09.08.17

hollywood hair oder: jetzt wird's haarig


Endlich habe ich einen Haarschnitt, der mich total glücklich macht. Es ist der Haarschnitt meiner Träume sozusagen - Hollywood Hair. Und das ist noch nicht mal übertrieben. Und trotzdem wünschte ich, ich wäre dem Haarschnitt meiner schlaflosen Nächte niemals begegnet.

EINE HAARIGE SACHE

Haare sind ja immer so eine Sache - ihr wisst, wovon ich rede, oder? Seitdem ich etwa zwei Jahre alt bin, bewusst sechs Jahre, habe ich mit meinen Haaren gehadert. Die Haare auf dem Kopf fielen einfach nie, wie ich es ihnen in meiner Vorstellung befohlen hatte - da half weder zerren noch Dauerwelle. 

Manche Menschen fürchten sich vor dem Zahnart, ich mich immer schon vor dem nächsten Friseurbesuch. Dabei bin ich durchaus zu spontanen Handlungen fähig. Wenn ich auf dem Stuhl hocke, spricht meine Stimme schon mal: Ach, schnippeln Sie mir ruhig mal eine Kurzhaarfrisur. So geht das seit Jahren. Kurz, lange Zeit lang, dann wieder recht kurz.



Vor zwei Jahren passierte es das letzte Mal. Im Sommer 2015 war mir plötzlich -zack- nach kurzeeen Haareeeeen. Damit schlug ich mich eine Weile herum. Was tun? Wachsen lassen? Der aktuelle Friseur war mir zu teuer und zu hochnäsig. Kennt ihr diese Läden, in denen die Angestellten vornehmer und cooler sind als die Kundschaft? Du liebe Güte.....


WIE ICH ZU HOLLYWOOD HAIR KAM


Und dann kam Hollywood hair. Wie ich gerade in einer der letzten InStyles entdeckte, ist der Bob mit Pony dieses Jahr in Hollywood total angesagt. Das freut mich für meine Mitmenschen an der Westküste total, weil die Friseure es dort draufhaben. Wie ich zu meinem Hollywood hair kam? An meinem Geburtstag letztes Jahr stoch mich wieder der Hafer, ich gondelte mit dem Fahrrad in San Diego durch die Straßen auf der Suche nach einem Friseurladen. Meinen 50. habe ich ja mit einer ordentlichen Sause nach NYC und meine alten Heimat San Diego gefeiert.

DER BESTE FRISEURBESUCH EVER
(Ich bitte meine Leserinnen um Entschuldigung, wenn ich manchmal so komisch formuliere, das ist arbeitsbedingt oft Kauderwelsch in meinem Hirn zwischen Englisch und Deutsch. Seitdem aber auf Instagram solche Formulierungen bei manchen Usern auftauchen wie "Das war der beste Abend jemals" -Message: Leute, ich bin so cool und kann kein Deutsch mehr, schäme ich mich. Also: ich gelobe Besserung.:))

Jedenfalls fand ich das Studio "Bellicapelli", wo die elfengleiche Domenica Summers mich bediente. Bis auf die Punkfrau an der Rezeption war alles schön unprätentiös. Schere, Fön, Waschbecken - alles, was ein Friseurladen braucht. Ich zappelte auf meinen Stuhl, um D meine Wünsche darzulegen, hektikte auf dem Smartphone nach gespeicherten Frisurfotos. Derweil war die Friseurin verschwunden. Huch, dachte ich mir? Wie ulkig. Wieso haut die jetzt ab, während ich ihr meine Wunschfriseuren unter die Nase halten will? 

Tja, little did I know. Domenica flitzte zurück, in der Hand ihr Appletelefon mit zerkratztem Display und hatte schon auf Pinterest meine Traumfriseur gefunden. Zu sehen ---->PINTEREST GREAT HAIR FRISUREN

Kurz und gut: sie schnitt mir ohne mein Zutun genau den Pony, den ich mir erträumt hatte und alles war gut. Sie war einfach eine Friseurin, wie ich sie mir wünsche: gut. "Was gefällt dir an dieser Frisur", fragte sie mich, nachdem ich ihr ein Bild gezeigt hat. Das hatte mich noch nie jemand gefragt. Dadurch half sie mir auszudrücken, was ich wollte. Ich sage es ja: der beste Frisurbesuch ever 💗💗💗

PONY ODER MITTELSCHEITEL? 
Ich trage sehr gern Pony, wenn die Haare wachsen wird ein Mittelscheitel daraus. Der verleiht dem Look automatisch mehr groove, habe ich jetzt auf Refinery29 gelesen. Nun, das hat noch nie geschadet. Die Idee kommt natürlich wieder aus  - richtig: Hollywood.  
  
HAARPFLEGE
Da mein Haar in Mengen auf meinem Kopf wächst, aber sehr fein ist, habe ich mit der Zeit gelernt, nicht zu viele Produkte zu benutzen: Trockenshampoo ist mein bester Freund, weil es auch Volumen verleiht. Klappt super für mich. Moppi hatte mal etwas zu seltener Haare waschen. Ich bilde mir ein, es hilft. Luftrocknen im Sommer ist auch immer eine gute Idee gegen Austrocknen durch die heiße Fönluft. 





Seitdem raufe ich mir die Haare - was tun? Länger als jetzt möchte ich meine Haare nicht wachsen lassen, Ende nächsten Monats muss ich sie nachschneiden lassen. Aber ich will mich von diesem Haarschnitt nicht trennen - er verbindet mich mit meinem San Diego. Das ist irrational, ich weiß. Was mich tröstet? Ich trage aktuell einen offenbar total angesagten "LOB" - Long Bob :))) Steht jeder Frau, kann jede tragen, wirkt modern und weiblich. Dennoch, ich fürchte mich vor dem nächsten Friseurbesuch, der mir meinen Schnitt verhunzt.....

Was tun sprach Zeus? Was würdet ihr tun? Meerblaue Grüße


-Sabina

Kommentare:

  1. oh je! da hilft wohl nur die friseurin einfliegen lassen!!
    ich hab null vertrauen in die zunft der haarschneider - vor allem die damen haben es in den letzten 40 jaaren IMMER geschafft mich grauenhaft aussehen zu lassen! nur 1 MANN - der konnte wirklich was! leider verschwand der nach 1,5 jahren aus der stadt...... gerade letztens wieder zustände bekommen bei einer "friseurin" - hört nicht zu, macht trotz bilder was sie will und ich seh hinterher aus wie eine oma aus charlottenburg oder baden-baden - grrr. seitdem ist hier selbst die frau - nicht perfekt aber COOL!
    zum glück wächst die matte in rasender geschwindigkeit, so ist schon nach 1 monat das schlimmste vorbei.....
    mein rat - geh zu einem FRISEUR! den schrillsten den du finden kannst.
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Allerdings. Ich weiß genau, was du meinst. Es heißt ja nicht, dass die nicht schneiden können, sondern ihre Vorstellungen nicht mit meinen harmnonieren. Die mich also nicht gut einschätzen können...*jammer*:))))

      Nach dem Schrillsten schnüffele ich schon herum. Wundersamer Weise schickte mir gestern das Universum eine Kollegin mit tollen Haaren über den Weg, die mir ihren Frisur empfahl. Den gucke ich mir mal an...LG Sabina

      Löschen
  2. Jap genau das wär mein Rat. Einen schrillen Friseur und sich drauf einlassen. Ist wie mit Modemut nur heissts Haarmut :))
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Tina: Ja aber die Klamotten kannste schnell wieder ausziehen! Gibt doch nicht umsonst den Spruch (der in "meinem" Friseursalon an der Tür hängt): Sei immer nett zu deiner Friseurin. Wir brauchen 5 Minuten, um dein Selbstbewusstsein für 6 Monate zu zerstören. ;D

      Löschen
    2. Ha, liebe Tina. Weißt du, als der liebe Gott den Mut verteilt hat, hat er bei mir alles über die Klamotten geschüttelt und nix für die Haare übrig gelassen:))) LG Sabina

      Löschen
  3. Erstmal: Der LOB steht dir fantastisch. Wie für dich gemacht und du siehst wirklich toll damit aus. Was den neuen Schnitt angeht: Ich persönlich gehe nur noch zu Friseurinnen, die ihr Haare so tragen, wie es mir auch gefallen würde. Damit bin ich gut gefahren. Alternativ würde ich es auch mal mit einem Friseur versuchen. Mann und Sohn haben - nach Jahren, in denen sie sich nur von Frauen die Haare haben schneiden lassen - jetzt seit einem Jahr einen Friseur. Und sie hatten nie einen besseren Haarschnitt. ;)

    Also: Toi, toi, toi! Und immer dran denken: Haare wachsen ja auch wieder. ;D

    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Anna. Das ist ein hilfreicher Hinweis. Klar gucke ich mir auch die Leute an. Und sag bitte NIE WIEDER das die Haare wachsen *lach* #sechsmonateohneselbstbewusstsein <3 LG Sabina

      Löschen
  4. Mein Qualitätskriterium bei der Suche nach einem Friseur: Ich gehe erstmal hin, um einen Termin zu machen und schon mal anzukündigen, was ich will. Sollte bei diesem Besuch eines der Worte "frech" oder "flott" fallen, ergreife ich ohne weiteres Nachdenken die Flucht. Merke: Männer sagen solchen Humbug nicht. Denen kannste vertrauen, da hat Anna vermutlich Recht ;-) Kommt in der Unterhaltung weder das Wort "frech" noch "flott" vor, wage ich einen Versuch :-)
    Inzwischen habe ich eine Friseurin gefunden, die mich versteht und die nicht IHRE Vorstellung von MEINEM Haarschnitt durchsetzt. Die muss gehegt und gepflegt werden.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Musste erstmal fertig lachen. Weiß gar nicht, was ich besser finde: frech und flott oder flott und frech....:)))) Deine Strategie macht Sinn. LG Sabina

      Löschen
  5. Bei mir ist es ähnlich - ich vertraue so schnell niemanden. Dann traf ich IHN und dann zog ich weg. Nun warte ich immer brav, bis ich wieder nach Berlin komme und zwischendurch laufe ich eben so herum, wie ich herumlaufe. Schwarzwurzeln an Dotter. Ich muss mich ja nur morgens und abends und zwischendurch im Spiegel angucken. Den Rest des Tage sehe ich mich ja nicht ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bärbel, du sprichst mir aus der Seele. Aber weißt du, ich sehe mich nicht, das stimmt. ABER ICH FÜHLE ES!!! :)))) Genau wie du beschrieben hast, empfinde ich es auch! LG Sabina

      Löschen
  6. ich weiß, wovon du sprichst. Ich bin froh, hier eine Friseurin gefunden zu haben, die gut beraten kann und immer auch guckt, ob eine Frisur mit dem Haar auch machbar ist.
    Ich drücke dir die Daumen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also mit meinen Haaren kann man schon viel machen, aber das heißt nicht, ob mir das gefällt. :) Danke fürs Daumen drücken. Weiß ich zu schätzen. LG und schöne Restwoche! Sabina

      Löschen
  7. Das kenne ich. Ich mag Deinen Bob mit Pony auch gern. Drück Dir also die Daumen :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Danke liebe Sabine, das kann ich gut gebrauchen! LG Sabina

      Löschen
  8. Ach du sprichst mir aus der Seel ich habe so viele Jahre nach einem guten Friseur gesucht und viele haben meine Haare im wahrsten SInne des Wortes zerstört. Darunter leiden meine Haare immernoch :/Und deswegen traue ich mich kaum noch zum Friseur. Bei mir gibt es (bis jetzt) leider kein Happy end.
    Aber ich finde deinen Bob mit Pony so schön, toll siehst du aus.

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf INSTAGRAM

    AntwortenLöschen
  9. Frisur und Friseur können ein ziemlich schwieriges Thema sein liebe Sabina. Nachdem viele Friseure das "Problem" mit meinem feinen Haar, den zahlreichen Wirbeln auf dem Kopf und den Natürlichen einfach durch Kurzhaarschnitte gelöst haben (mit denen ich stellenweise todunglücklich war) habe ich schon vor einiger Zeit einen Friseur (männlich) gefunden. Er versteht sein Handwerk ziemlich gut und vereint beim Schneiden sowohl meine Wünsche alsauch die Bedürfnisse der Haarstruktur und wie die Haare von sich aus fallen. So tolle Naturlocken habe ich zuletzt als Kind gehabt. Vielleicht kennen sich Männer wirklich besser mit Haaren aus. Zumindest scheint es ihnen leichter zu fallen, Haare nicht unbedingt nur nach ihrer Vorstellung zu schneiden. LG und einen schönen Sonntag Ursula

    AntwortenLöschen

I love hearing from you and appreciate friendly and constructive comments. Danke vielmals für eure Zeit, die ihr mir schenkt, um hier so freundlich zu kommentieren. Keine Scheu, einfach dazukommen. Herzlich Willkommen! Oceanblue Style ist eine eingetragene Marke und darf nicht anderweitig verwendet werden.Fragen gern an: oceanbluestyle.blog@gmail.com