26.03.17

was ist eigentlich edgy chic?



Stop, wer jetzt denkt: Pah, was interessiert mich edgy chic, ich bin froh, wenn ich morgens etwas anzuziehen habe und ein anständiges Kleid für die Hochzeit meiner Kusine finde, dann haltet kurz inne. Denn vielleicht ist edgy chic genau die Antwort auf eure Anziehfragen!


Oder warum sollte eine riesige Inspirationsquelle wie PINTEREST Suchwörter wie "1000+ Ideen zu edgy chic" ausspucken? Offenbar ist der Bedarf groß und der Fragen viele!

DOCH WAS BEDEUTET EIGENTLICH EDGY?


Edgy bedeutet ja erstmal nur Ecke oder kantig. Nicht umsonst bezeichnet der Volksmund Leute ja auch als "kantige Persönlichkeiten". Das kann man je nach Perspektive dann als Kompliment oder als Kritik verstehen. Edgy ist also alles, was im weitsten Sinne von der Norm abweicht. Je weniger mainstream, desto edgy. Nennt es, wie ihr wollt: ungewöhnlich statt gewöhnlich. Extravagant. Individuell. Edgy ist meiner Meinung auch, im Internet Leute zu siezen, wo sich doch alle Welt "zwangsdutzt" :)

Ursprünglich galt vor allem Lederkluft als rockig, das Tragen einer Lederjacke daher als rockig, sprich: edgy. Inzwischen ist der Lederjacke aber schon fast Basic. Und jede Aufhellung der Rebellfarbe schwarz senkt den Anarchiecharakter der Jacke entsprechend. Mit meiner weißen Lederjacke bin ich also total die Möchtegern-edgy-Tante ;-)
 



Was edgy ist, ist also veränderbar. Oder findet ihr das Tragen von Jeans und T-Shirt als außergewöhnlich? Nach meinem Verständnis ist "edgy" aber durchaus der Versuch, dem Spießertum zu entfliehen. Also, der Langeweile. Das hat auch etwas mit der Persönlichkeit zu tun; ansonsten ist es nur eine Modemarotte.

Wenn mich aber meine Jeans langweilt, dann reiße ich sie irgendwann ein. Oder lasse mir etwas Neues einfallen. Wie meine Freundin, die in den 80ern ihre Strickjacke mal mit den Knöpfen nach hinten auf dem Schulhof trugen. 

Edgy ist immer noch alles, was die Erwartung unterbricht: keine Bluse, sondern ein Holzfällerhemd zum Businesskostüm.

Eine der deutschen Bloggerinnen, die als edgy gelten, ist beispielsweise Masha Sedgwick. Weil sie immer etwas schlampig frisiert ist und ein rockiges Image pflegt. 



14 TEILE FÜR DEN EDGY CHIC

--> Die Lederjacke
--> eine zerissene Jeans
--> eine Lederhose
--> das Unerwartete 
--> Turnschuhe zum Anzug?
--> Der Stilbruch wie ein Holzfällerkarohemd zum schicken Businesskostüm 
--> Ein Fransenrock zu Cowboystiefeln mit Sweatshirt und Lederjacke. 
--> Pumps oder Ankle Boots mit Strasssteinen 
--> Overknee Boots
--> eine Jeansweste zum Kleid tragen
--> T-Shirt mit Slogan
--> Turnschuhe zum Kleid/Rock
--> Jeansjacke zur weißen Bluse
--> ein Tüllrock mit Lederjacke 

Inzwischen ist soviel von dem ehemals "edgy chic" mainstream, dass ich gar nicht mehr weiß, was noch schräg ist. Galt es noch als verpönt, wild Muster zu mixen; als schlechter Geschmack sozusagen, sind seit spätstens dieser Saison viele ganz wild darauf; tuten es die Modezeitschriften aus allen Hörnern.


*affiliate link

 

Edgy im Alltag? Geht das? 

Klar. Wen ich meine unangepasste, rebellische Seite an manchen Tagen pflegen will, dann trage ich ein T-Shirt zur Anzughose mit Sneakers und Lederjacke. Wer lieber Rock mag, der greift nach einem Bleistiftrock. Vorhersehbar sind Bluse nd Pumps, T-Shirt und Turnschuhe nicht. Auch Faltenrock zu T-Shirt ist eine Option fürs Frühjahr. 

Zu entscheiden, ob meine Looks jetzt edgy sind oder nicht, überlasse ich euch.  

--> Hellblaue Schlaghose mit weißer Spitzenbluse zur Lacklederjacke
--> Wie kombiniere ich einen Tüllrock
--> Schwarzer Lederblazer zur Jogginghose  

Edgy styling über 40?


Edgy mag ich an Tagen an denen ich mich gut fühle und Bäume ausreißen könnte, vor Selbstbewusstsein also nur so strotze. Und klar geht das auch über 40. Warum nicht? Ich experiementiere gern mir interessanten Formen (falls es noch niemandem aufgefallen ist :), siehe Fotos), Schnitten und Trends. Der perfekte edgy Look für mich basiert auf meinen Lieblingsbasics, gepaart mit Hinguckern, die aus dem einem langweiligen Allerweltslook etwas Eigenes machen, was sonst niemand so trägt. 

Wer noch Ideen sucht, findet auf PINTEREST Hosen und Röcke en masse.  Aussergewöhnliche Details und richtig schräge Designs sammele ich gern unter "FANCY DETAILS."

ÜBRIGENS: ein Ringelpulli zu Jeans und Turnschuhen zu tragen, ist nicht edgy, sondern klassisch. Was ich an 99 Prozent aller Tage im Alltag liebe ;-) Edgy ist dazu da, um dem Alltag ein bißchen pepp einzuhauchen....

Aufräumen möchte ich in diesem Zusammenhang auch mit dem Mythos "Lässig Look", der wie der edgy Style mühelos daher kommen will. Nix ist am Styling mühelos. Einen Stil unangestrengt und scheinbar edgy oder lässig wirken zu lassen, kostet je nach Übung genauso viel Arbeit wie "Nude Make-up" ;-) 


Was haltet ihr vom edgy chic? Was tragt ihr davon im Alltag?

-Sabina 

Kommentare:

  1. wenn einem langweilig ist trägt man omas unterrock als bluse - hihi!!
    obwohl der u-rock auch aus meinem schrank stammen könnte. womit wir bei meinem look wären. der ist so weit vom mainstrem entfernt das edgy ein euphemismus wäre. täglich übrigens. ganz mühelos.
    prima dass du es mal erklärt hast! :-)
    schönen sonntag! xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi klar, dass du mich durchschaust ;-) Und du bist das total. Das mögen wir ja beide sehr <3

      Schönen Sonntag noch und LG Sabina

      Löschen
  2. Ist edgy sozusagen wie Stilbruch? Den liebe ich nämlich - Strickpullover zum Spitzenrock zB., aber ich habe mich schon so dran gewöhnt, dass ich das schon gar nicht mehr als etwas besonderes sehe, sondern für mich echt Basic ist. Es ist so vieles alltagstauglich geworden, dass es, grade in Berlin, echt schwer fällt, hier aufzufallen. Ich mag alles, was ein wenig übertreibt.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee nicht unbedingt liebe Moppi. Denn Stilbruch kann auch heißen, dass ich ein Abendkleid mit einer Küchenschürze kombinieren, also dann zwei Stile. Aber edgy steht schon für rockig. Im engen Sinne. Ich finde ja auch, dass Abendkleid und Schürze kantig sind und daher edgy. Da streiten sich sicher die Gelehrten, legst du es eng aus oder weiter. Und klar ist Berlin ein bißchen der Vorreiter....klar kannst du da auffallen: zieh dich einfach gut und extrem schick an ...*lach*

      Herzlichste Grüße aus dem sonnigen Frankfurt und danke für die anregende Frage!

      Löschen
    2. Danke für die weiterführenden Erklärungen. ;-)

      Stimmt, nachmittags im festlichen extrem schicken Look zu Burger King am Alex, da würde ich sicher auffallen. *lach*

      Löschen
  3. Super Look, Sabina :-) Ich mag Deine Interpretation von edgy!
    Wenn ich Deine Liste lest, mache ich das ja auch ab und zu ;-)
    Schönen Sonntag und liebe Grüsse
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi, danke für dein Kompliment. Das freut mich echt immer ganz besonders. Naja, ich denke, der Begriff wird sooft benutzt. Und mein Anliegen war ja, dass Leserinnen denken, ach so, na das habe ich ja im Schrank. Endlich was anzuzuiehen....*lach* Und du hast das auch, klar bei den Stiefeln aus dem Winter ist mir das in Erinnerung geblieben...LG nach Züri von Sabina, die gleich mal bei dir lesen kommt.

      Löschen
  4. Ich mag das gerne an anderen , an mir sieht das komisch aus . Daher bin ich diesbezüglich zurück haltender ;)
    LG Heidi ..(die jetzt die ganze Zeit kichern muss )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi, immer wenn ich deinen Namen lese, muss ich sofort an die schönen Farben denken, die du immer trägst <3 Wieso sieht eine Lederjacke an dir komisch aus? Echt? Hm...Naja, weißt du ja besser...freut mich, wenn ich dich am Sonntag zum Kichern gebracht habe. Herzlichste Grüße von Sabina an dich.

      Löschen
    2. Nein nicht die Lederjacke ... ich meinte Deinen Überwurf ...öhm Unterrock ;) Das wär jetzt sehr ungewohnt für mich

      Löschen
    3. Hihi, aber glaube mir, man gewöhnt sich an alles...kicher. LG Sabina

      Löschen
  5. ich bin ja weit über Ü40 aber ich hab schon immer angezogen, was mir gefällt und wie das nun heisst, oder ob das überhaupt einen Namen hat, war mir auch egal .. Alter hat mit Styling nichts zu tun - ich zieh auch das weiße Trägerkleid auf die Jeans an

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frau Gärber, herzlich Willkommen und danke für die Zeit, die Sie sich für einen Besuch auf meinem Blog genommen haben. Es freut mich immer, wenn Leserinnen mich kritisch begleiten. Das ist eine große Motivation. Herzliche Grüße Sabina Brauner

      Löschen
  6. Das mag ich ja so an deinem Stil - das Unerwartete, Ungewöhnliche. Und deine Schuhe ;)
    Am Wochenende war ich dann ja auch Edgy, bei der Feier meiner Freundin hab ich eine derbe Jeansjacke zum Etuikleid getragen, das sah gut aus (und war warm genug für den Hamburger Frühling 😂)
    Ich mache so was nicht oft, aber immer öfter..
    Hab einen schönen Wochenstart, bei mir läuft der Countdown jetzt rückwärts!
    Liebe Grüße, auch an Kelly von Lotti,
    Frau Vau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frau Vau, dass mir jemand mal sagt, er mag meine Schuhe, darauf wäre ich im Leben nicht gekommen. Weil ich im Vorblogleben gefühlt nur 1,5 Paar hatte...gnihii...sagt man das noch,oder ist das schon wieder out? Aber jetzt sende ich dir auch hier nochmal eine ganz dicke Umarmung und einen noch dickeren Kuss für Lotti auch von Kelly auf das sie sich fix erholt. Bitte lass mich wissen, wenn es ihr besser geht! Deine Sabina

      Löschen
  7. Hallo Sabina, sehr interessant. Ich finde man muss sich mehr überlegen um edgy zu sein. Ist wirklich mittlerweile ziemlich mainstream, die Stilbrüche. Da liegst Du vollkommen richtig. Unterrock als Top aber nicht :))
    Du bist einfach genial... aber raus gehst so nicht, gell ;)
    Danke für den tollen Post
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, du meinst, es erschreckt sich der Osterhasi und würde denken, es wäre schon wieder Halloween? Als Schülerin wäre ich sicher so raus, aber das war ja auch wichtig für die Persönichkeitsentwicklung.

      Jetzt brauche ich das nicht mehr. Dafür habe ich ja den Blog, um Marotten hier auf meiner kleinen Bühne auszuleben.

      Ich finde, es ist schon wieder edgy, nicht edgy zu sein. Weißt du, was ich meine??? Herzliche Grüße und noch einen schönen Abend für meine edgy-Schwester im Geiste. Sabina

      Löschen
  8. Sehr informativ liebe Sabina und edgy scheint ganz meins zu sein.
    Du siehst heute aus, als wärst du frisch aus meiner Instyle gepurzelt. Top
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ela, danke wie immer für deine lieben Worte. Ich habe mir auch schon immer gedacht, dass edgy zu dir passt! Dann kommst du aus der InStyle oder wir blättern zusammen!!! LG Sabina

      Löschen
  9. Cool und Romantik zu mischen war immer sehr interessant! Man kann ein bisschen Vamp, ein bisschen Rock und sogar Klassik mit Edgy sein, 80ern mit 40ern - eine ziemlich coole Mischung!
    Edgy steht dir prima und du hast einfach super kombiniert :)
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh 80er mit 40er stell ich mir wirklich total aufregend vor liebe Claudia. Danke für die Inspiration!!! Mal sehen, ob mir dazu bei Zeiten etwas einfällt. So ein Austausch ist schon toll. Als Blogger hockt man in seinem Kämmerlein und wir können uns wenigstens virtuell bereichern gegenseitig. Muito obrigda! Sabina

      Löschen
  10. Das war jetzt interessant zu lesen, denn ich wußte das gar nicht so genau. Die Bilder zum heutigen Beitrag sind wieder einmal großartig geworden!

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen

I love hearing from you and appreciate friendly and constructive comments. Danke vielmals für eure Zeit, die ihr mir schenkt, um hier so freundlich zu kommentieren. Keine Scheu, einfach dazukommen. Herzlich Willkommen! Oceanblue Style ist eine eingetragene Marke und darf nicht anderweitig verwendet werden.Fragen gern an: oceanbluestyle.blog@gmail.com