11/6/16

california travel diary #2


Während ich hier die Bilder hochlade, ist es in Deutschland draußen grau, regnerisch und arg kalt. Also wärme ich mich ein bißchen an den Bilder aus Kalifornien. Ganz lieben Dank für eure herzlichen Kommentare; heute bin ich auch schon wieder ein bißchen mehr Zuhause angekommen und fühle mich besser.

Nicht zuletzt wegen einer kleinen Alltagsfreude: Verrate ich euch ganz unten ...hihi. Ein bißchen Spannung muss auch sein!  


Der zweite Teil meines Reisetagebuchs steht unter dem Titel  "Die Farben von Kalifornien"; zack sind wir heute mal ein Stück weiter nördlich von meiner Wohnung. Wer eine Karte braucht, für den habe ich unter "Kalifornien - travel diary#1" eine hinzugefügt!


 


DEL MAR - LA JOLLA - PACIFIC BEACH
Wir stellen uns die Beachcommunities einfach wie die berühmte Perlenkette vor, an der eine Perle in die andere übergeht: Oder, um im lokalen Jargon zu bleiben: ein Juwel reiht sich an das andere. 

Denn, wer nördlich von Pacific Beach die Küste hochfährt, trifft auf La Jolla ("Das Juwel" und spanisch gesprochen: "choja") und von dort aus auf Del Mar. In allen drei Orten habe ich gelebt

Wenn PB die Surfer Community ist, dann sind La Jolla und Del Mar das Mekka der Superreichen. Den Charakter von La Jolla prägen Rechtsanwälte, es hat ein bißchen das Flair von Hamburg, Düsseldorf und Bad Homburg zusammen - nur mit 1000mal besserem Wetter



DEL MAR: WELCOME TO MY HOME 





PACIFIC HIGHWAY 101 CRUSIN' THE COAST
Nichts ist schöner und kalifornischer als die Küstenlinie entlangzucruisen. Der berühmte "Pacific Highway 101" durchzieht dabei von Del Mar an jedes Küstenstädtchen. Links die Häuser am Hang, rechts fällt die Küste zum Meer hinab. Der Pacific Highway 101 ist von Süden nach Norden an der Westküste das, was die Route 66 für Amerika von Osten nach Westen ist!




Del Mar ist bekannt für seine "Race tracks", die Pferderennbahn - mit entsprechendem Publikum - und seine Kirmes. Wer einen Kaffeestopp einlegen will, macht das am Allerbesten in meinem ehemaligen Zuhause: dem Stratford Café. 1307 Straford Court, Del Mar, CA 92014. 

Natürlich ist es IMMER ein Pflichttermin für mich, dort nach dem rechten zu schauen....:) Nachvollziehbar, nicht???




SIGHTSEEING KÜSTE: LA JOLLA- TOP 5

La Jolla liegt auf einem ordentlich hügeligen Abschnitt in der Gegend. Stellt euch also auf viele steile Hänge und Straßen ein! La Jolla ist auch wegen seiner Lage so spektakulär, dass ich gar nicht weiß, wo anfangen...

-> Die Strände: La Jolla Shores, hatte ich im ersten Teil schon beschrieben.

-> Der Hausstrand "La Jolla Cove" mit den dort lebenden Seelöwen. Stinkt zum Himmel, bereitet aber ein unglaubliches Erlebnis. Ein kleines You Tube Video habe ich auch für euch....(Dauer: ca. 1 Minute.) 

Aktuell streitet die Stadt darüber gestritten, ob die Seelöwen verschwinden sollen; weil die Anwohner den Gestank satthaben. Aber: die Touristen lieben es. 

La Jolla Cove gehört zu den am meisten fotografierten Stränden San Diegos. Nicht ohne Grund! :)

-> Das "La Valencia"-Hotel: über 90 Jahre hübsch. Die pinkfarbene Farbensensation hat schon so manche Hollywood Größe wie Bing Crosby oder andere beherbergt. Von der Hotelterrasse ist der Blick auf den Pazifik unbezahlbar.

-> Shopping geht natürlich auch immer; aber nach La Jolla würde ich deswegen nicht extra fahren. Die besten Shopping Tips für San Diego habe ich im ersten Teil beschrieben. 




!!!!! Nachts auf den Mount Soledad. Romantischster Ort - Ist nicht leicht zu finden. Aber wer oben ankommt, wird mit einer Aussicht belohnt, die ihres gleichen sucht. Parkplätze sind vorhanden. Aber weil die Einheimischen es so lieben, oft voll. Dort steht auch das Veteran's Memorial, das Denkmal für die Kriegsveteranen. Nicht davon abschrecken lassen!!! 6905 La Jolla Scenic Dr S, La Jolla, CA 92037 

 



La Jolla ist auch spekatakulär, weil es eine der besten Universitäten beherbergt: die University of California, San Diego. - Meine. Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass die Gegend ein Paradies für Meeresbiologen ist: das "Scripps Aquarium" lohnt einen Besuch zum Entdecken der Unterwasserwelt an wolkigen Tagen, die es vereinzelt mal gibt. 

Wie das Licht dort aber in der Regel strahlt, seht ihr hier. Das Bild ist unbearbeitet im Vergleich zum obigen.




Der Universitätsampus ist ein anderer Pflichttermin. Ja, ich habe immer eine Menge zu tun :) Markenzeichen: die Universitätsbibliothek "Geisel"; nach ihrem Architekten benannt, spaltet sie die Menschen in solche, die sie lieber gestern als heute abgerissen sehen wollen und solche, die sie einfach nur anbeten...ihr könnt erraten, zu welcher Kategorie ich gehöre??? 




Essen in La Jolla: Seafood. Ein Muss: das lokale Café "The Pannikin" alternative kalifornische Szene mit Drang zum Weltverbessern trifft sich dort. Gesünder geht Kuchen nicht! Pannikin, 7467 Girard Ave., La Jolla, CA 92037



La Valencia, La Jolla

ESSEN: HAWAIIANISCH
Als ich die ersten Monate in La Jolla wohnte, stellte ich amüsiert fest, dass auch Kalifornier träumen. Zwar leben sie in einer traumhaften Gegend, aber leider auch mit dem lästigen, dummen Alltag. Dem wollen auch Küstenbewohner entfliehen. Was ist also das Sehnsuchtsziel? 

Hawaii. Surfer lieben es wegen- na- wegen des Surfens halt. Und der Rest, weil es weit genug weg ist, um exotisch zu sein und doch amerikanisch. Damit ist Hawaii quasi das Malle der Amerikaner. Sorry, ist mir gerade so eingefallen...ist aber wahr....

 


Ein total unscheinbares, dennoch ausgezeichnetes Lokal findet sich in einer Mall in San Diego. Es serviert ausgezeichneten Fisch mit rauchigem Reis zu einem guten Preis; empfohlen von der New York Times; ausprobiert von mir ;-)




MEXIKANISCH
Ich bin immer ein bißchen perplex, wenn Reisende aus San Diego zurückkommen ohne ein einziges Mal mexikanisch gegessen zu haben. Das ist so wie wenn man nach Bayern fährt und trinkt keine Maß, oder man kommt nach Deutschland ohne Schnitzel zu essen. Soll sagen: Mexikanisches Essen gehört zum Alltag in San Diego wie Surfboard und Strand

Die Grenze zu Mexiko ist eine halbe Stunde von Downtown entfernt; 30 % aller Menschen in Kalifornien sprechen Zuhause Spanisch als erste Fremdsprache. Caramba! 




Es gibt natürlich die bekannten Ketten wie Rigoberto's oben im Bild oder Taco Bell. Sogar ein Chipotle hat sich in die Gegend verirrt; ich bin da kein Snob und bevor ich verhungere, esse ich dort.

Das Weltbeste, ohne Übertreibung, denn das findet auch der amerikanische TV-Sender "Fox", ist allerdings in Pacific Beach. Jetzt wisst, ihr, warum ich immer in jenem Ort wohne. Nicht wegen der Strände, des Surfergefühls: nein, wegen des besten mexikanischen Essens unter der Sonne außerhalb Mexikos!

"Taco Surf"; mehr ist dazu nicht zu sagen. Hingehen, bestellen. Seelig sein. (und nein: es ist kein TexMex. Das ist geografisch rechts.) Taco Surf, 4657 Mission Blvd, San Diego, CA 92109




KALIFORNISCHE MOMENTE ZUHAUSE
Ich trinke gerne Rotwein im Winter. Portugiesische bevorzugt. Allerdings hat sich ein guter, alter Bekannter zurück in mein Herz geschlichen. Der Zinfandel der Familie Gallo, die in Nordkalifornien ihre Weingüter pflegt. Er hat mir das Einleben zurück in Deutschland um einiges erleichtert. (Keine Werbung, sondern nur ein Wein, den ich seit 25 Jahren mag und genieße! Es hat ihn leider niemand vor die Tür geliefert, sondern er ist ganz einfach aus dem Supermarktregal.)
 





Mein Mann lacht zwar über mich, wegen der Leichtigkeit, die dem Wein anhängt. Aber soll er: der Geschmack des Zinfandel bringt wieder alles ganz nah - den Strand, den Pazifik, das Licht und die Entspannung. 

Ha, wenn ihr denkt, das war es jetzt und ihr seid mich los: Nein! Nächsten Sonntag geht es ab in die Wüste: nach Palm Springs, dem Tummelplatz Hollywoods und in den Nationalpark, Joshua Tree mit den irresten Freakbäumen- das volle Kalifornien-Klischee. Aber jetzt erstmal einen schönen Sonntag und eine gute Woche für Euch!



-Sabina
Link-up: Saturday Share,

28 comments:

  1. Wundervoll Sabina, lauter Orte und Eindrücke die ich so noch nicht gesehen hatte <3
    Das weiße Blüschen kleidet dich süß, hübsch!

    Schönen Sonntag zu dir :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Guten Morgen liebe Andrea! Freut mich sehr und die Bluse? Ist echt praktisch für Urlaub...schönen Sonntag noch und LG zu dir! Sabina

      Delete
  2. Your travel post is gorgeous! Love your photos xx http://www.bauchlefashion.com/2016/11/d-redifined.html?m=1

    ReplyDelete
  3. Während draußen der herbstliche Regen niedergeht, erfreue ich mich doch gerne an den Bildern mit so viel Sonne und Lebensfreude. Das macht den Tag gleich ein bisschen heller.
    Liebe Grüße
    Andrea

    ReplyDelete
    Replies
    1. Das freut mich liebe Andrea! Schönen Sonntag noch und LG Sabina

      Delete
  4. Danke :) und einen wunderschönen Tag wünsche ich dir!

    ReplyDelete
  5. dankeschön für den mini-urlaub!!!
    xxxx

    ReplyDelete
  6. Sehr schöne Eindrücke

    FOLLOW my Blog!!! Maybe we can follow each other!!!
    www.rimanerenellamemoria.de

    ReplyDelete
  7. An Deinen wunderbaren Bildern konnte ich mich heute an diesem nasskalten Sonntag auch erwärmen. Was für ein ganz besonderes Licht. Dass es sich in Deinem Blognamen wiederholt, kann ich gut verstehen.
    Lieben Gruß
    Sabine

    ReplyDelete
    Replies
    1. So war das auch gedacht, aber klar-so einen Post zusammen stellen, damit tue ich mir auch selbst etwas Gutes;-) Danke für deinen Besuch liebe Sabine und schönen Sonntag noch! LG Sabina

      Delete
  8. Toller Post. Und die Photos von Sonne, Strand und Meer an einem verregneten Novembertag - wie schön!
    Und ich liebe Kalifornien auch :-)
    Liebe Grüsse
    Steffi

    ReplyDelete
    Replies
    1. Pah, jetzt kann ich nicht mal hier meine eigenen Antworten schreiben und habe technische Probleme. Jedenfalls freut mich das und ich dachte, du hast noch Blogpause....komme gleich mal gucken! LG Sabina

      Delete
  9. Ich bekomme schon wieder Sehnsucht. Aber es dauert nur noch 6 Wochen dann bin ich auch wieder in den USA. Ich hoffe ich habe dann genug Zeit einige deiner Empfehlungen auszuprobieren.
    LG Petra

    ReplyDelete
    Replies
    1. Das freut mich für dich liebe Petra! Ich bin gespannt. LG Sabina

      Delete
  10. Oh so schöner Bericht. Danke Sabina. Wie wollte man den die Seelöwen loswerden, wenn man sie loswerden würde wollen. Ähm ja... oder so..Einpacken und woanders hinfahren? Die könnten doch wieder kommen?! Ich merke ich kenne mich mit Seelöwen überhaupt nicht aus.
    Wünsche einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    ReplyDelete
    Replies
    1. Das ist eine sehr gute Frage liebe Tina. Das wüsste ich auch gern. Ich würde auch denken, die kommen wieder, weil di ja die ganze Küste entlang schwimmen....und die sind natürlich auch total zahm, weil sie die Menschen kennen. Ist schon ein bißchen skurril...LG Sabina

      Delete
  11. Das war bestimmt eine Umstellung für Dich, denn hier ist das Wetter wirklich sehr uselig zur Zeit. Und besser wird's ja vorläufig kaum, eher kälter. ;-) Da kannst Du noch lange von Deinem Urlaub zehren.
    Insofern hätte ich gern getauscht. :-)
    Ich hoffe, Du hattest dort auch genug Zeit für Dich, denn das klingt streckenweise ziemlich stressig! Ansonsten ist es bestimmt herrlich dort. Aber eben doch sehr weit weg. Allein schon so ein langer Flug würde mich sehr schrecken. Außer vielleicht man könnte Erster Klasse fliegen, doch dann müßte ich erst im Lotto gewinnen *lach* Wobei ich eh Flugangst habe und von daher wohl nicht mehr in die Verlegenheit kommen werde - in diesem Leben ... aber dafür kann ich mir ja Deine Bilder anschauen. :-)
    Also beim Essen fänge es für mich schon an - ich denke, das ist sehr unterschiedlich mit der Verträglichkeit. Wer gesundheitlich noch gut beieinander ist und alles essen kann, ist klar im Vorteil. Auch bei Alkhol müßte ich passen, ich hab' dagegen eine Allergie. Aber der blaue Himmel, das Meer und sicherlich auch die Temperaturen - das hat was .... da würde ich mich als Sonnenkind sofort hinbeamen lassen, wenn das ginge. :-)

    Liebe Grüße
    Sara

    ReplyDelete
    Replies
    1. Nö, kein bißchen stressig. Vom Moment an, den ich amerikanischen Boden betrete und dann in San Diego aufschlage bin ich einfach nur glücklich. Ich hasse aber den Flug. Ich muss echt mich mental immer coachen, so dass ich nicht im Flugzeug durchdrehe. Dieses Mal ging es ganz gut. Aber es ist halt kein Wochenendausflug...leider.

      Es gibt wohl kaum ein Ort auf der Welt, der vielseitiger ist im Essensangebot als CA. Da findet jede etwas für ihren Geschmack....Herzliche Grüße und schönen Tag für dich! Sabina

      Delete
  12. Danke für ganz viel Sonne an diesem verregneten Novemberwochenende :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    ReplyDelete
    Replies
    1. Na aber immer doch gern. Anders hätte ich das Wochenende nicht ausgehalten! LG

      Delete
  13. Liebe Sabina,
    da wär ich jetzt gern. Danke für die schönen Inspirationen. Hier ist es wirklich ungemütlich. Aber da müssen wir durch :)

    Liebe Grüße Sabine

    ReplyDelete
    Replies
    1. Das ist eine gute Einstelltung, musste gleich lachen! Muntert mich auf! LG Sabina

      Delete
  14. Liebe Sabina,
    vielen Dank das du uns mit auf die Reise genommen hast. Die schönen Bilder erfreuen Augen und Gemüt bei den inzwischen doch recht frischen Temperaturen und dem Wintergrau. Gut zu wissen, dass das auch spätestens im Frühling wieder rum ist ;). Liebe Grüße und einen entspannten Abend Ursula

    ReplyDelete
    Replies
    1. Du hast recht. Bei all dem Stöhnen über das Grau. Ich bin nur so mega doll auf Sommer gepolt immer noch...gehe jetzt erstmal in die Sauna..jawohl. Schönen Nachmittag liebe Ursula und herzliche Grüße! Sabina

      Delete
  15. Dass es da so gutes mexikanisches Essen gibt, wusste ich noch nicht. Das ist ja noch ein Grund mehr, dort hinzufliegen ;-) Hier in meiner Gegend gibs leider gar keine guten mexikanischen Restaurants.
    Das Auto ist auch cool -)!!
    Liebe Grüße
    Bianca

    ReplyDelete

I love hearing from you and appreciate friendly and constructive comments. Danke vielmals für eure Zeit, die ihr mir schenkt, um hier so freundlich zu kommentieren. Keine Scheu, einfach dazukommen. Herzlich Willkommen! Oceanblue Style ist eine eingetragene Marke und darf nicht anderweitig verwendet werden.Fragen gern an: oceanbluestyle.blog@gmail.com