5/6/16

die zehn besten deutschen ü40 modeblogs


Was sind die einflussreichsten fashion blogs nach Ranking in Deutschland? Wer sind die einflussreichsten Modeblogger Deutschlands? Gibt es Blogs im Business? Und wo verstecken sich die Top 10 der deutschen Blogs nach Instagram?


Fragen über Fragen, die mir jede Nacht den Schlaf rauben. Ich komme ja einfach aus dem Grübeln nicht mehr heraus. Wenn ich doch nur die Top 10 Modeblogs in Deutschland kennen würde!!!
Doch halt: einfach mal googeln. Da jagt ein Ranking das nächste: Business Blogs gibt es ja genüge und das ist ganz sicher ein Anhaltspunkt, um eine Antwort zu finden...

Wer vom Bloggen leben kann, so scheint mit, der hat es geschafft, oder nicht? Der ist ein - Achtung: ganz wichtiges Wort, das ich mir merken muss:  I-N-F-L-U-E-N-C-E-R!



Also, wer bis jetzt mitgelesen hat, merkt sicher: ich liebe Rankings! Wir alle lieben Rankings beziehungsweise Listen. Die eine mehr, die andere weniger. Aber sortiert muss sein. Oder hat keine von euch Schubladen Zuhause??? Macht keine Einkaufszettel? Wunschzettel zu Weihnachten? Und das ist jetzt kein Witz. Listen sind ja gar nicht so schlimm....

Und wie es in der Schublade zugeht, frag ich auch nicht. :) In unserem Fall kleb ich jetzt mal die Kategorie Ü40 Frauen im Internet auf die Lade. So, sitzt und hält. Wenn ich jetzt noch hingehe und alle Bloggerinnen aus unserem Ü30 Blogger Forum in die Box stopfen will, könnte es eng werden. 


Daher haben wir im Forum "Kategorien" aufgestellt: Fashion, Lifestyle, Beauty. Was eine mögliche Besucherin also etwa vorfindet, ist ein Ranking der "aktuellsten Modeposts". Allerdings sagt das über Schönheit, Erfolg der zehn besten deutschen Ü40 Modeblogs dann wenig aus. Sucht das die potentielle Leserin? Und warum?

--> Rankings basieren auf subjektiv festgelegten Kriterien. Sind sie für Aussenstehende nachvollziehbar, dann nennt man sie "objektiv". Und so entstehen dann Listen zu den "25 besten deutschen Fashionblogs". 
 AUCH SO EIN BEWERTUNGSKRITERIUM: WEN KENNST DU?

Ein Beispiel für objektiv nachvollziehbares Ranking ist DrKPI, eine Website für Content-Marketing. Unter den Top 100 der deutschen Modeblogs belegen die Ü30 Bloggerinnen regelmäßig Spitzenplätze. (OB Style liegt aktuell auf Platz 4. Das haut mich jetzt glatt um, siehe oben!)

This is Jane Wayne, gilt in anderen Rankings als DER erfolgreiche deutsche Modeblog. Bei DrKPI rangiert der Blog ganz hinten. Pendelt so zwischen letztem Platz und 95. Alles klar?



Davon kann ich mich jetzt verrrückt machen lassen. Oder auch nicht. In der "Modebranche" gilt jener Blog als "richtiger" Modeblog. Noch so eine Kategorie. Ich dagegen poste "Outfits". Ach ja? Hm. Kann man so sehen, muss man aber nicht. Es ist halt eine mögliche Sichtweise von vielen. 

Was sicher sinnvoll ist: 
* ein Blog aus Berlin zu sein.  
* Das Schlagwort "hauptberuflich" sollte im eigenen Tun auch vorkommen. Ob sich mit Bloggen Geld verdienen lässt, dazu habe ich viele Ü40 Modebloggerinnen interviewt.
* Irgendwo als Moderedakteurin oder Freie Kontakte zu gängigen deutschen Modemagazinen geknüpft zu haben. 

Die dann Rankings aufstellen und den Blogs erwähnen. Oder auch nicht. Und stattdessen in Endlosschleife auf Leandra von Manrepeller  verweisen. Wer hat, dem wird gegeben. Dies ist nun eher die Pest, aber nicht zu ändern. Das nehme ich zur Kenntnis. Ommmm.

EGAL OB RANKING ODER LISTENPLATZ: JEDER EXISTIERENDE Ü40 MODEBLOG IST EIN SIGNAL DER SICHTBARKEIT 


Aber egal, ob Ranking oder Listenplatz: Ü40 Modeblogs kommen viel zu selten auch nur irgendwo vor. Und das ist falsch! Wenn also irgendeine Ü40 Modebloggerin irgendwo vorkommt, dann bin ich erstmal froh. Weil das ein Segen und Publicity für alle anderen ist. Daher habe ich auch eine Blogroll, die sich 

immer mal wieder ändert, wo Blogs kommen und gehen. Weil ich meinen Leserinnen einen neue Anregungen aufzeigen will. Ich muss auch nicht jede Mitbloggerin lieben, friedliche Koexistenz ist auch okay :) Und wenn schon Zickenkrieg, dann so gekonnt inszeniert, dass er beiden ein Fass voller Aufmerksamkeit einbringt....alles andere ist Energieverschwendung.

Jede Frau über 40 im Internet ist ein Signal für die Sichtbarkeit und die selbstbetimmte Darstellung erwachsener Frauen. Und da kommt kein Ranking gegen an! Und während Magazine wie Donna sich die authentischen Stimme herbeirecherhieren müssen, findet hier bei mir und auf vielen anderen Blogs schon längst die Wirklichkeit statt.

Mehr Lesenswertes und sehr unterschiedliche Sichtweisen zum Thema "Modeblogs und Rankings" finden sich unter anderem bei meinen Mitbloggerinnen: Annemarie, Sunny, Andrea, Heidi, Fran, Sabine und Anna, 



Warum sind Ü40 Modeblogs wichtig? Bedeutet mehr Bekanntheit auch bessere Inhalte? Sind bekanntere Blogs lesenswerter? Schreibt mir gern einen Kommentar hier oder auf twitter oder Instagram.

-Sabina

35 comments:

  1. Guten Mirgen Sabina, hach ich muss Dich die ganze Zeit "anstarren" so toll siehst Du aus.Was für ein toller Post, der echt alles sagt was es zu sagen gibt. Ich lese auch sogenannte bekannte, berühmte Blogs und nein der Inhalt ist nicht besser, leider oft das Gegenteil. Viel Werbung und kaum Kontakt zum Leser. Manchmal grag ich mich weshalb ich da reinschaue. Bei viele guck ich auch gar nicht mehr rein. Ich will sehen was wirklich los ist und getragen wird :)
    Hab einen wunderschönen Freitag, Sabina und ein tolles Wochenende, liebe Grüße Tina

    ReplyDelete
    Replies
    1. Liebe Tina, dankeschön! Ja die Frage ist mir während des Schreibens gekommen. Also als Modebloggerin will ich ja wissen, was so thematisch akutell ist. Aber wenn ich selbst nicht blogge, warum guck ich dann da rein? Wenn ich mich für Inneneinrichtung interessiere als Privatperson, dann kauf ich mir AD. Das ist immer eine sehr feine Grenze, zwischen Greifbarkeit als Bloggerin und Inhalten, denke ich. Ich wünsche dir auch einen schönen Freitag sowie ein genußvolles Wochenende und sende dir herzliche Grüße. Sabina

      Delete
  2. Nice look. The pants are beautiful and have a soft, delicate color that I really like. The blouse is very nice, the print is great.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Muchas gracias dear Jospep! So glad you like it. I also love the shirt. It is one of my fave right now and so is the color mix. Buen fin de semana! Sabina

      Delete
  3. Schön geschrieben, liebe Sabina. Und "friedliche Koexistenz" ist das Geheimrezept. Von allen Seiten. Alles andere ist für mich schlechter Stil. Und das in Fashion- oder Modeblogs...;)

    Was mich irritiert: du zeigst nur Outfits? Okay...muss ich nicht verstehen und ich tu es auch nicht. In meiner Blogroll läufst du unter Mode. Punkt. ;)

    Herzlichen Gruß,
    Anna

    P.S: Danke für die Verlinkung.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Aber gern geschehen liebe Anna! Ehre, wem Ehre gebührt! <3 Ja, außen hui, innen pfui hat meine Oma immer gesagt. Wobei das Auftreten überall gleich ist. Egal, wie bekannt. Am allerunsympathischsten finde ich ja dann noch die, die beim ersten Kennenlernen gleich nach deiner Followerzahl fragen...ich frag inzwischen dann immer, ob sie eine Anzeige bei mir schalten wollen, ob das der Grund für die Frage sei....Herzliche Grüße zurück und schönes Wochenende! Sabina

      Delete
    2. Ach, PS: fühle mich in deiner Blogroll unter "Mode" auch pudelwohl :)

      Delete
  4. This comment has been removed by the author.

    ReplyDelete
  5. Das hast du gut gesagt!
    Meiner Meinung nach bist du schon ein bisschen mehr als jemand, der 'nur Outfits' zeigt..

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke liebe Frau Vau. Es ist nur interessant, mit welchen Vorurteil man teilweise ausgesetzt ist, wenn man sich als "Modebloggerin" vorstellt. So als gebe es bei Zeitungen nur die Bildzeitung. Wobei: viele öffentlichtliche Diskussionen verlaufen ja genauso mit diesem Klischee. DIE Medien, naja...freut mich auf jeden Fall, dass du es hier anders wahrnimmst: *hüpf* Ich wünsche dir einen noch wachen Freitag und ein schönes Wochenende und dass du mit Hundi die Sonne genießen kannst! LG aus Frankfurt von Sabina

      Delete
  6. Liebe Sabina

    "I love this post" Dein Eintrag ist ironisch, witzig und mit Tiefgang zugleich. Sehr interessant.

    Ich glaube es ist schon wichtig wie man seinen Blog positioniert oder "braucht". Da kommen mir mindestens 3 Dinge in den Sinn

    1. Self-Promotion - z.B. als Model, Journalist, Expertin in Sachen Style, usw. Man hat eine Reputation und will diese verstärken / behalten wobei der Blog Teil des Self-Marketing ist und bleibt.
    2. Für die Firma in der Style/Modebranche, Travel, usw. - ein spezieller aber immer noch Corporate/Firmen-Blog
    3. Für sich und seine Freunde/Freundinnen - Hobby-Blog

    Viele Blogs können mehr als einer Kategorie oben zugehören.

    Unser Blog ist sicherlich Teil von Punkt 2 oben.
    Das heisst wir schreiben über Style im Zusammenhang mit den Rankings und freuen uns riesig wenn jemand we du Sabina schreibt "Ein Beispiel für objektiv nachvollziehbares Ranking ist DrKPI, eine Website für Content-Marketing"

    Dadurch hoffen wir natürlich auch unser Branding zu verbessern und von Kunden mehr Aufträge zu erhalten (Punkt 1 oben). Gebe ich zu !

    Du schreibst auch "Bedeutet mehr Bekanntheit auch bessere Inhalte? Sind bekanntere Blogs lesenswerter?"
    Eine wirklich schwierige Frage zum BeantwortenDas finde ich so schwierig zu beantworten, für mich, sodass ich wohl in unserem Blog einen Post schreiben muss.

    Einflussreiche Blogs verweisen in Beiträgen auch oft auch auf andere Blogs, Forschungsreports, usw. (je nach Thema) um damit dem Leser Zeit zu sparen (muss nicht selber suchen).
    Diese Links in Beiträgen geben den Leserinnen die Möglichkeit bei Interesse vertieft in das Thema einzusteigen (d.h. die Links zu nutzen und dort vorbeizuschauen).

    Blogs mit guten Inhalten managen auch das Compliance Problem (z.B. unlautere Werbung) meistens sehr transparent. Das schafft Vertrauen mit mit meinen Lesern (siehe Dein Blog - gut gemacht).

    Liebe Grüsse
    Urs
    @DrKPIde

    ReplyDelete
    Replies
    1. Lieber Urs, danke für deinen sehr informativen Kommentar! Bloggen ist ja ein Entwicklungsprozess, wo ich immer noch viel und gern dazu lerne. Das ist auch ein Teil der Freude am Bloggen. Und bei euch gibt es noch einiges zu erfahren!

      Durch eure Kriterien, mit denen ihr Posts bewertet, können wir dazulernen. Das bedeutet auch, ich kann entscheiden, was ich davon annehme oder nicht. Aber es ist nachvollziehbar. Ich bin noch nicht dazu gekommen, habe aber die Idee, mit euch darüber näher zu sprechen, noch auf der Themenliste! Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

      Und welche Möglichkeiten ein Blog bietet, das ist ja auch noch im Werden. Die Einkommensquelle ist dann nur indirekt der Blog. Wie du das oben beschreibst. Aber da scheint mir (ich kann nur für D sprechen) in D noch Luft nach oben zu sein.

      Danke für das Lob. Es it eigentlich gar nich so schwer, Compliance zu handhaben. Wenn wir uns anschauen, wie die Kennezeichung grundsätzlich in Zeitschriften läuft. Und auch dort gibt es ja immer wieder Streitfragen. Doch z.B. in Reiseteilen in Zeitungen wird inzwischen schon transparent am Ende des Textes dargelegt, dass xy die Reisekosten getragen hat etc.

      Es freut mich auch, dass mein Schreibstil dir gefällt. Ich schreibe halt gern und habe schon überlegt, wie ich das nicht so leichte Thema angehe. Wenn du einen Beitrag dazu postest bin ich sehr gespannt und werde ihrn ganz sicher sehr gern lesen!

      Also ich freue mich auf den weiteren, anregenden Austausch und sende für heute herzliche Grüße. Sabina

      Delete
  7. Liebe Sabina,

    die gute alte Blogroll. Ich finde sie klasse, weil ich hierüber schon viele neue Blogs für mich entdeckt habe, nicht nur Modeblogs übrigens.

    Ich finde dein Outfit heute wieder sehr hübsch ♥

    Liebe Grüße Sabine

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke liebe Sabine, freut mich, dass es dir gefällt. Neues zu entdecken über die Blogroll, so sehe ich das auch. Daher finde ich es sehr schade, wenn Blogs, die ich eigentlich gern lese, leider keine anbieten. Schönes Wochenende für dich und feier schön weiter! Sabina

      Delete
  8. Zum Text: ganz ehrlich? Ich mag nicht mehr! Dieses Wettrennen geht mir auf den Keks. Habe mich aber trotzdem tapfer durch Deine Meinung gelesen. Bei Twitter finde ich es sehr easy, bei Insta gibt es zwar die Followerzahlen, aber vordergründig geht es ja nur um Fotos, die mir gefallen müssen. Sehr lustig ist heute Deine Bilderserie. Und in dieser feinen Klamotte hast Du die Keramik geschrubbt? (siehe Bild 2) *grins* Die blaue Stellwand würde ich auch sofort nehmen. Dann ist die leidige Hintergrundfrage elegant gelöst. Liebe Grüße, Bärbel ☼

    ReplyDelete
    Replies
    1. Liebe Bärbel, dafür bekommst du von mir die Tapferkeitsmedaille ;-) Ja, und um liebe Mitleserinnen wie dich zu motivieren, hatte ich mir die kleine Bilderserie ausgedacht...hihi. Wir sind an den Seminaroten inzwischen so arm, dass die Dozentinnen auch beim Putzen ran müssen, was willste machen ;-) *seufz* Und ja, die Tafel hätte ich auch gern zusammengeklappt und gleich mitgenommen, vor allem weil sie so schön rollt....danke für deinen Besuch und LG Sabina

      Delete
  9. ... was Bärbel sagt!

    Nur Twitter ist nicht so meins - aber "Blogwerbung" betreibe ich eh maximal auf Instagram und klicke dort ebenfalls in erster Linie auf Fotos (oder die Texte drunter), die mir gefallen.

    Blogrolls finde ich auch 'ne prima Sache - und zwar am liebsten in Reihenfolge der aktuellen Posts und auf keinen Fall übertitelt mit "Die besten ..."

    LG
    Gunda

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hihi, siehste, daher habe ich in meiner Blogroll auch eine Reihenfolge. Nämlich einfach alphabetisch und fertig ist die Kiste. Schönes Wochenende für dich und LG Sabina

      Delete
  10. Ja auch ich hab meinen Ranking Senf abgegeben diese Woche und jetzt auch deine Meinung gern gelesen. Denn jeder sollte seine einfach gern mal vertreten dürfen.
    Ü40 Blogs sind glaube ich langsam etwas an dem niemand mehr vorbei guckt, warum? Weil es einfach ne Menge coole Ladies mit Stil da draußen gibt und man auch in einem "gewissen" alter noch tragen kann und soll was man will.
    Jetzt guck ich nochmal deine tollen Bilder von heute an und dann mal durch deine Blogroll
    Herzliche Grüße Ela

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja um Kleidung geht's aber darum, dass erwachsene Frauen das Sagenhaben und Themen bestimmen. Wie sie leben, was wichtig ist und warum eigentlich "lange Beine das Nonplusultra sein müssen...schönes Wochenende und LG Sabina

      Delete
  11. Keywords richtig gesetzt :) Gut gemacht. Ob ein Blog für mich gut oder schlecht ist, hängt für mich nicht mit dem Bekanntheitsgrad zusammen sondern ob ich den Inhalt für mich interessant ist und ein gewisses Maß an Sympathie gehört auch mit dazu. Bei mir gibt es einen Blogroll, der allerdings nicht alle Blogs enthält, die ich lese. Aber die, wo ich immer vorbeigucke. Die Reihenfolge ist dabei dynamisch nach Postdatum eingestellt.
    Klar " bewerbe " ich meinen Blog auf Insta. Sonst hätte niemand gewußt, dass ich unter einer neuen Adresse wieder schreibe und manche würden mich gar nicht kennen. Und selbstverständlich freue ich mich auch, wenn mein Blog wahrgenommen wird. Sonst könnte ich auch offline schreiben. Aber ich habe mich bisher noch viel zu wenig damit beschäftigt, um wirklich ein großes Publikum anzusprechen bzw. gefunden zu werden.
    Liebe Grüße
    Andrea

    ReplyDelete
    Replies
    1. Dann ist mission accomplished:))) Denn darum ging es mir ja nur, dieses SEO kram auf die Spitze zu treiben. Alles andere sehe ich genauso liebe Andrea!

      Delete
  12. hihi - super geschrieben!
    und eine bizarre location! sehr cool! xxxxx

    ReplyDelete
    Replies
    1. oh über ein Lob von dir freu ich mich immer wie Bolle!!! Ich will mich halt nicht langweilen und hoffe, ihr macht das mit...;-) xxxooo

      Delete
  13. Ich liebe deinen Humor :-) Und die Foto-Location. Ganz großes Kino, beides!
    Liebe Grüße
    Fran

    ReplyDelete
    Replies
    1. Dankeschön liebe Fran! Frau tut, was sie kann...;-)

      Delete
  14. Deine Location ist ja wieder mega ... zum Rest Deines Post´s wurde schon alles gesagt ;)
    Wünsche Dir ein fabelhaftes WE
    LG heidi

    ReplyDelete
    Replies
    1. Dankeschön Heidi. Das freut mich aber sehr!

      Delete
  15. Klar sind (Mode-)Blogs von Frauen Ü40 interessant und wichtig. Frauen jeden Alters sind wichtig und sollten öffentlich sichtbar sein und sich äußern. Und das nicht nur in Modefragen.
    Es ist ja das erste Mal in der Geschichte, dass Frauen überhaupt solch ein Medium offensteht, das praktisch von zuhause aus machbar ist. So können Mama-Blogs entstehen, Teenie-Blogs, Ü20 - Ü60 Blogs - einfach so - ohne Bürokosten und große zusätzliche Geldausgaben. Egal, ob ich in der Stadt wohne oder auf dem Land, Führerschein habe oder nicht, alt bin oder jung usw., Bloggen geht grundsätzlich.
    Ein Zugang zu Öffentlichkeit ganz besonderer Art ist das.
    Ob der Blog dann erfolgreich ist, ist auch eine Frage der persönlichen Zielsetzung.
    Da spüre ich hier bei Deinem Blog oder auch bei anderen Blogs, die ich verfolge, einen Aufbruch zur Kommerzialisierung und Professionalisierung. Das ist legal, macht es den anderen Bloggerinnen dann natürlich nicht leichter. Die Latten werden hochgelegt und Konkurrenzen werden entstehen.
    Aber Konkurrenz belebt das Geschäft heißt es ja unter uns Geschäftsleuten und gerade Frauen können im Umgang mit Konkurrenz durchaus noch einiges lernen.
    In diesem Sinn bin ich auf weitere Entwicklungen neugierig.
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir Sieglinde

    ReplyDelete
  16. Liebe Sieglinde, Dankeschön für deinen wie immer so lesenswerten Kommentar! Ich habe gehofft, dass das Thema aufkommt, weil es sonst niemand thematisiert. Sagen wir mal, ich will einfach nur bloggen. Egal mit welchem Motiv. Hat es die geneigte Leserschaft nicht verdient, dass ich es so gut wie möglich mache? Beate wiß mich vor langer Zeit mal auf Tippfehler hin. Das war mir total peinlich und ich war ihr dafür sehr dankbar, weil ich es einfach vergessen selbst nachzulesen, denn in Word läuft das Korrekturprogramm drüber. Ich hatte mit 9 eine Schulfreundin und wir waren im Wettrennen beide gleich gut. Mich mit ihr zu messen hat mir soviel Spaß gemacht. Und uns beide besser gemacht. Wir haben es einander auch gönnen können. Wenn Konkurrenz hässlich wird und in Feindseligkeit ausartet, was ja im Geschäftsleben genauso sein kann, dann macht es keinen Spaß und dann wird es schwierig. Oder wie siehst du das? Hab ein schönes Wochenende und LG Sabina

    ReplyDelete
  17. " Ich hatte mit 9 eine Schulfreundin und wir waren im Wettrennen beide gleich gut. Mich mit ihr zu messen hat mir soviel Spaß gemacht. Und uns beide besser gemacht. Wir haben es einander auch gönnen können. "
    Ja, so könnte Konkurrenz aussehen, die weibliches Format hat und Frauen weiterbringt. Das "Gönnen können" ist die Königsdisziplin dabei. Es gibt eine Bezeichnung und ein Denkmodell in der feministischen Philosophie, das heißt Affidamento. Vielleicht magst Du mal reinschauen bei Wiki.
    Wenn Du das alles schon mit 9 Jahren geübt hast, und Spaß dabei hattest, kann es ja nur klappen!
    LG Sieglinde

    ReplyDelete
    Replies
    1. Dankeschön für den tollen Hinweis! Hab gerade schon reingelesen. Das ist genau, was ich gesucht habe! *freu* Und danke für die Ermutigung. Das kann nie Schaden...LG Sabina

      Delete
  18. Also meine liebe Sabina, du hast einen tollen Bericht geschrieben! Ich teile total deine Meinung!
    Ranking oder Listenplatz??? Nur vom Supermarkt..Und auch das vergesse ich manchmal! ;)
    Ich lese gerne viele Blogs, besonders deinen - unabhängig davon ob die viele follower haben oder nicht! Interessiert mich nicht! Blog ist Spaß!
    Konkurrenz ist gesund und belebt das Geschäft, aber die ständige Konkurrenz setzt viele unter Druck und riskiert die Qualität des Blogs.
    LG e beijos
    Claudia






    ReplyDelete
  19. Liebe Sabine, ein besonders toller Blog-Beitrag - zwischen den Zeilen zu lesen hat mir besonders gut gefallen. Mit einem gewissen Schmunzeln über die ein oder andere Passage, ja, Du verstehst es einen Blog zu schreiben. Konkurrenz? Welche Konkurrenz? Auch ich schreibe gerne mit ein bisschen Ironie. Herzlichst Martina aus München

    ReplyDelete
    Replies
    1. Liebe Martina, ganz herzlichen Dank für deinen freundlichen Besuch und die Zeit, die du mir schenkst. Nun ja, was wären wir ohne einander, wenn die eine schreibt, aber niemand sie verstehen würde? Das wäre doch so Schade! Herzliche Grüße zu dir! Sabina

      Delete

I love hearing from you and appreciate friendly and constructive comments. Danke vielmals für eure Zeit, die ihr mir schenkt, um hier so freundlich zu kommentieren. Keine Scheu, einfach dazukommen. Herzlich Willkommen! Oceanblue Style ist eine eingetragene Marke und darf nicht anderweitig verwendet werden.Fragen gern an: oceanbluestyle.blog@gmail.com