Löschen
  5. Hotel oder Ferienwohnung, aber niemals Zelt. Zelte und ich - das geht nicht gut. Und meistens Spontanbucher. Manchmal auch nicht. Ich nehme alles, Hauptsache reisen :-) Dafür aber immer ohne Hund. Der mag Verreisen gar nicht. Der bekommt schon Zustände, wenn er im Auto bis zum Tierarzt fahren muss. Also bleibt er in der Nachbarschaft bei seinen besten Kumpels und lässt sich da verwöhnen.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha. Ja, Zelt hatte i h 1x. Mit 12. Das war nix für mich. Also es darf gern regnen, dann ist es kuschelig. Aber bitte trocken innen :))

      Mein Mann meint dann immer, ich meine eigentlich ein Hotel...

      Kelly ist happy so lange sie bei uns sein kann. Rest ist ihr egal. LG Sabina

      Löschen
  6. Schön, dass Ihr noch eine Unterkunft gefunden habt. Ich kann mir vorstellen, wie schwierig das ist. Wir buchen "tierunabhängig". Unseren Kater können wir nicht mitnehmen. Der muss in einem Tierhotel untergebracht werden. Wir hoffen, dass wir es in diesem Jahr realisieren können. Im letzten Jahr fiel der Urlaub flach.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Wir haben seit gut vier Jahren einen Hund (Höher gelegter Dackelmischling) und hatten bisher nie Probleme. Wir sind immer in Frankreich in Ferienanlage (da uns außer der Fellnase noch ein männlicher Pubi begleitet) und die Franzosen sind bis auf sehr wenige Ausnahmen tierlieb. Auch auf Sylt im letzten Herbst war der Hund kein Problem. Und er rast gerne durch den Sand aber auch genauso gerne durch die Rheingauer Weinberge bei uns (fast) vor der Tür.
    Dem Hund zuliebe reisen wir jetzt immer in zewi Tagen an. Dadurch haben wir einige nette französische Dörfer kennen gelernt und reisen deutlich entstresster.
    Von Holland kenne ich bisher nur Amsterdam (grandios!!) und Frankreich 2018 ist auch scon gebucht!!
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Urlaubstechnisch haben wir schon einiges ausprobiert liebe Sabina. Der letzte Urlaub im Zelt ist allerdings schon einige Jährchen her und muss jetzt nicht unbedingt wiederholt werden. Ansonsten waren wir ohne Hund auch schon einmal in einem Mobilhome. Mit Hund haben wir sowohl Urlaub im Hotel als auch in einer Ferienanlage gemacht, was völlig unproblematisch war. Der Urlaub für dieses Jahr ist ebenfalls bereits gebucht. Es geht in eine Ferienwohnung an der Nordsee. Da Rocky keine typische Wasserratte ist, sind wir jetzt schon gespannt, wie es ihm an der See so gefällt. Allerdings werden wir wahrscheinlich einen Zwischenstop einlegen, weil 10 Stunden Autofahrt finden weder der Hund noch ich lustig. Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen

I love hearing from you and appreciate friendly and constructive comments. Danke vielmals für eure Zeit, die ihr mir schenkt, um hier so freundlich zu kommentieren. Keine Scheu, einfach dazukommen. Herzlich Willkommen! Oceanblue Style ist eine eingetragene Marke und darf nicht anderweitig verwendet werden.Fragen gern an: oceanbluestyle.blog@gmail.com