10/28/16

amouröös kollektion harald glööckler x adler mode im hotel meurer


Wenn mir eine Einladung zu einem Event von Deutschlands schillernstem Modedesigner, Harald Glööckler, ins Haus schneit, dann ist das immer ein besonderer Grund zur Freude: denn dann wird es stilvoll. Von der Location bis zum Ambiente und der Kleidung. Oder ich könnte auch sagen:
"It's raining curves".


So war es auch am vergangenen Dienstag. Harald Glööckler shootete seine neue Curvy Kollektion "AMOURÖÖS", die ab Mitte November bei Adler erhältlich sein wird.  

Leitmotiv wie auf der Fashion Week in Berlin war für den Modedesigner auch hier wieder: "Jede Frau kann eine Prinzessin sein"

Übrigens: Deutschlands extravagantester Designer sucht aktuell als Jurymitglied der Modelcastingshow „Curvy Supermodel“ nach dem neuen Curvy Supermodel und macht mit seiner Botschaft „Jede Frau ist eine Prinzessin“ allen Frauen Mut. Seit über 30 Jahren engagiert sich der Modemacher für Frauen mit Kurven und macht sich für sie stark.  

Eingeladen war ich in das wunderschöne Hotel "Meurer" in der Pfalz, das mit ganz speziellem toscanischen Flair beeindruckt - das dort auch geheiratet wird überrascht mich nicht. Eine Leserin hatte gleich reagiert und mir geschrieben, während ich auf meinem Instagram-Account aktuell Fotos vom Shooting postete. 





Neben dem exklusiven Einblick in eine spannende Modekollektion und den informativen Gesprächen war das Shooting ein unglaubliches Erlebnis: Denn die Sängerin Dynelle Rhodes von den "Weather Girls" gehörte zusammen mit Curvy Profimodel Nina Pagett und Sarah Stoll (rechts im Bild), Drittplatzierte beim „Fräulein-Kurvig-Wettbewerb“ zu den Fotomodells. Aber dazu unten mehr...

Im Interview erzählte mir der extravagante Modesdesigner, dass der Name seiner neuen Curvy Kollektion "AMOURÖÖS" für "liebevoll" steht. Seit rund einem Jahr arbeitet Harald Glööckler jetzt mit Adler Mode zusammen - eine Kooperation, in der sich beide Partner "sehr gut ergänzen". Adler bietet nun auch große Größen von 56 bis 60 an. 



Natürlich im Mittelpunkt: Frauen, ihr Körper und die Modeindustrie. Dazu hat Harald Glööckler einen festen Standpunkt: "Haute Couture ist nicht curvy. Aber wie lange lebt sie noch? Die meisten Modeunternehmen sind in wirtschaftlichen Schwierigkeiten, weil sie die Realität von Frauen ignorieren." Wobei "curvy" aber auch Haltung bedeutet für ihn: "Man darf sich nicht gehen lassen."

Sehr sympathisch: Johanna Krips, Adler Mode


Den "liebevollen" Blick auf Frauen im wirklichen Leben, erwähnte auch Johanna Krips, PR-Verantwortliche von "Adler Mode". Frauen sollen Frauen bleiben können. Und wenn etwas nicht passt, dann liegt es am Schnitt. Nicht am Körper der Frau". 

Dieser Ansatz zur Selbstwertschätzung gefiel mir übrigens so gut , dass ich ihn gestern in einer Umkleidekabine gleich ausprobierte. Was soll ich euch sagen? Funktionierte ausgezeichnet. Habe mich gleich besser gefühlt!


"DER SCHNITT IST DAS PROBLEM. NICHT DER KÖRPER EINER FRAU"





WAS FRAUEN WOLLEN: GUT KOMBINIERBARE BASICS MIT KLEINEN EXTRAVAGANZEN
Überhaupt konnte ich innerlich nur nicken, als Frau Krips zu mir sagte: "Frauen über 45 wissen, was sie wollen. Sie wollen nicht jeden Trend mitmachen, sind mündig und wollen vielseitig kombinierbare Basics. Eine schwarze Hose und dazu etwas Trendiges wie einen Kunstpelz oder die Farben der Saison einkaufen."


Das Hotel verfügt übrigens über ein Badehaus und einen toskanischen Garten, ideal für besondere Anlässe. Und allein das Spa sowie der Kamin sind Grund genug für mich, um wiederzukommen! :)


DIE FARBEN DER BUNDESKANZLERIN
Zur Bundeskanzlerin und ihrem Stil wurde Harald Glööckler befragt. "Sie kleidet sich ein bißchen wie die Queen, mit kräftigen Farben. So ist sie zwischen den Männern gleich zu erkennen und hebt sich ab." 

Ihrem Look gegenüber gibt er sich tolerant: "Wenn der Look für sie stimmt, warum soll man etwas daran ändern?" Menschen seien vielfältig.

Wenn du jahrelang dir nach der Hymne
"Its raining men" die Diskonächte um die Ohren geschlagen hast,
und dann plötzlich die Sängerin der Weather Girls
mit dir für ein Foto posiert,
entgleisen einem schon mal die Gesichtszüge....:))


SPIEGLEIN,SPIEGLEIN -BACKSTAGE BEIM MODESHOOTING

Da freut sich mein Schauspielerherz, wenn fürs Make-up Backstage so aus den Vollen geschöpft werden kann: Die POMPÖÖS Beauty-Linie. 



Kleine Vorschau: Behind-the-scenes bei einem Modeshooting. Geht es so zu wie bei GNTM und Heidi Klum? Und ich habe Harald Glööckler gefragt, wie man ein Outfit am besten in Szene setzt!



Welche Basics tragt ihr am meisten? Und würdet ihr gern in Size 0 passen? Übrigens: Abonniert meinen You Tube Kanal gleich hier, wenn es euch gefallen hat. Und über ein Weitersagen des Beitrag freue ich mich immer ganz besonders! 


-Sabina

22 comments:

  1. Guten Morgen Sabina, danke fürs mitnehmen. Interessant und vielleicht ein Trostpflaster gegen "meinen" Rauswurf der großen Größen bei "meinem" H&M. Vielleicht bin ich bei Adler besser aufgehoben ;)
    Schöne Fotos, Du siehst toll aus, auch wenn dir das Gesicht entgleist :)). In Size 0 möchte ich auf keinen Fall passen aber mit 40/42 fühke ich mich am wohlsten.
    Wünsche ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja klar, Wohlfühlgewicht. Wer kennt das nicht. Das ist auch wichtig. Danke für deine lieben Worte Tina <3 Ich wünsche dir auch ein wunderschönes Wochenende und sei lieb gegrüßt! Sabina

      Delete
  2. Danke für diesen interessanten Blick hinter die Kulissen! Die Beauty Linie sieht toll aus, da würde mir einiges davon gefallen :)
    Schöne Fotos <3

    Happy Friday!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ach, jetzt hast du mich aber überrascht. Was denn zum Beispiel? LG Sabina

      Delete
  3. "Der Schnitt ist das Problem, nicht der Körper der Frau." Das ist für mich der Satz des Tages. Und der sollte viel öfter beachtet werden. Denn was auf den runtergehungerten Körper eines Models passt, sitzt eben bei den meisten Frauen nicht. Und auch wenn ich leider nur Zeit zum "überfliegen" des Textes habe, so fallen mir viele Punkte der Toleranz ins Auge. Menschen so zu lassen, wie sie sich kleiden wollen, wenn es dann für sie passt. Genau so sollte es sein.
    Ich komme später noch mal wieder und lese ausführlich.
    Liebe Grüße
    Andrea

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich bin froh, dass dir der Satz auch etwas sagt. Und die Toleranz. Ja. Denn auch schlanke Frauen wie du ja auch eine bist, mögen sicher nicht immer etwas über ihr Gewicht sagen. Er sagt ja auch, wer zu einem schlanken Körper neigt nimmt unter normalen Umständen halt auch nicht xx zu. Selbstakzeptanz hilft mir da oft....

      Delete
  4. zauberhaftes foto von dir und dem weather girl!!!! <3
    danke für den schönen bericht!
    sehr sympathisch wie herr glööckler die individualität verteidigt! und ja - wenn die klamotte nicht sitzt liegts am schnitt - definitiv. und wenn man nun die beiden sätze zusammenrechnet dann ist man ganz schnell bei der massschneiderei oder wenigstens masskonfektion!
    aber dass will anscheinend nur eine minderheit - der rest läuft in schlechtsitzenden plünnen rum oder hungert bis er/sie einem kleiderbügel ähnlich sieht..........
    apropo - hab ich dir erzählt dass ich mal für einen P&C zulieferer blusenschnitte gemacht habe? da musste! ich tatsächlich so schneidern dass die blusen auf dem bügel gut aussahen!!! kein scherz!. dass die dann teilweise sogar auf der schneiderpuppe komisch hingen geschweige denn am menschen war unwichtig!
    und meine eigenen entwürfe für meinen laden sahen auf den bügeln oft ziemlich komisch aus - hatte man die potenzielle kundin dann erstmal "reingeprügelt" konnte sie es gar nicht fassen dass klamotten so gut sitzen können - und verliess fluchtartig den laden. ohne kleid..... zum glück nicht immer :-)
    nur das statement von frau krips stösst mir sauer auf - die haut nämlich wieder alle in einen topf! als ob wir alle schwarze basic-hosen wöllten mit einem trendigen top...... und schlimmer - das lesen dann die unsicheren frauen und meinen das dann so machen zu müssen - weil wenn die fachfrau sagt dass das jetzt ihr bedürfnis ist......... dabei fühlen sie sich in dieser "uniform" vll. ganz unwohl..... aber wenns in der zeitung steht....
    ok. das reicht wohl für heute :-)
    xxxxxx

    ReplyDelete
    Replies
    1. Also danke für deine wie immer bereichernde Worte und deine Einblick in deine Erfahrungen. Deine kritische und fachfrauische Meinung möchte ich nicht missen....Wenn Frauen sich stilistisch wirklich so unsicher fühlen, dass ihnen Basics als Anker dienen - einfach nur gut angezogen, mein Motto kennst du ja - dann ist das ein möglicher Weg. Wenn der aber dazu führt, dass Frauen darin schick aussehen, die Sachen gut sitzen, dann finde ich das persönlich an der Stelle wichtiger.

      Also dein Statement mit dem Bügel sagt doch, worum es ja geht: verkaufen. Kleidung will ja verkauft sein. Das ist nichts anrüchiges, weil wir ja dummerweise alle unsere Brötchen verdienen müssen/wollen. Ich finde es ja immer spannend, wenn ich im Laden hinter die Puppe gucke und dann ist da alles zusammengehefetet: was will der Dichter mir damit sagen, denke ich dann....verwirrt mich. Denn damit weiß ich ja noch nicht, wie das wirklich aussieht und welche Form es hat....*grübel*

      Hab mich schon auf deinen Beitrag gefreut und sende dir schöne Grüße aus dem grauen Frankfurt! Sabina

      Delete
    2. An das Zusammenheften am Rücken der Puppe musste ich auch gleich denken, als ich gelesen habe, dass es auf dem Bügel gut aussehen musste. Traurig aber war.

      Delete
    3. Na da bin ich froh. Dachte es geht nur mir so...

      Delete
  5. Das war ja wieder mal ein Event nach Deinem Geschmack!
    Glööckler ist ein Paradiesvogel mit Erdung. Seiner Mode konnte ich bisher allerdings nicht viel abgewinnen, solange es nur um's Prinzessinen-Sein geht. Aber egal, originell und pfiffig ist er jedenfalls.
    Und Du und Frau Weather Girl - köstlich! Und mit Herrn Glööckler - sympathisch!
    Schönes Hotel und tolle Leute, dass Dir das Spaß gemacht hat, sieht man.
    Herzliche Grüße von Sieglinde, die sich wünscht, dass Du Deinen Pony beibehältst.... ;-)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Der Pony bleibt wohl noch eine Weile, obwohl er mal wieder geschnitten werden müsste :))) Nee, das mit dem Prinzessinnen sein, ist ja nur eine Facette. Aber ich liefere ja noch einen 2. Teil und das blonde Model trägt ein Kleid, einfach nur schön...das ist was für jede Frau. Hab ein schönes Wochenende und LG Sabina

      Delete
  6. Wow Sabina,
    das war ein tolles Event. Die Einstellung von Harald Glööckler gefällt mir. War bestimmt beeindruckend.

    Liebe Grüße Sabine

    ReplyDelete
  7. Toller Bericht, liebe Sabina! Hat sicher viel Spaß gemacht, da einmal dabei sein zu dürfen. Die Beauty-Line sind ja nicht schlecht aus, ich auch haben wollen ... ggg ... "Und wenn etwas nicht passt, dann liegt es am Schnitt. Nicht am Körper der Frau" ... ach wie schöön!

    Liebe Grüße,
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke liebe Nadine. Freut mich, dass es dich anspricht. Ich war ja schon gespannt auf eure Meinung. Also ich gehe dort immer mit einem guten Gefühl weg. An vielen anderen Orten auch, aber ich sage das immer gern, weil viel kontrovers diskutiert wird...LG und schönes Wochenende! Sabina

      Delete
  8. Ein sehr interessanter Blick hinter die Kulissen!
    Liebe Grüße
    Alnis

    ReplyDelete
  9. :-) Das ist ja cool, Sabina!
    Bin ganz begeistert und nun auch ganz gespannt, wie es in dieser Geschichte weiter geht.
    Schönes Wochenende und herzliche Grüße :-)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, es gibt noch ein Behind Scenes sobald ich dazu komme. Freut mich jedenfalls, dass es dir gefällt liebe Claudia. Hab noch einen schönen Abend und LG Sabina

      Delete
  10. Ich find ja jede Frau ist eine Prinzessin :) also mag ich diese Einstellung
    Und all die tollen beautysachen locken mich natürlich auch gleich noch extra.
    Das ist wohl die Prinzessin in mir.
    Liebe Grüsse Ela

    ReplyDelete
    Replies
    1. Wie gut, dass du zu den entspannten Damen gehörtst, die nicht gleich in Ohnmacht bei dem Wort fallen. Ich verstehe damit einfach nur Wertschätzung....LG Sabina

      Delete
  11. Hach, was für ein schönes Bild von dir mit dem Weathergirl ;) und man sieht dir an, dass du viel Spaß hattest an dem Tag!

    ReplyDelete

I love hearing from you and appreciate friendly and constructive comments. Danke vielmals für eure Zeit, die ihr mir schenkt, um hier so freundlich zu kommentieren. Keine Scheu, einfach dazukommen. Herzlich Willkommen! Oceanblue Style ist eine eingetragene Marke und darf nicht anderweitig verwendet werden.Fragen gern an: oceanbluestyle.blog@gmail.com