2/25/16

modebloggen ü50: interview mit Sabine Gimm über jüngere konkurrenz und retouchierte fotos


Alle tun wir es, doch selten gibt es eine zu. Fotos retouchieren, filtern bis die Schwarte kracht. Was treibt Modebloggerinnen über 40 ins Internet?
Warum bloggt eine erwachsene Frau? Ist Modebloggen nicht nur etwas für 22-Jährige? Was macht eine Modebloggerin überhaupt? Warum brauchen wir vor allem Modeblogs von Frauen über Vierzig? Und wie behaupten wir uns gegen eine Konkurrenz mit glatterer Haut und ohne Falten?

In unregelmäßigen Abständen spreche ich mit Frauen über 40 im beliebten Blogger-Interview, über Themen, die unser Leben betreffen. Heute stelle ich euch eine liebe Mitbloggerin vor, Sabine Gimm aus dem hohen Norden mit ihrem sehr schön gestalteten Blog Bling Bling Over 50.

Viel Freude beim Lesen und lasst uns vor allem wissen, wie ihr das Thema Alter seht beziehungsweise warum ihr Modeblogs Ü40, Ü50 für wichtig haltet!

-Sabina 

PS: Kleiner Nachtrag: Ich freue mich wie Bolle, dass Sabine neben Fran mir jetzt auf snapchat Gesellschaft leistet!
 


1.Wozu brauchen wir überhaupt Modeblogs Ü40? Mal provokant gefragt, hast du nichts Besseres zu tun?
Du hast recht, ich habe wirklich nichts Besseres zu tun, als der Welt zu zeigen, dass ü 40 (in meinem Fall ü 50) nicht gleichbedeutend sein muss mit langweilig. Wir sind nämlich alles andere als das. Unsere Generation hat die stärkste Kaufkraft. Ich hoffe, dass die Modemacher dies langsam begreifen und auf unsere speziellen Wünsche eingehen. Dafür brauchen wir ü 40 Modeblogs. Wir sind in Deutschland noch in der Minderheit. Das muss sich ändern.

2.Was unterscheidet deiner Meinung nach Ü40 Modeblogs von denen jüngerer Modebloggerinnen?
Wir haben eine andere Zielgruppe von Lesern. Das macht sich natürlich in den Beiträgen bemerkbar. Die Bloggerinnen der älteren Generation stehen bereits mit beiden Beinen fest auf dem Boden, viele haben einen guten Job, wofür die jüngere Generation noch kämpfen muss. Es wäre Quatsch zu denken, man müsse mit den jungen Mädels mithalten. Müssen wir gar nicht. Unsere Erfahrung und Reife kann uns keiner mehr nehmen.
 
3. Du bist eine sehr kompetente Ansprechpartnerin für alle Fragen,Tipps und Tricks rund ums Bloggen. Woher hast du all dein Wissen?
Ich habe sehr viel über das Bloggen gelesen, vor allem, was Technik betrifft. Dabei wurde so manche Nacht vor dem PC „verdaddelt“ – wie man bei uns im Norden sagt. Als ich meinen Blog noch bei Blogger hatte, war ich oft in der HTML-Vorlage, um Änderungen vorzunehmen. So manches Mal habe ich dabei meinen Blog total „zerschossen“ und musste ihn komplett neu gestalten.
Vor WordPress habe ich allerdings einen höllen Respekt. Hier läuft alles anders und ich ändere selten etwas in den Dateien. Stattdessen bediene ich mich verschiedener Plugins.
Da ich alle meine Fotos selbst aufnehme (auch und gerade meine Fashion-Fotos), habe ich mir einiges über Fotografie und Bildbearbeitung angeeignet. Meine Bilder lasse ich aber weitestgehend im Originalzustand. Sie werden in Helligkeit und Kontrast angepasst. Ab und zu muss ich störende Elemente wegretuschieren, beispielsweise herumliegende Sachen, die ich auf dem Fußboden vergessen habe. Auf meinem YouTube-Kanal findet man übrigens auch ein Tutorial für Aufnahmen mit Stativ und Fernauslöser – siehe HIER.  https://www.youtube.com/watch?v=-U3F036AoPI

4. Wie würdest du deinen Stil beschreiben? Und was liebst du am maritimen Look so sehr?
Mein Stil ist eine Mischung aus casual und klassisch mit einem Schuss Extravaganz. Dabei lege ich mich nicht gerne fest. Es kommt immer ein wenig auf die Stimmung an, was ich anziehe. Nur kompliziert darf es nicht sein. Ich komme mit wenig Accessoires aus. Dabei lege ich Wert darauf, dass meine Kleidung meinem Farbtyp entspricht.
Der maritime Look bietet sich bei uns im Norden förmlich an. Ich wohne in der Nähe von Kiel an der Ostsee.
 
5.Verwöhn uns bitte mit ein paar Worte zum Leben im schönen Schleswig-Holstein so hoch droben....
Schleswig-Holstein, der echte Norden http://der-echte-norden.info/ Das ist der neue Slogan für unser Bundesland. Ich wohne dort, wo andere Menschen Urlaub machen. Muss ich noch mehr dazu sagen?

BISHER IM INTERVIEW
über professionelles Bloggen und Geld verdienen:
Ines Meyrose 
Die Modeflüsterin

45 comments:

  1. Guten Morgen ihr zwei. Schönes Interview. Ich liebe Sabines Blog.
    Liebe Grüße Tina

    ReplyDelete
    Replies
    1. Dankeschön liebe Tina ♥

      Delete
    2. Danke auch von mir liebe Tina. Wieder pünktlich wie immer! <3

      Delete
  2. Tolle Idee, die Interviewreihe. Das Wort Konkurrenz ist für mich völlig fehl am Platze. Für mich können nur vergleichbare Dinge konkurrieren. Die ü40 blogs die ich lese sind aber nicht vergleichbar.
    Tada. Ich bearbeite meine Fotos gar nicht. Weder die mit Selbstauslöser und Blitz gemachten. Mit einer kleinen, 12 Jahre alten Casio und einem winzigen Schraubstativ. Nicht die mit der Olympus Pen aufgenommenen. Gut, ich schneide sie zu, aber mehr auch nicht
    LG Sunny

    ReplyDelete
    Replies
    1. Liebe Sunny, das sehe ich genauso. Die ü40 Blogs sind ganz anders "gestrickt" als die der jüngeren Bloggerinnen. Das ist auch gut so :)

      Delete
    2. Olympus finde ich fabelhaft. Da beneide ich dich sehr drum liebe Sunny <3<3<3. Liebe Grüße auch von mir! Sabina

      Delete
    3. Das kann ich jetzt mal zu 100 % genauso unterschreiben , was Sunny geschrieben hat :)) Zu dem hab ich null Ahnung wie man Bilder bearbeitet . Und selbst wenn ich es könnte . Woher nehme ich dann die Zeit es zu tun ? Hmmmm nachdenk . Zu dem möchte ich ohne zu übertreiben sagen das ich das noch nicht brauche . *gg So gruselig sehe ich noch nicht aus , das ich Bilder von mir retuschieren müsste *gg

      Wünsche euch beiden eine schöne Restwoche
      LG heidi (die ihre Lachfalten völlig ok findet *gg )

      Delete
    4. Beim Stichwort Lachfalten musste ich gleich an die tolle Aktion von Traude denken. Hoffe, du hast ordentlich oft mit den Lachfalten mutgemacht...Schöbne Restwoche und liebe Grüße Sabina

      Delete
    5. Liebe Heidi, ich benutze keinen Weichzeichner. Die Falten dürfen bleiben :)

      Delete
  3. Erstmal, tolle Fragen an Sabine hast du gestellt! Ein interessantes Interview!
    Der Blog von Sabine ist eine wunderbare Bereicherung in der Bloggerwelt Ü40 <3

    Ich bearbeite meine Fotos dahingehend das ich sie oftmals heller mache. Damit man einfach besser was sehen kann :)
    Mir persönlich wird bei vielen Blogs zuviel des guten an Nachbearbeitung gemacht. Egal in welcher Altersgruppe. Echte Fotos sehe ich am liebsten, es vermittelt mir mehr Glaubwürdigkeit.

    Liebe Grüße <3

    ReplyDelete
    Replies
    1. Oh danke meine Liebe, das freut mich aber. Ich habe einfach überlegt, was mich bei Sabine immer fasziniert und was Euch davon auch gefallen könnte. So sehe ich das auch. Und ehrlich? Es macht ir einen Heidenspaß an den ganzen Filtern herumzufummeln Liebe Grüße und schönen Tag für dich! Sabina

      Delete
    2. Ja? Okay, dann fehlen mir geeignete Filter, wer weiß, vielleicht hätte ich da auch Freude dran :)
      Was ich eigentlich sagen wollte war, das wenn ich von einer Frau um die 50 nur! bearbeitete und geglättete Fotos sehe, dann habe ich immer das Gefühl sie steht nicht zu ihrem Leben, ihrem Alter. Und dann interessieren mich ihr Look, ihre Outfits auch nicht mehr. Habe festgestellt das ich da dann einfach nicht mehr reinklicke, es fehlt mir dann das Interesse. Jeder kann tun was er mag, auch für diese Blogs gibt es genug Leser. Nur ich persönlich bin dann raus :)
      lg <3

      Delete
    3. Ach verstehe. Danke, dass du das nochmal erläuterst. Finde ich sehr interessant. Nur mal zur Information: kannst du das Verstehen? Und was denkst du, sind die Gründe dafür, dass Frauen glätten :)))?

      Delete
    4. Ja, ich kann es verstehen. Habe an manchen Tagen auch keine Lust auf meine Schlupflider und Hängebäckchen. Da kommt dann ein mega Schal als Ablenkung zum Einsatz und eine große Sonnenbrille, damit es auf den Bildern einfach adretter aussieht :) Denke das ist auch der Grund warum manche zur Bildbearbeitung greifen.
      Nur, mir als Leserin bringt das nicht viel. Ich lese Fashion Blogs zur Inspiration fürs RL, ich möchte sehen wie man sich toll herrichten kann. <3

      Delete
    5. Das werde ich mir einrahmen. Das hast du so schön formuliert. Mehr Sonnenbrille statt Botox :)))

      Delete
    6. Also Filter benutze ich gar nicht, sondern nur die automatische Funktion "aufhellen und abdunkeln" oder Kontrast und auch nur dann, wenn die Bilder zu dunkel sind.

      Delete
  4. Schöne Reihe, diese Interviews! Danke an Euch zwei.
    Sabine, Du repräsentierst für mich sehr gut die neuen Ü50 Frauen (nicht nur die Bloggenden). Immer bereit was dazuzulernen, aber gleichzeitig um ihre eigene Kompetenz wissend. Selbstbewusst und im besten Sinne stolz auf das eigene Leben.
    Auch wenn ich aus Zeitgründen Deinen Blog nicht immer wahrnehmen kann, gefällt er mir sehr gut.
    Herzliche Grüße an den Main und die Ostsee von Sieglinde.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Dazulernen ist doch sowieso eines der schönsten Dinge, die es auf der Welt gibt, oder nicht? Finde ich jedenfalls liebe Sieglinde und es freut mich, dich als eine so bereichernde Kommentatorin dabei zu haben. Liebe Grüße zu dir! Sabina

      Delete
    2. Vielen Dank liebe Sieglinde. Das weiß ich sehr zu schätzen.

      Delete
  5. ich retouchiere/filter mein gesicht auch nicht - abgesehen vom puder, den ich drüberstäube (ja, nur puder, make up ist mir zu dick). aber auf wanderfotos fehlt selbst der! wäre ja noch schöner! sonst glaubt mir ja keiner dass man mit fast 50 allein durch ein (vor allem seelisch) gesundes leben und kokosöl so rumstrahlen kann ;-)
    aber eigentlich spielt mein alter für meinen blog gar keine rolle - aber ich hab ja auch keinen fäschn-blog....
    nettes interview! danke sabina & sabine!
    xxxxx

    ReplyDelete
    Replies
    1. Was machst du mit dem Kokosöl??? Das ist noch ein sehr spannender Gedanke, den du gerade hinzufügst liebe Beate. Mich interessiert Alter einerseits gar nicht. Null. Weil mittlerweile andere Schwerpunkte mein Leben definieren. Andererseits doch sehr, weil ich denke,das bloggende Frauen sich vor allem selbst definieren anstelle das der Öffentlichkeit zu überlassen. Und dann spielt das Alter auch wieder eine Rolle. Weil eine Frau Präsenz zeigt. Egal auf was für eine Art von Blog. Im Englischen gibt es das schöne Wort "self-empowerment". Gern geschehen, gern geschehen und sonnige Grüße aus dem strahlenden Frankfurt zu dir!

      Delete
    2. statt gesichtscreme benutzen. :-) und auch für unterarme und schienbeine....
      xxxxx

      Delete
    3. Im Gesicht geht bei mir nicht, aber den Rest probiere ich...wieso machst du nicht mehr Beautyposts???? <3 Danke für die schnelle Antwort! LG

      Delete
    4. Liebe Beate, das mache ich auch so. Das Gesicht wird nicht verfälscht. Ich möchte, dass die Menschen mich erkennen, wenn sie mich mal im wahren Leben treffen sollten, und nicht denken : "Huch, wer bist du denn? Du bist doch nicht Sabine von Bling Bling Over 50!"

      Ne, im Ernst: Ich ändere nur wenig an den Bildern.

      Delete
  6. Ein schönes Interview, und das auf den Punkt: Die Ü40-Blogger sind so bunt wie das Leben. Da findet jeder seine Nische und genau das finde ich so klasse. Tja, und die Sache mit der Bildbearbeitung lerne ich dann im nächsten Leben. Aber immerhin kann ich sie beschneiden :-)
    Liebe Grüße
    Fran

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen Dank liebe Fran. Du brauchst bei Deinen Bildern gar nichts bearbeiten. Deine Tochter setzt alles gut in Szene :)

      Delete
    2. Echt. Dachte ich auch gerade! !! Schönen Abend für euch!

      Delete
  7. Also mir macht Bildbearbeitung richtig Spass. Leider kann ich nur einen Bruchteil dessen, was alles möglich ist. Ich finde bearbeitete Bilder in der Regel schöner, wobei mir egal ist, ob jemand darauf Falten hat oder Schlupflider. Mir geht um das Gesamtwerk des Fotos. Da spielen viele Dinge rein, wie Hintergrund, Pose, Beleuchtung, Bildausschnitt usw. Allerdings mag ich auch völlig unbearbeitet Schnappschüsse, wenn sie z.B. sehr lustig oder sehr lebensfroh aussehen.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Mir macht es auch Spaß, aber man sollte es nicht übertreiben. Es soll so natürlich wie möglich aussehen.

      Delete
    2. Hihi Spaß macht es mir auch. Sehr sogar. Ich sehe auch den Spaß an der Gesamtkomposition. Und ich lerne so gern etwas dazu. Das ist so bereichernd! Manchmal ist der Kontrast etwas schrill in der Farbe, aber Fehler gehören zum Lernen dazu. Liebe Grüße Sabina

      Delete
  8. Hallo liebe Sabina,
    ein klasse Interview und ein tolles Thema! Mich haben auch schon einige gefragt, warum ich blogge und ob ich meine Bilder retuschiere. Über das Thema habe ich auch schon einen Artikel geschrieben. Ich retuschiere gar nicht, bis auf Fleckenentfernung oder solche Sachen. Klar, Helligkeit, Kontraste und sowas ändere ich schon. Ansonsten sieht man meine Falten mal mehr, mal weniger stark. Hängt ja auch viel vom Lichteinfall ab (sagt zumindest mein Fotograf - sehr lieb, smile...) Wenn Du mal schauen magst: http://www.just-take-a-look.berlin/momente-die-bleiben/
    Lg und einen charmanten Abend,
    Mo
    von Fashion Blog Just-take-a-look Fashion in Berlin

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hi Mo, das mache ich auch so. So total verfälschte Fashion-Fotos gefallen mir meistens nicht so gut. Kleine Korrekturen finde ich durchaus legitim.

      Delete
  9. Ein sehr schönes Interview und ich kann mich den Meinungen nur anschliessen. Selbst zwar auch Bloggerin aber keine Mode betreffend verfolge ich Sabine schon sehr sehr lange und bin ihr auch immer gefolgt. Besonders auffallend ist dass sie sich selbst treu geblieben ist, und das finde ich auch gerade so klasse. Da kommt nichts aufgesetzt rüber, sie bleibt authentisch und ich könnte immer lachen wenn ich dann Fragen oder Kommentare (sehr selten aber kam auch schon vor) warum man denn in dem Alter da noch mitreden muss (nicht OT aber so gemeint). Warum sollen Frauen ab einem gewissen Alter nicht mehr darüber schreiben, zeigen was möglich ist und dass man nicht mehr wie unsere Omas oder Uromas in Kittelschürze rumlaufen muss (überspitzt ausgedrück). Für mich gibt es nichts schlimmeres wenn schon auch junge Frauen sich im realen Leben so "zukleistern" und dann wohlmöglich noch auf Bildern jede noch so kleinste Falte wegmachen. Schon als junge Frau war alles echt an mir, so sollte ein Mann keine künstlichen Fingernägel (damals gab es die anderen heutigen Versionen noch nicht) auf dem Nachttisch liegen und er sollte nach dem Aufwachen auch keinen Schock bekommen. Ich stehe zu meinen Falten, sie gehören zu mir und machen sozusagen auch "einzigartig", denn diese gebotoxten und operierten Gesichter aus Hollywood und Co sehen mit der Zeit doch alle gleich aus^^, und Falten und Co. auf den Fotos wegmachen und dann im realen Leben nicht mehr erkannt zu werden, nein danke ;-)

    Saludos

    N☼va

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen lieben Dank Du treue Seele. Ich weiß Deine Blog-Freundschaft sehr zu schätzen und schaue virtuell immer wieder gern bei Dir auf der Insel vorbei. Deine Meinung teile ich 1 : 1 ♥

      Delete
    2. Danke liebe Nova für deinen Besuch. Wenn Sabine Leserinnen wie dich hat, dann braucht sie sich über so etwas weniger aufgeschlossene Kommentare nun wirklich keine Gedanken zu machen. Das ist auf jeden Fall eine wirklich große Motiation, was einem beim Bloggen hält, kann ich jetzt für mich sagen. Liebe Grüße Sabina

      Delete
  10. Selbst wenn man schon einige Interviews gelesen hat, ist doch jedes wieder einzigartig und neu. Danke dafür, Sabina - schöne Fragen - vor allem die erste ... "Hast du nichts besseres zu tun" ... Nee. Genau eben nicht. Ich hab' auch ein neues Hobby gesucht, nachdem die Kinder aus dem Haus gingen, da kommt einem Mode und warum nicht auch so ein Blog doch gerade recht! :)
    LG
    Gunda

    PS: Snapchat hab' ich nach wie vor nie gesehen ... :(

    ReplyDelete
    Replies
    1. Liebe Gunda, wie gut, dass Du Dir dieses Hobby ausgesucht hast. Ich lese sehr gern bei Dir und mag Deine fröhlich frischen Outfits :)

      Delete
  11. Hallo Ihr Beiden,
    Euer Austausch hat mir gut gefallen. Mit den Bloggerinnen jüngeren Alters brauchen wir genauso wenig konkurrieren wie untereinander. Sich gegenseitig anzuregen und Neues ausprobieren macht viel mehr Spass.
    Lieben Gruß
    Sabine

    ReplyDelete
  12. Ich geb es zu, ich retuschiere mal einen PICKEL weg. :-)) Aber das nur, wenn ich Portraits poste, um einen schönen Lippenstift zu zeigen.

    Das Interview hat Spaß gemacht zu lesen, ich mag Sabines Blog auch sehr und ich finde, so Blogs von jungen Frauen um die 20 konkurrieren schon untereinander, da sie mehr den uniformen Modetrends folgen und so immer auf allen Blogs der gleiche Look präsentiert wird. Da heraus zu stechen ist schon schwierig. Wir "Alten" haben alle nicht mehr das Problem, modisch mithalten zu müssen, um anerkannt zu werden in der Gruppe und sonstwo. Das macht vieles einfacher.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    ReplyDelete
  13. Supertolles Interview, Ihr Beiden! Ihr habt mir wirklich zutiefst aus der Seele gesprochen und ich finde es klasse, dass es immer mehr Bloggerinnen in unserem Alter gibt.
    Herzliche Grüße
    Monika
    Styleworld40plus.blogspot.com

    ReplyDelete
  14. Liebe Sabina und liebe Sabine,
    ich find's schön in der Bloggerszene der Nicht-mehr-20-Jährigen... z.B. weil hier erwachsene Frauen schreiben, die sich zwar auch für Mode interessieren, aber WEIT MEHR ALS DAS im Kopf haben - und weil es hier 1000e Anregungen gibt, die zu mir und meinem Leben passen... Es ist schön, euch hier kennengelernt zu haben!
    ჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓ
    Herzliche Rostrosengrüße
    von der Traude (eben erst von der Almhütte heimgekehrt ...)
    ჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓჱܓ

    ReplyDelete
  15. Hallo ihr Lieben, ein sehr schönes interview. Besonders den Part mit "müssen nicht mithalten" finde ich genauso. Und ich möchte noch hier anmerken, wie schön es ist, euch zu kennen (wenn auch nur virtuell bis jetzt).
    Liebe Grüße Ela

    ReplyDelete
  16. ein sehr interessantes Interview! Ich liebe Sabines Blog, es ist sehr inspirierend :-)
    Marina von http://fashiontipp.com

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen Dank liebe Martina, das freut mich! LG Sabina

      Delete
  17. Hallo ihr Beiden, ich finde es besonders wichtig, dass Frauen sich authentisch zeigen. Ich lese am liebsten Frauen-Blogs, die ehrlich sind und das wahre Leben wiederspiegeln. Natürlich wird auch bei mir mal ein Pickel wegretouschiert, aber ich versuche mich überwiegend so zu zeigen wie ich bin, mit Fehlern und Macken. Ich arbeite gerne mit Bildbearbeitungsprogrammen, aber leider bin ich immer noch blutige Anfängerin und arbeite mich gerade in die Materie ein. Da ich aber sehr viel fotografiere und alle Fotos für den Blog selbst mache, bleibt es nicht aus, wenn man als Profi wahrgenommen werden möchte. Liebe Grüße aus Wiesbaden, Christine von http://hanuki.style

    ReplyDelete

I love hearing from you and appreciate friendly and constructive comments. Danke vielmals für eure Zeit, die ihr mir schenkt, um hier so freundlich zu kommentieren. Keine Scheu, einfach dazukommen. Herzlich Willkommen! Oceanblue Style ist eine eingetragene Marke und darf nicht anderweitig verwendet werden.Fragen gern an: oceanbluestyle.blog@gmail.com