04.02.16

ist snapchat für ü40 blogger sinnvoll? - anleitung und erfahrungsbericht


Nicht schon wieder eine neue App, werdet ihr vermutlich denken. Recht habt ihr! Doch bei snapchat solltet ihr, gerade als Social Media blogger schnell umdenken.


Dear non-German speaking readers, if you would like to receive an English version of my instruction please feel free to let me know in the comments or simply drop me an email. But may I kindly ask you to refrain from using a machine to translate? If you are unhappy about not being able to use snapchat yet copy- and pasting my instruction into google will just make matters worse! <3 Email me instead!


Keine Angst vor Snapchat! Anfangs dachte ich: geh mir bloß weg. Dafür bin ich zu doof. Kapier ich nicht. Doch mich packte irgend wann der Ehrgeiz. Ich wollte es wenigstens probiert haben. Das ist aber nicht der wirkliche Grund, warum ich am liebsten über snapchat kommuniziere. (Übrigens: lasst euch nicht von der betatschten Schutzfolie auf meinem Smartphone stören. Dazu gibt es eine sehr langweilige Geschichte, die aber hier nicht hingehört. )


Snapchat ermöglicht dir, deine follower emotional zu erreichen. Sie hören deine Stimme, anstatt nur distanzierte Bilder von dir ansehen zu müssen. Bilder wirken, eine Stimme erreicht Herzen. Der Kontakt ist unmittelbarer und snapchat eröffnet einen direkten Einblick ins Geschehen.
Es ist immer noch eine Einbahnstraße, in der ich spreche und ihr zuhört. Aber kürzlich zeigte meine Frankfurter Mitbloggerin Monika von Fashion Freak with Heart auf ihrem Account ihre Einkäufe aus dem Schlussverkauf und fragte, ob wir daran interessiert wären, auf ihrem Blog Entscheidungshilfen zum Einkaufen zu lesen
Das war für mich nicht nur eine interessante Themenidee, die ich in meinem Snap gern weiterempfohlen habe. Sondern natürlich habe ich auch auf ihrem Blog vorbeigeschaut. Sie hat also durch snapchat traffic auf ihren Blog gezogen. Themen lassen sich auch sehr gut anteasern und vorankündigen. Andere wie Journelles nehmen uns auf ihre Reisen zur Fashionweek mit.

ANLEITUNG: Wie funktioniert snapchat? 
Ich zeige Euch, wie wir snapchat IRL Schritt-für-Schritt anwenden
A. Zuerst gibt es eine allgemeine Einführung in die Funktionen. 
B. Ganz unten erfahrt ihr auf dem Notizzettel, wie ihr einen snap postet. Seid ihr bereit? Dann los, jetzt oder nie....

A 1. Die App ist installiert, ihr habt euch angemeldet, Nutzernamen angelegt. Ein lustiges Foto von Euch erstellt. 

Wer E-Books auf dem ipad liest kennt das Wischprinzip zum Umblättern. Das ist die Grundidee auch bei Snapchat nur mehr: Wischen ist in alle Himmelsrichtungen möglich.

Oben im meinem Blogpost seht ihr im TitelBILD 1 die Nutzeroberfläche mit ihren wichtigsten Funktionen wie
- Freunde hinzufügen 
- Freunde finden
Alles lässt sich durch antippen öffnen.

Um die Kamera zu öffnen, wischen wir nach oben. 


A 2.  Kamera ist offen. BILD 2. Die wichtigsten Funktionen sind mit Buchstaben markiert.



a) Auslöser. Um zu fotografieren, den Auslöser kurz antippen und wieder loslassen. Um Videos aufnehmen: Knopf gedrückt halten. Stoppt nach zehn Sekunden automatisch. Ihr könnt auch schon vorher loslassen. Dann ist das Video kürzer. 
b) Selfie-Funktion
c) Ordner-Übersicht öffnen: Suchtfunktion, erste Reihe: die eigene Geschichte; interessante Magazine wie Grazia, Vanity Fair, Zeitungen entdecken; die Geschichten der Freunde BILD 3
d) "Homebutton"
e) zur Chatfunktion; hier könnt ihr euren Freunden eine Nachricht schreiben.

BILD 3


BILD 4
Ihr wollt den Beitrag eines Magazins oder von Burberry lesen?  Regel für Dummies: in alle Himmelrichtungen wischen!
nach links: für zum nächsten Thema.
nach unten: schließt den ganzen Beitrag.
nach oben: Text lesen
Tataaa. Das war schon alles. Naja fast. Wir wollen ja noch einen snap posten. B. Dazu findet ihr die Notizzettel als Jpg. unten zum Herunterladen.
 


Im Übrigen gilt wie bei allem: Übung macht den Meister. Es lohnt sich wirklich! Ich würde mich freuen, bald auf snapchat mit euch zu kommunizieren.Ihr findet mich unter Oceanbluestyle_at_Manderley. Fragen dürft ihr sehr gern in der Kommentarfunktion!

-Sabina 

Link-up: Tinas Pink Friday

Kommentare:

  1. Ich verstehe durchaus den Reiz und glaub es ist auch eine spaßige Sache. Selber hab ich nicht so den Zugang gefunden dazu. Auch wenn sogar einige meiner Freude Snapchat mittlerweile nutzen. Aber wer weiß vielleicht packt es mich ja noch ;) bei mir dauert es manchmal länger. Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  2. dazu müsste man erstmal ein smartphone haben :-)
    ausserdem mag ich sowas eben gar nicht - oberflächliches rumgeplapper und dann auch noch unmengen davon. ich würde es die meiste zeit sowieso abschalten. und meinen blog pushen? *zuck schulter*
    xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dito .... Ich hätte mir fast um ein Haar ein solches Handy zum Burzeltag gewünscht . Bis meine Kolleginnen sich in Ihrer App Gruppe angefangen haben X unnütze Nachrichten zu schreiben . Seid dem will ich keines mehr . Nein ich habe keine Zeit . Sorry ... Heidi wünscht sich jetzt eine Uhr *gg

      Löschen
  3. Ich habe Snapchat zwar auf dem Handy und gucke mir, wenn mir gaaaanz langweilig ist, sogar Snaps an, aber der Funke mag nicht so recht überspringen. Genau genommen mag ich nicht auch damit noch Zeit verbringen, die ich noch genauer genommen gar nicht habe ;-) Die Bedienung ist meiner Meinung nach wirklich alles andere als intuitiv. Selbst Snaps in die Umlaufbahn schicken tu ich gar nicht. Ich bin froh, wenn ich mal nicht unter Beobachtung stehe. Im Moment ist es wieder mal verschärft....
    Klingt jetzt irgendwie kleingeistig, oder? Soll es gar nicht. Die Idee hinter Snapchat finde ich eigentlich richtig nett. Wenn ich mehr Zeit hätte und gelassener mit dem Thema öffentliche Privatsphäre umgehen könnte, hätte ich daran vielleicht bedeutend mehr Spaß. Vielleicht entdecke ich den ja noch :-) Ich setze Dich auf jeden Fall mal auf meine Liste.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
  4. Das wird - gar nicht leider! - ohne mit stattfinden. Weder als Zuhörerin noch als Snapchatterin hat das für mich Charme.
    Aber frau muss ja nicht überall dabei sein. Weder die Zeit noch die Privatsphäre sind unendlich dehnbar. Das hat Fran oben sehr eindrücklich und keineswegs kleingeistig beschrieben.
    So freue ich mich einfach weiterhin auf deine "normalen" Posts...
    LG Sieglinde

    AntwortenLöschen
  5. Meine Lieben, eure Meinung habe ich gespannt erwartet und sehr aufmerksam verfolgt. Ihr habt mich gleich zu einem Nachfolgethema angeregt! Außerdem ist es bei mir so, dass ich wirklich wissen will, was ihr denkt. Daraus ergibt sich ein Mosaik. Bewerten muss ich das nicht. Also danke schon mal für die anregende Rückmeldung. Das freut mich und ich weiß das zu schätzen! Habt trotz Schmuddelwetter einen schönen Tag! LG eure Sabina

    AntwortenLöschen
  6. Bei mir ist die Obergrenze mittlerweile auch erreicht. Verbringe eh schon zu viel Zeit am PC auf diversen Plattformen.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Ein Punkt noch, den ich nicht ganz unwichtig finde: Bei Snapchat stehen die gezeigten Bilder ja nur 24 Stunden lang zur Verfügung. Sabine, das gilt doch sowohl für die Story als auch für Snaps, die man direkt schickt, oder? Nun denn, blöd daran ist, dass ich vielen jungen Menschen begegne, die davon ausgehen, dass die Bilder nach diesen 24 Stunden von allen Speichern der Welt verschwinden. Dass man a) die Möglichkeit hat, Screenshots zu machen und b) die Bilder durchaus auf den Servern des Betreibers weiter gespeichert sind, halte ich für eine wichtige Info, die durchaus nicht bei allen angekommen ist. Gerade weil ich weiß, wozu die Generation 12-16 Snapchat gern nutzt. Ich nenne es mal textilfreie Partnerschaftsanbahnung....Soweit ich weiß, wird inzwischen angezeigt, ob Screenshots gemacht wurden. Weißt du dazu was, Sabina?
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. moin fran,
      wenn jemand screenshots macht, bekomme ich das angezeigt - die 12-16 snappchatter machen keine mehr, sie filmen gleich gegenseitig die "interessanten" snaps der anderen mit der videofunktion ab ;)

      Löschen
    2. Also wie gut, dass hier ein so reger Austausch herrscht! :) Fran, gestern hockte ich in der Arbeit quasi naggisch, ohne funktinierenden PC. Also daher kann ich mich im Kommentar erst jetzt melden, weil es über smartphone einfach nicht klappt. Hab dich auch gefunden! Sehr schön. Liebe Grüße Sabina

      Löschen
    3. Ach so, was ich noch anmerken wollte: du kannst ja Freunde hinzufügen oder blockieren. Und dir aussuchen, was du ansiehst bzw wer deinen Kram sieht ;-) LG

      Löschen
    4. Irgendjemanden zu blockieren - das mag ich nicht und es bietet sowieso nur einen gefühlten "Schutz". Ich würde es mit Snapchat so halten wie mit dem Blog: Was ich zeige, kann jeder sehen. Dann darf auch abgefilmt werden *herrje haben die eigentlich keine anderen Hobbys...* und es juckt mich nen Bagger... :-)
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
    5. Da hast du allerdings recht. Die könnten doch lecker backen...hihi.Du bist nicht auf Twitter oder? Da muss man Leute blockieren. Aber das nur am Rande. Schönen abend noch! LG Sabina

      Löschen
    6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  8. Snapchat kommt für mich nicht in Frage, ich sitze sowieso schon stundenlang am PC und am Smartphone und bin mal froh wenn eine Pause ist!
    Liebe Grüße an dich
    Alnis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Grüße auch an dich liebe Alnis und danke für deinen Beitrag! Hab ein schönes Wochenende!

      Löschen
  9. Liebe Sabina, Gratulation zu Deinem Mut! Ansonsten geht es mir wie Alnis und ich versuche immer noch an meinem Entschluss festzuhalten, nur zu bloggen :) Aber wenn ich meine Meinung doch mal ändern sollte, dann weiß ich dank Dir jetzt wie Snapchat geht. Danke dafür.
    Liebe Grüße aus Bayern von Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rena, du bist eine der wunderbarsten Kommentatorinnen, weil sie die richtigen Worte im richtigen Moment findet. Das ist dann sicher doch eine ganz seltende Gabe. Gern geschehen ansonsten! Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und liebe Grüße aus Frankfurt. Sabina

      Löschen
  10. Informativer Post! Es war auch sehr interresant the Kommentare zu lesen. Ich habe die App noch nicht installiert da ich nicht weiss ob ich wirklich Zeit dafür habe... Aber neugierig bin ich schon... Vielleicht installiere sie ich halt mal und schau mich mal um... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea, Dankeschön und freue mich, dass wir uns nun auch auf snapchat gefunden haben. Hoffe auf viele schöne snaps von dir und deiner Umgebung; -) LG Sabina

      Löschen
  11. Liebe Sabina, mir geht es wie vieler meiner Vorrednerinnen. Ich bin gefühlt den ganzen Tag im Netz erreichbar. Bloggen macht mir irre viel Spaß.
    Deshalb mache ich das regelmäßig, mit Hingabe. So soll es auch bleiben.
    Ich schau in die anderen socials kaum, einfach weil es zu viel wird. Zu viel Zeit. Auf Videos stehe ich auch nicht so besonders. Weder aufs machen noch aufs anschauen. Keine Ahnung weshalb.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina, siehste mal du hast mich gerade darauf gebracht. ..Wer gerne kleine Filmchen dreht, dem macht das irre viel Spaß! Wobei man auch Fotos aneinanderreihen kann. Danke für die neue Erkenntnis!!! Drück dich und liebe Grüße Sabina

      Löschen

I love hearing from you and appreciate friendly and constructive comments. Danke vielmals für eure Zeit, die ihr mir schenkt, um hier so freundlich zu kommentieren. Keine Scheu, einfach dazukommen. Herzlich Willkommen! Oceanblue Style ist eine eingetragene Marke und darf nicht anderweitig verwendet werden.Fragen gern an: oceanbluestyle.blog@gmail.com