10.12.15

mode ist doch nur mode oder nicht? #bloggercamp frankfurt


Wenn wir morgens vor dem Schrank stehen und verzweifelt seufzen, weil wir mal wieder nichts anzuziehen haben, wonach greifen wir dann?
Woher kommt die Idee, was wir anziehen mögen? Und woher kommt überhaupt die Idee, was wir kaufen? Laufen wir einem Trend nach dem anderen hinterher? Nein, das will natürlich keine von uns. Das ist verpönt. Dem Interesse für Mode scheint gerade in Deutschland oft noch etwas Verwerfliches anzuhaften. Etwas wofür man sich entschuldigen muss. Dann auch noch ins Museum damit? Ach du lieber Gott. Was hat denn die Mode mit der "heiligen" Kunst zu tun? Ist Mode überhaupt Kunst?
Diese Frage stellt sich gerade eine Ausstellung im Modernen Museum (MMK) Frankfurt. Zwei der wichtigsten und beliebtesten Museen in Mainhattan haben mich zum Bloggercamp ins MMK 2 eingeladen. Das MMK und das Museum Angewandte Kunst. Darüber hatte ich Euch schon hier berichtet.

Um Blogger Relations sollte es gehen, um die Besichtigung der Kollektion eines der neben Joop, Lagerfeld und Jill Sander erfolgreichsten deutschen Modedesigner, Kostas Murkudis und um den gemeinsamen Besuch des angesagten "Stilblüten-Festivals für Mode und Design". Volles Programm, bunte Mischung aus Bloggern aus der Stadt. Beider Presseabteilungen suchten das Gespräch mit uns Bloggern, weil sie uns als Influencer Ernst nehmen, die sich aber in manchem, z.B. der Art des Schreibens von Journalisten unterscheiden. Wobei in der Diskussion deutlich wurde, das auch Blogger unterschiedliche Ausbildungen haben und einige wenige - so wie ich - auch journalistisch für Magazine oder PR-Agenturen schreiben.


Dass Mode Kunst ist, kann gar keine Frage sein, wenn wir die Ausstellung hinter uns gelassen haben. Der Designer Murkudis, der unter anderem bei Helmut Lang begann, fühlt eine starke Nähe zu meinem absoluten Lieblingsmaler, Yves Klein. Yves Klein war Japan eng verbunden, dem Land der Formensprache. Das zeigt sich auch in Murkudis Schnitten. Er entwirft übrigens nur noch Laborkollektionen, weil er sich in seiner Inspiration zur Mode nicht dem den Gesetzen des Marktes unterwerfen wollte wie uns der Kurator der Ausstellung im MMK Frankfurt bei einer exklusiven Führung erzählte.
Der Designer legt viel Wert auf Mode in Bewegung, ihn interessiert der Entwurf am Menschen. Daher bevorzugt er Backstagefotos gegenüber gestellten Modefotos
Fasziniert hat mich, dass er eine meine ewigen Lieblingssängerinnen, Debbie Harry von Blondie, wer kennt die auch noch?, mal nach Japan schickte um dort Inspiration zu sammeln. Murkudis arbeitete hautpsächlich mit zwei Modefotografen zusammen, deren Werke in der Ausstellung zu sehen sind: mit Jürgen Teller und Mark Bothwick. Neben seinen Moodboards sind auch viele Videoinstallationen dabei.

Mark Bothwick; Backstage

Kostas Murkudis, MMK Frankfurt

 
Kostas Murkudis, MMK Frankfurt

Beim abschließenden Besuch des "Stilblüten Festival für Mode und Design", erzählten mir zwei Frankfurter Modemacherinnen, die nun wirklich vom Modefach sind, exklusiv in einem snapchat-Video was ihnen an den "Stilblüten" wie wir liebevoll sagen, am Herzen liegt und gefällt.

Stilblüten-Gründerin Stella Friedrichs


Die Kuratorin der aktuellen Mode-Ausstellung des Museum Angewandte Kunst (MAK) Frankfurt "Mode bewegt Bilder", Mahret Kupka, die ich auf dem Modeempfang der FAZ 2014 in Berlin kennenlernte. hier


Wir Blogger waren zum wirklich feinen Abendessen versammelt, das die Freitagsküche servierte (hat jemand von euch schon mal Süßkartoffelsalat probiert? War das erste Mal und sehr schmackhaft! Kann ich nur empfehlen.) Zeit für ein gemeinsames Erinnerungsfoto war auch und ich habe Euch natürlich Modehighlights mitgebracht und das #ootd in schwarz und beige mit meiner aktuellen Lieblingsjeans in ausgestellter Form, die ihr von hier auch mit flachen Schuhen schon kennt. 


Christina Hennecke (MMK) Stella Friedrichs (Stilblüten), Julia Haecker (MMK), Laura-habitsmag, Annie Buencker (MMK), Ivana-wtf ivikivi, Julia Quedzuweit (MAK), moi, Sandra-Femme Noble, 069 mit Fotograf, Monika-Fashionfreak with Heart, Annette-Sputnik FFM und Marc-Nochsoeiner.

Getraut habe ich mich auch, mich neben die wunderhübschen Mitbloggerinnen Sandra von "Femme Noble" und Monika von "Fashionfreak with Heart" zu stellen. (Am besten ist aber die Dame in Rot, die unser Foto quasi bombt :))


Last but not least habe ich mir auch noch etwas selbst zu Weihnachten gegönnt für all die Blogmühen: Kann ich euch aber erst nach Heiligabend verraten. Oder ihr schaut mal Instagram oder Pinterest, denn dort baumelt es schon :) 


Also wie seht ihr das? Ist Mode Kunst oder nur banales Tüdelkram und was ist Mode überhaupt?Wie findet ihr das Cape?

-Sabina

Kommentare:

  1. The designer Kostas Murkudis seems very interesting, I like his style. I love the first dress and how to cut patterns this artist. It is fortunate to invite you to an exhibition so interesting. I like the look which you have chosen, asymmetric jacket is beautiful, and your first photo the sun gives you an a beautiful color.

    AntwortenLöschen
  2. kleidung kann kunst sein - wie bei herrn murkudis - aber dann ist sie nicht "mode" aka "der ALLGEMEINE zeitgeschmack".
    elemente der künstlerischen bekleidung sickern - mächtig verwässert und aus dem kontext gerissen - dann irgendwann in den "mainstream" und werden "mode". oder "trend"..... die mädels sind aus dem häuschen während der künstler schon wieder ganz woanders ist. "laborkollektionen" würde ich auch gern machen - aber wovon lebt der mensch??
    und welches cape????
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also du glaubst nicht wie sehr ich auf einen Kommentar von dir gehofft habe! Denn deine fachfrauische Meinung wollte ich unbedingt lesen. Und du stellst natürlich auch die wichtigste Frage: das haben wir den Kurator auch gefragt und Spannendes erfahren: der Relaunch von Schiesser sagt dir ja sicher was und den hat er maßgeblich verantwortet. Spannend, was? Ich meinte das rosafarbene Schmuckstück dass leider nicht innerhalb meines Budgets sich bewegt xxxxx

      Löschen
    2. das du da im seitenprofilbild anhast? aber das hat doch ärmel! also ist es technisch gesehen kein cape.....
      den schiesser relaunch hab ich mitbekommen und die sachen auch immer angeschmachtet. xxxx

      Löschen
  3. Schöne Eindrücke hast du mitgebracht.
    Ich finde solche Ausstellungen sehr spannend, obwohl ich mich mit der Mode meistens nicht identifizieren kann.
    Ist das ein Cape, das du über dem Pulli trägtst? Kann man von der Seit schwer erkennen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich wollte dass ihr die tollen Ärmel vor allem sehen könnt und den geometrischen Schnitt ich guck nochmal nach einem anderen Bild und poste das dann über instagram LG und einen schönen Tag für dich liebe Sabine

      Löschen
  4. Das klingt nach einer spannenden Veranstaltung, fernab von Cupcake-essen und fotografieren *grins*. Da wäre ich gern dabei gewesen. Und das Cape - traumhaft schön. Davon träume ich heute nacht. Und du bist schuld :-p
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deshalb musste ich auch sofort anprobieren...du träumst davon, ich träume von deiner Uniformjacke, das ist doch ein fairer Deal ;-) Liebe Grüße und schönen Abend. Sabina

      Löschen
  5. Solche inspirierenden Veranstaltungen finde ich auch immer toll und wichtig. Kommt frau doch mal aus dem eigenen Spinnstübchen raus und kann sich an Neuem sattsehen und mit anderen reden, die auch an so etwas Interesse haben. Mode und Kunst beeinflussen sich ja gegenseitig. Feine Impressionen zeigts Du uns.
    Liebe Grüße von Sieglinde.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe sabina,
    vielen Dank für den interessanten Bericht.
    Es gibt für mich die Hohe Schneiderkunst. Die hat recht wenig mit Mainstreamkleidung zu tun. Vielleicht färbt sie 3-4 Jahre später drauf ab.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  7. Mode ist Kunst? Neee, das glaube ich nicht! Mode kann künstlerisch aussehen, aber Kunst und Künstler stehen bei mir in eine andere Plattform. Aber ich glaube auch, dass die manchmal zusammen sein können!
    Dein Cape schaut wirklich total schön aus!
    Super Beitrag, mir hat es viel Spaß gemacht zu lesen liebe Sabina! Danke!
    LG und schönes Wochenende!:)
    Claudia

    www.claudias-welt.com

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sabina,

    darf ich mir für meinen Beitrag zwei Bilder "mopsen"? Natürlich verlinke und gebe ich deine Quellen an! Leider habe ich an dem Tag keine Fotos mehr von euch bzw. von der Gruppe gemacht.

    Liebste Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen

I love hearing from you and appreciate friendly and constructive comments. Danke vielmals für eure Zeit, die ihr mir schenkt, um hier so freundlich zu kommentieren. Keine Scheu, einfach dazukommen. Herzlich Willkommen! Oceanblue Style ist eine eingetragene Marke und darf nicht anderweitig verwendet werden.Fragen gern an: oceanbluestyle.blog@gmail.com