02.07.17

bademode 2017: welcher bikini passt zu meiner figur?



Bikini-mäßig war ich früher eine Geisterfahrerin. Ihr wisst, was ich meine? Ich habe früher nur nach Farben gekauft: schrill mussten sie sein. Je mehr Neon, desto lieber. Modell? Sportliche Matrone, brasilianische Bombe oder kalifornischer Hippie - ich habe alles ausprobiert und nichts:) Was sich daran verändert hat?



FARBE: KLASSISCH ODER 80ER?


Draußen regnet es, der Juli führt sich gleich wechselhaft ein. Doch in Gedanken wird es langsam Zeit, für den Urlaub zu packen. Am Meer. Mit Bikini natürlich :) Irre Farben liebe ich noch immer. Mit klassisch-einfarbig habe ich es mal probiert. Das gute Stück lungert jetzt traurig in einer Schublade herum. Bei Bademoden lass ich die Kuh fliegen. So bin ich wenigstens schnell im Wasser zu finden, sollte es mal brenzlig werden. Hoffe ich jedenfalls. Auch am Strand muss mich niemand lange suchen. der mal Eis holen war.....Türkis ist meine Lieblingsfarbe.


FORM: BEACHBABE ODER SAMBABOMBE?


Was die Form angeht, fühle ich mich seit Jahren schon in Tankinis am wohlsten. (Neongelb mit Türkis). Der Slip zusammen mit einem Spaghetti-Top und alle Figursorgen sind für immer im Nirvana ersoffen. 

Ihr werdet ja vielleicht sagen: Ja, aber warum zeigst du uns hier ganz andere Modelle?  Ja, also besagte Tankinis sind nun ausgemustert, im besten Sinne des Wortes "abgetragen". Ich muss noch nach neuen stöbern. 

Und dann gibt es ja noch die kalifornische Strandseele in mir. Das Beachbabe, das im nächsten Leben eine Surferin auf Hawaii werden möchte. Ich heiße dann Kelly und führe ein Bikini-Café direkt am Strand. Wobei ich meine Traumvilla am Boardwalk von Pacific Beach auch schon gefunden habe...aber ich schweife ab. Zurück zu den Surferinnen. Die tragen ja ihre eigene Arten von Bademoden. (Den Surferstil findet ihr übrigens auch in meinem PINTEREST board BIKINI BADEMODE.) 

Mit den Modellen habe ich lange rumprobiert. Ich bin jetzt nicht die heiße brasilianische Sambabraut. Also knapp und üppig brauche ich nicht. Zu mir passt am besten das Triangle-Oberteil. Dreieck, fertig. Auch Push-ups mag ich nicht, weil die Pads entweder verrutschen oder so sperrig sitzen. Der Bikini oben ist eine Ausnahme. Den habe ich aus einem Shop in San Diego. 💓💓💓 Da werde ich immer ganz seelig, wenn ich den trage und fühle mich sofort an meinen Strand in Pacific Beach versetzt, wo es das beste Frühstück der Stad gibt - ohne Übertreibung. (Bilder dazu unten:)) 
Wenn ich in San Diego bin, besuche ich immer noch diesselben Bars, die immer noch dieselben Songs wie vor 20 Jahren dudeln. San Diego ist konservativ, aber mega entspannt. Ich verbringe so viel Zeit des Tages wie möglich am Strand. Mittag-, Abendessen - alles. 🌅🌅🌅


FIGUR


Eine Bikinifigurt von mir im Netz wird es nicht geben. Das ist weniger eine Frage des Alters, sondern der Einstellung. Die liebe Natascha hat dazu auch einen lesenswerten Text verfasst. Ich denke, kein Bild stößt so sehr auf die retouchierte Perfektion des Internets wie das Bikinifoto: entweder bearbeite ich meinen Körper hübsch für Pinterest. Oder ich lasse ihn so und setzen mich den Bewertungen unbekannter Menschen aus. Nö. I would prefer not to. 
Denn wie Heidi Klum schon sagte, natürlich gibt es Körperzonen, die ich kritisch betrachte. Welche Frau macht das nicht. Auch, wenn sie noch so "zufrieden" mit sich ist. Aber ich möchte meine vermeintlichen "Problemzonen" hier nicht groß ausbreiten. Dann guckt ja jeder künftig darauf...Ach, ich hatte tatsächlich aus Zeeland mal ein Bikinifoto auf Instagram gepostet, aber Shorts dazu getragen. Doch selbst dies habe ich schon längst wieder gelöscht.😎

ZÜCHTIGE BADEMODE?
Was mich aber dann doch amüsiert hat, war, dass auf Pinterest eine der ersten Suchanfragen zu Swimwear "modest", also "züchtig" ist. Und eine Pinnerin schrieb, sie sei nun Mutter und müsste weder "T" noch "A" raushängen lassen. Nun ja...*lach* Was der einen schon wie raushängen anmutet, ist der anderen noch bescheiden.


UND WELCHER BIKINI PASST NUN ZU MEINER FIGUR?


Nach jahrelangem Herumprobieren bin ich darauf gekommen, dass das Höschen nicht zu tief auf den Hüften sitzen sollte, weil ich keine Stelzenbeine habe. Und zu meinem Knochenbau passen dünne Schnüre besser statt breiter Träger. Wie gesagt, wenig Tamtam, nichts Ausgestopftes, nichts Gepushtes. Weil meine Oberweite auch zu meinem übrigen Körper passt, greife ich nun zum Dreieck. 

Der Vorteil am Älter sein ist ja auch, akzeptiert zu haben, dass ich entweder Silikon nachrüste, wenn ich ein Bandeau-Top tragen möchte oder lieber nicht. Ich habe mich fürs lieber-nicht" entschieden. Wenn ihr rätselt, welche Bademode denn nun am besten zu eurer Figur passt, dann habe ich im diesen Trendguide für euch. Dank der kleinen, hübschen Übersicht weiß ich jetzt auch, dass ich halt doch voll ein Kind der 80er bin: schrille Farben und ab an den Strand! 😊😊😊






*affiliate link

Kono's best breakfast in PB, San Diego
Pacific Beach, San Diego

So, wie züchtig darf oder muss es denn für euch sein? Wie gern oder ungern kauft ihr Bademode? Seid ihr eher Bikini- oder Badeanzug-Typ?

Ihr wisst ja: wenn euch der Post gefallen hat oder eine eurer Freundinnen einen Bikiniguide sucht, macht ihr eine Freude, indem ihr den Beitrag mit ihr teilt! Meerblaue Grüße sendet euch

-Sabina

Link-up: Tinas Pink Friday,

Kommentare:

  1. Ich habe früher bei der Farbe oft daneben gegriffen :) Bei der Form war ich mir früh sicher. Bikinibilder von mir gibt es auch nicht auf dem Blog. Denn der Bikini gehört an den Strand und nicht aufs Foto.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja schon witzig, dass es genau umgekehrt bei uns beiden war. Wenn Bikinifoto, dann privat :) Schönen Sonntag noch und LG Sabina

      Löschen
  2. Ich hab früher gern schrill getragen, oder such mal schwarz. Neon gerne, dann aber Pink. Im Moment bin ich eher wenig in Bademode unterwegs auch nicht am Strand. In die Nordsee muss ich nämlich außer mit den Füßen eher nicht. Ich bin Warmduscher. :)
    Mir gefallen im Moment die Retro Bikini Modelle sehr gut. Mit diesen highwaist Hosen.
    Du hast recht ein Foto muss nicht sein auf einem Blog. darf aber wenn jemand möchte.
    Deine Wahl ist hübsch und steht Dir sicher gut.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina, dich kann ich mir sehr gut vorstellen in den hohen Hosen! Steht dir sicher vorzüglich...ausprobieren will ich die auch mal.

      In die Nordsee gehe ich auch nur im Hochsommer *lach* Am liebsten ins Meer gehe ich auf den Kanarischen Inseln:)))

      Warmduscherin bin ich nämlich auch 🤣 Schönen Sonntag noch und LG Sabina

      Löschen
  3. Hübsche Bikinis hast Du. Die würden zu meiner Figur nicht passen. Bei mir entweder im 50er Jahre Look oder Badeanzug - gern Schwarz.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch jemand mit der Vorliebe für die 50er. Ich glaube, schearz hatte ich noch nie ...Schönen Abend noch und LG Sabina

      Löschen
  4. mir reicht am meer ja eine bikinihose - und da tut es das dunkelblaue model von 2015 noch in diesem sommer. ansonsten gehe ich am liebsten ganz ohne textilien ins wasser, aber die badestellen dafür werden leider immer rarer.
    liebe grüße
    bärbel ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi...ja in NF gibt es auch Freikörperkultur. Ich hole mir immer so schnell einen Sonnenbrand :)

      Schönen Abend noch und LG Sabina

      Löschen
  5. ich hätte kein problem mit bikinifoto im blog - nur gibt es von mir keine - ich halte es da wie bärbel: am liebsten ohne!
    und bei dem "notfallbikini", den ich habe, ist mir nur wichtig, dass halbwegs passt, keinen nackenträger hat und bloss kein schaumgummi im oberteil!
    @sentiment: hier liegt auch immer noch der bikini rum den ich mir 99 in australien zugelegt habe.........
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ihr liebenswerten FKKler....*lach* Ihr gefallt mir....xxxx

      Löschen
  6. Liebe Sabina,
    ich mag sie alle Drei, besonders weil sie die Meeresfarben aufnehmen. Im Grunde ist mir egal, was ich trage, Hauptsache ich kann damit ins Wasser. Früher bevorzugte ich Bikinis ähnlich den Deinen, ohne Polster, ohne Push-Up und dachte tatsächlich ich könnte die immer tragen. Inzwischen habe ich mich anders besonnen und trage einen Badeanzug, übrigens auch von L. An das mehr an Stoff muss ich mich noch gewöhnen.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich trage auch gern Badeanzug, weil die im Wasser irgendwie praktischer sind liebe Sabine. Früher hat mich das Hin und Her beim Bikini nicht gestört, jetzt doch :) Schönen Tag noch und danke fürs Vorbeischauen. LG Sabina

      Löschen
  7. Ich trage doch lieber Badeanzüge, in unserem Badeteich aber auch gerne ohne Textilien!
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie Badeteich? Ihr habt einen eigenen in der Nähe, am Haus? Egal, auf hört sich jedenfalls gut an. LG und schönen Tag noch! Sabina

      Löschen
  8. Die Bikinis sind ja alle super schön und die Farben passen super zum Sommer :-*

    Melanie / www.goldzeitblog.de

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sabina,
    ganz lieben Dank das du mich in deinen Blogpost erwähnt hast. Mir gefallen alle drei deiner Bikinis. Ich denke die Farben und Formen würden mir auch stehen :-)
    Alles Liebe
    Natascha

    AntwortenLöschen

I love hearing from you and appreciate friendly and constructive comments. Danke vielmals für eure Zeit, die ihr mir schenkt, um hier so freundlich zu kommentieren. Keine Scheu, einfach dazukommen. Herzlich Willkommen! Oceanblue Style ist eine eingetragene Marke und darf nicht anderweitig verwendet werden.Fragen gern an: oceanbluestyle.blog@gmail.com