11.09.16

15 dinge, die ihr noch nicht über mich wusstet

Mission Bay, San Diego

It's throwback time. Neuer Lebensabschnitt, Zeit für einen kurzen launigen Rückblick. Mit 15 Dingen, die ihr vermutlich noch nicht über mich wusstet. Viel Vergnügen beim Gucken und Lesen!

Now that I just turned 50 it is time for a throwback. 15 facts you may not yet know about me. Enjoy. 




WAS IHR NOCH NICHT ÜBER MICH WUSSTET, ABER GLEICH

* Seit diesem Monat bin ich ein Jahr älter. Und offiziell 50. Huuuuuuuuuu.
* Officially 50 now. Yay or yikes? Time will tell. 

Santa Monica Pier, L.A.

* mein Lieblingsessen ist mexikanisch. Bean Burritos mit Käse, Salsa, Guacamole und Sour cream. Dicht gefolgt von Japanisch.
Am totally addicted to mexican food. Bean burritos with Guacamole and cheese from Taco Surf in PB is to die for. 

* ich mixe Killer Margaritas 
I can mix a killer margarita. Plain or fruity

* als Teenager habe ich gefühlt 87.000 Mal alle - in einzelnen Buchstaben: A-L-L-E - Bände von "Hanni und Nanni" veschlungen. Die Texte konnte ich ganz sicher auswendig :)
okay, that is a tough one to explain. It is basically all about how I turned into a complete book nerd as a teenager which led to me studying American Language and Literature. So I could go on reading :)))




* ich kann sehr gut kreativ und strategisch denken; bin aber eine totale Niete beim räumlichen Vorstellungsvermögen. Also ich weiß, was ein Karton ist. Hallooo??? :) Aber ich hasse es, mit dem Auto an Orte mit Pfeilern zu fahren. (Okay, das ist jetzt kein Zusatzposten, nur eine strategische Erläuterung: ich kann super Auto fahren und Einparken, nix Einparkhilfe!)
I am very good at being creative and thinking strategically but a total loser when it comes to space. 

* es regt mich total auf, wenn mein Angetrauter oder früher mein Opa, beim Rommée spielen nicht rauslegen, sondern alles auf eine Karte setzen. Sollen sie doch Poker spielen....*hech*
My husband and my grandfather drive me nuts when keeping their cards to close to their chest and not really contributing to a game of cards that is all about sharing. Why do they not play poker instead? 

* Ich habe im ehrwürdigen Göttingen und auch in San Diego Politikwissenschaft und Amerikanistik studiert. Das war mein Leben, mein Ein und Alles, meine Welt. Denn einem Mädchen aus der Arbeiterklasse war das nun nicht vorbestimmt. Und bis dahin von Hindernissen geprägt.
I studied close to my hometown in Lower Saxony as well as at UCSD in CA American Literature and Political Science. And I loved every minute of it.



Gänseliesl Brunnen, Alma Mater in Göttingen

* Haustiere lebten fast zeit meines Lebens bei uns: unser Collie Sascha, drei Meerschweinchen, Uli, Mäxchen und Sammi. Später meine geliebten Wellensittiche: George, Louis, Albert und Felix.
 Pets, pets, pets. A Collie, Sascha, three guinea pigs and lots of budgies. 

* Bei den Bundesjugendspielen habe ich mir mal den Arm angebrochen beim Weitsprung. Meine Lehrer erlaubten mir dann nicht mehr als Schlussläuferin die Staffel mitzulaufen. Ich war am Boden zerstört. Ich liebe Staffel laufen.
 I broke my arm in a sporting competion at school when broad jumping. Because of this my teachers would not allow me to run in my final position to support my relay team. Back then I was devastated back then since I loved it and felt I was letting the team mates down.

* In Kalifornien habe ich mir ein Dachgeschoss mit Pia, einer anderen Deutschen geteilt. Wir hatten irgend wann unsere eigene komische Sprache aus Deutsch und Englisch entwickelt, wenn wir unter uns waren. Unten im Haus ist bis heute das Straford Court Café, drei Straßen vom Strand entfernt. Was soll ich sagen? Wir waren jung und haben das Leben in vollen Zügen genossen.
 used to live in the attic of a wonderful house in Del Mar 3 blocks from the beach. We did not mind the coffeeshop downstairs. Also did our best living life to the fullest.

Home in Del Mar
*Bin ein großer Fan von Cristiano Ronaldo und Roger Federer
  love European soccer player Cristiano Ronaldo from Portugal and Roger Federer. 

*Ich mochte mal Brillen von Ray Ban und übergroße Kleidung. Daher mag ich den oversized Stil an mir wohl nicht mehr so sehr.
  used to be a fan of Ray Ban's and oversized clothing. Not any more though :)

La Jolla

* ich kann in jeder Ecke schlafen
  wherever I lay my head that's my bed
 


* Ja, ich mochte Dauerwelle. Ich habe lange überlegt, ob ich damit herausrücke. Aber, was soll's. Ist die stinkende Leiche endlich aus dem Keller, kann sie niemand anders hervorziehen und wird nun feierlich zu graben getragen :)
  yes, I was all about perms. That was a tough one though to spill or not to spill. 



Habt ihr in der Schule gern Sport gemacht? Findet ihr es wichtig, sich irgend wann im Leben mal total ausgelebt zu haben? Und welche Bücher habt ihr früher geliebt?

What books or sports did you love as a child? Do you think letting your hair down sometime in your life is important?

-Sabina 

Kommentare:

  1. Happy 50 !!!

    Ich hasste Schulsport und finde es wichtig, nicht zu viel im Leben ausgelassen zu haben. Details könnten hier meinen Ruf verderben :)

    LG Ines

    AntwortenLöschen
  2. erstmal und ganz offiziell: CONGRATULATIONS!!!!!! ALLES LIEBE ZUM GEBURTSTAG!
    und jetzt wirste mich auch nichtmehr los - margaritas sind mein lieblingscoktail! :-)
    süss sind deine alten fotos! toll wie du das mit dem studium durchgezogen hast - genauso zielbewusst hab ich mir dich auch vorgestellt. und wer in den 80ern keine dauerwelle hatte der war da noch nicht geboren!
    beim schulsport mochte ich nur turnen - leichtathletik war mir ein graus. und ausleben finde ich superwichtig - habe das auch ausgiebig getan - hatte viel "auszuleben" ;-) als teen hab ich viel james baldwin gelesen - der wurde damals gerade in der DDR als taschenbuch rausgegeben und meine in berlin studierende cousine konnte "eine andere welt" ergattern - seitdem war ich "hooked" und hab nach mehr von diesem autor gefahndet - und gefunden & gelesen.
    xxxxx

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch auch von mir! Wie schön, dass du deinen 50. Geburtstag an einem Ort feiern darfst, der die so ans Herz gewachsen ist. Sport in der Schule fand ich durchwachsen. Volleyball habe ich gehasst, den Rest geliebt. Was war ich glücklich, als wir in der Oberstufe unsere Sportarten wählen durften - und was war ich entsetzt, als sich mein Basketball-Kurs mehrheitlich für Volleyball als Nebensportart entschied *grins*
    Ach, und die warst also diejenige, die die Hanni&Nanni-Bände aus der Bücherei immer schon ausgeliehen hatte, wenn ich kam. Soso. Die Bücher von Enid Blyton habe ich geliebt. Wobei das streng genommen genauso eine stinkende Leiche ist wie die Dauerwelle... ;-)
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  4. Zuerst mal: Herzlichen Glückwunsch! Ich habe dir zwar schon auf Instagram gratuliert, aber doppelt hält besser!
    Das sind ein paar tolle alte Fotos von dir, vor allem das erste!
    Also Schulsport mochte ich nicht besonders, ausser als ich in der Oberstufe mal ein halbes Jahr lang Badminton hatte, das mochte ich. Ich habe als Kind und Jugendliche auch sehr viel gelesen.
    Das mit dem ausleben ist so ne Sache: Wenn man das als junger Mensch nicht macht, wird es schwierig. Ich war in meinen Zwanzigern noch sehr damit beschäftigt, meine Schüchternheit zu überwinden und mich außerdem durch ein schwieriges Studium zu quälen, sodass nicht viel war mit ausleben. Damals habe ich natürlich gedacht, dass ich etwas verpasse, weil es in meinem Leben nicht so viele Parties gab, wie bei "Sex and the City". Heute sehe ich das anders: Ich denke jetzt, dass ich einfach nicht der Mensch bin, der soviel feiern muss, um glücklich zu sein!

    AntwortenLöschen
  5. Herzlichen Glückwunsch liebe Sabina!
    tolle Fotos und süße Fakten.
    Ich hab früher alles verschlungen was man lesen konnte, jetzt komme ich kaum noch dazu. Ausleben ? wichtig ;)
    Oh und Schulsport habe ich immer gehasst.
    Wünsche einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sabina,
    ich finde die Idee toll, ein paar lustige Fakten über sich selbst preis zu geben!
    Hanni und Nanni habe ich auch geliebt =)
    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein schöner Post. An dieser Stelle nochmal Glückwünsche fürs runde Lebensjahr. Schulsport: ging so, ich war viel zu sehr Mittelklasse, als das es richtig Spaß gemacht hätte. Nur Schwimmen, da war ich top. Meine große Liebe zum Sport kam später. Ebenso wie meine Liebe zu Bücher. Während ich als Teenager selten gelesen habe (ok, als Kind fand ich Internatsgeschichten toll, aber wenn es nach meiner Mutter gegangen wäre, hätte ich viel mehr gelesen), habe ich direkt nach dem Abi Bücher für mich entdeckt. Und seitdem unzählige Bücher gelesen. Max Frisch liebe ich bis heute.
    Und zur Frage drei: Klar habe ich mich ausgelebt, unendlich viel Spaß gehabt und oft zu wenig Schlaf bekommen. Und das war das Beste, was ich tun konnte. Als meine Tochter geboren wurde, als ich 30 war, wusste ich, den Spruch : "Ich habe was verpasst" wird es bei mir nie geben.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Auf diesem Wege auch noch einmal von Herzen alles Liebe für dich und den neuen Lebensabschnitt
    Und Killer Drinks mischt du also :) das ist ja mal eine interessante neue Information. Das würd ich gern mal probieren
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sabina,
    wer mochte Dauerwelle nicht, damals in den 80ern. Ich hatte Naturlocken und trug Dauerwelle. Ich wollte aussehen wie Olivia Newton-John, frag mich nicht warum.
    Ob ich alle Hanni und Nanni Bücher gelesen habe, weiß ich nicht. Aber viele. Immer zu Weihnachten, Ostern und zum Geburtstag hab ich sie mir gewünscht und bekommen und dann waren alle anderen Geschenke ert mal uninteressant. Hätten mich meine Eltern ins Internat geschickt, wäre ich vor Freude ausgeflippt.
    Danke für diesen schönen Rück- und Einblick in Dein Leben, liebe Sabina.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sabina,
    ich gratuliere einfach nochmal. Auf irgend einem Social Media Kanal ist mir dieser Tag die Woche untergekommen.
    Das wären nicht meine Fächer gewesen, aber das wichtigeste: Du hast die passenden für Dich gefunden.
    Wirklich gewohn habe ich in meinem Leben bisher nur in einem Radius von 10 km. Ich spiele gerne Schafkopfen und Doppelkopf.
    Und ja. Ich möchte nicht, dass mein Sohn erfährt was ich in meinem Leben noch nicht probiert habe.
    Schulsport wäre wichtig, ist aber als Einstieg in ein gutes Körpergefühl und das Erkennen, dass sinnvolle Bewegung wichtig ist, völlig daneben.
    Mit Geräteturnen konnte man mich jagen. Volleyball habe ich geliebt.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja. Die Hanni und Nanni Bücher sind glaub ich nicht mehr hier. Tina und Tini hab ich auch weitergegeben. Aber meine Trixi Belden Sammlung steht noch auf dem Speicher.
      LG Sunny

      Löschen
  11. Liebe Sabina,

    ganz liebe Glückwünsche und willkommen im Club, yeah.

    Das sind ja tolle "Jugendbilder" von Dir. Die Dauerwelle mit dem Hubschrauberlandeplatz auf dem Kopf - wer hatte sie nicht, lach!

    Tiere liebe ich auch :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  12. Tanti auguri, liebe Sabina, happy 50!!
    So schöne Jugendfotos und noch immer schön!
    Ja, das mit dem Studium hast Du toll hingekriegt und den Rest auch :-)
    Schulsport habe ich geliebt, weil wir eine sehr nette Lehrerin hatten und ich gern Leichtathletik gemacht habe. Leider hat sich das aber irgendwie bei mir ausgewachsen...
    Dafür, dass Du in jeder Ecke schlafen kannst, beneide ich Dich.
    Herzliche Grüße von Sieglinde

    AntwortenLöschen
  13. Herzlichen Glückwunsch Sabina! Hier auch noch einmal <3
    Deine Rückschau ist großartig, du hast aber auch ein spannendes Leben, damals wie heute :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  14. Herzlichen Glückwunsch nachträglich! Super schöne Bilderrückschau zu Deinem 50. und natürlich auch ein DANKE für die Neuigkeiten über Dich.
    Und ja - willkommen im Club natürlich auch noch. Mal gucken, wie es Dir gefällt...
    LG
    Bärbel ☼

    AntwortenLöschen
  15. Herzliche Glückwünsche, meine Liebe!
    Am besten gefällt mir dein Foto zur Einschulung...Mit Kniestrümpfen in Sandalen.
    Du hast schon damals den Prada-Look getragen��.
    Bis bald...

    AntwortenLöschen
  16. Herzliche Glückwünsche, meine Liebe!
    Am besten gefällt mir dein Foto zur Einschulung...Mit Kniestrümpfen in Sandalen.
    Du hast schon damals den Prada-Look getragen��.
    Bis bald...

    AntwortenLöschen
  17. Alles alles Liebe zum 50.! Du siehst aber auch viel jünger aus, war ganz baff, als ich das gelesen habe. ;-) Ja, ja, 50 ist heute nicht mehr das, was es früher mal war. Meine Oma sah mit 50 schon so aus wie später mit 80 - nur mit ein paar mehr Falten. *lach*

    Tolle Fotos von früher, ich liebe solche Bilder!

    Ganz liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Sabina,

    manchmal stöbere ich ein wenig in den Tiefen der Blogs und bin so hierher gestoßen. Interessant immer die alten Bilder - Du warst, wie ich finde, ein ganz anderer Typ. Aber das geht mir nicht anders, ich habe heute eigentlich das Gesicht, das ich mir in meiner Jugend wünschte, so paradox das klingen mag. :-) Denn ich bin ja noch ein paar Tage älter als Du. ;-) 50 hätte ich Dir jetzt auch nicht angesehen, allerdings hielt man mich im Alter von 50 auch immer für Mitte 30! Da kommt es auch noch auf das Gesamtbild an .... ich war auch schon immer sehr beweglich und schon immer eher ein burschikoser Typ.
    Hat man die 50 erst überschritten, kann einen so leicht nichts mehr schrecken. :-)

    Hanni und Nanni kannte ich zu der Zeit noch nicht, aber wir besaßen eh kaum Bücher. Das kam erst, als wir im Alter von 10 Jahren in die Öffentliche Leihbücherei gehen konnten, da habe ich wöchentlich diverse Bücher verschlungen. :-) Oft interessierten mich die Sachbücher am meisten. Alles Realistische - für Romane usw. bin ich nicht so sehr zu haben. Ich hab' eben schon immer gern gelernt und recherchiert, nur damals ohne Internet.

    Hihi, das mit dem Karton ist witzig - also räumlich ist das bei mir schon ganz gut ausgeprägt, dafür kann ich aber nicht einparken und brauche immer sehr viel Platz, lieber parke ich kilometerweit weg, um die passende Parklücke zu finden. ;-)
    Und Kartenspielen wie überhaupt Spiele hasse ich geradezu! Dafür habe ich mit meinen Kindern mit Lust und Liebe gebastelt und ihnen vorgelesen. Für mich waren Spiele immer vertane Zeit, ich weiß, daß man so nicht denken sollte und doch empfand ich es so (für mich). Dafür spielte mein Mann gern mit unseren Kindern. War doch ideal verteilt!

    Du hattest Glück, wenn Du so früh studieren konntest, bei mir kam das leider alles erst spät, als ich längst Mutter war. Mir wars leider auch nicht in die Wiege gelegt, daher freue ich mich so für meine Jungs, die allesamt studieren, denn im späteren Erwachsenenalter ist das alles ehr viel schwieriger, besonders, wenn erst Kinder da sind! - Zwei von ihnen haben ihren Master gerade in der Tasche und ihre ersten festen Arbeitsplatz - einer hat BWL studiert, der andere E-Technik und sich da spezialisiert auf ganz moderne Techniken im Sicherheits- und auch Erkennungsbereich.

    Nun würde mich interessieren, welchen Beruf Du ausübst, da Du ja Politk studiertest. Ich fand das zu trocken, wenn ich Politik auch sehr wichtig finde, aber ich hätte eh nicht in die Politik gehen können in dem Sinne und so gesehen reicht mir mein durchaus kritisches Wissen, da ich weiß, wie ich recherchieren muß.

    Haustier hatte ich nur mal einen Wellensittich, da ich eher außenorientiert war und für Tiere wäre da keine Zeit geblieben. Ist heute noch so. Einerseits schade, aber mir ist meine Freiheit wichtiger. - Meine Leidenschaft war immer das Tanzen.

    Die oversized Kleidung hatte ich eine Zeit auch mal, das war so eine Phase. Die kennen wohl viele von uns. Und schlafen kann ich leider nicht in jeder Ecke, gesegnet, wem das möglich ist! Ich bin ein ganz schlechter Schläfer. ;-)

    Ja, die Dauerwelle, die trug ich ebenfalls und liebte sie damals sogar.

    AntwortenLöschen
  19. Schulsport fand ich ätzend! Barren, Bock, Reck und Co. *grusel* Ich sehe mir diese olympsichen Disziplinen auch ungern an, da ich daran keine guten Erinnerungen habe. Ich hab' lieber getanzt, das war meine Welt. Ballett und auch alle Tänze von Standard über Latein mit Leidenschaft und bis zu Medaillen, auch Jazzdance und Modern Dance. Daher schaue ich so gern die Weltmeisterschaften oder auch Sendungen wie Let's dance als absolute TV-Ausnahme. ;-) Später kam noch das Bodybuilding dazu, das heute für Tänzer u.a. Pflichtprogramm ist.

    Nur mit dem Begriff "ausgelebt" weiß ich jetzt nicht so recht, wie ich den verstehen soll? Party, Sexualität?????
    Nur allgemein dazu - und aus heutiger Sicht - nicht alles ist gut, was man oder ich mal gemacht habe. Manche Erfahrungen hätte man sich gern erspart! Z.B. glauben manche, zum "Ausleben" gehört das Probieren von Drogen, doch warum sollte man sich seine Gesundheit vor der Zeit ruinieren? Aber ich weiß jetzt nicht, was dieses Ausleben betrifft .... vielleicht Jung sein, die Jugend genießen? Das konnte ich in der Form leider nicht immer mit einem kranken Dad und einer Schwester, für die ich halb Mutter sein mußte. Wer die Möglichkeit hat, hat natürlich ganz andere Voraussetzungen, aber für mich war das o.k. so und ich bedaure es auch nicht. Daher würde ich fast alles immer wieder so machen, wie ich es gemacht habe.

    Liebe Grüße
    Sara

    Ach, ich sehe, Dein Geburtstag ist noch gar icht so lange her? Dann gratuliere ich jetzt noch, ich denke, besser etwas spät als nie! Alles Liebe und Gute für Dich und bleib wie Du bist!


    AntwortenLöschen

I love hearing from you and appreciate friendly and constructive comments. Danke vielmals für eure Zeit, die ihr mir schenkt, um hier so freundlich zu kommentieren. Keine Scheu, einfach dazukommen. Herzlich Willkommen! Oceanblue Style ist eine eingetragene Marke und darf nicht anderweitig verwendet werden.Fragen gern an: oceanbluestyle.blog@gmail.com