5/16/15

Weekend Inspiration #101 Raus ins Grüne mit Carsharing – Leser von OB Style können sich jetzt kostenlos anmelden!

credits: CiteeCar


Ein Freund tut es, eine gute Bekannte von mir tut es, ich wahrscheinlich auch bald - und du? Maiglöckchen, Pfingstrose und Vergissmeinnicht verkünden mit ihren leuchtenden Blüten: Es ist Mai! Der Sommer ist nah und die Sonne lockt uns nach draußen. Doch wie zum nächsten Grillplatz, zum Park oder Baggersee kommen? Eine umweltfreundliche, flexible und günstigeAlternative zum eigenen Auto ist Carsharing. Heute habt ihr als Leser/innen von OB Style dieMöglichkeit, das trendige Autoteilen selbst zu testen.
Exklusives OB Style Angebot! Ihr könnt euch kostenlos bei CiteeCar anmelden und mit zehn Freikilometern direkt starten! Einfach den Gutschein-Code „OCEANBLUE“ bei der Registrierung unter www.citeecar.com angeben und schon kann’s losgehen!

Worum geht's?
CiteeCar bietet günstiges, flexibles und umweltschonendes Carsharing für Firmen- und Privatkunden. Im Jahr 2012 startete Deutschlands erster Anbieter für Low-Cost-Carsharing inBerlin und stellt mittlerweile rund 750 Fahrzeuge in elf deutschen Städten zur Verfügung: Seit 2013 ist CiteeCar neben Berlin auch in Hamburg, München und Frankfurt am Main und seit 2014 auch im Ruhrgebiet verfügbar.CiteeCar spart bares Geld! 
Bereits ab einem Euro pro Stunde und 22 Cent pro Kilometer können Mitglieder ein Auto buchen. Monats- oder Jahreskosten fallen nicht an und sonst gibt es auch keinerlei Verpflichtungen bei CiteeCar - sogar das Tanken ist inklusive. Die supergünstigen Tarife werden ergänzt durch das Rund-um-Sorglos-Versicherungspaket „CiteeCover“: Für nur 75 Cent pro gefahrener Stunde ist man optimal abgesichert und reduziert die Selbstbeteiligung im Schadensfall von 1000 Euro auf 0 Euro (max. 7,50 Euro/24 h).

Flexibel und umweltschonend
CiteeCar macht dich nicht nur mobil, sondern ist super flexibel und zuverlässig: Deswegen ist CiteeCar ist nicht nur perfekt geeignet für private Spritztouren oder spontane Wochenendtrips mit Freunden; sondern genauso gut für geschäftliche Termine. 

-> Die Vorteile liegen auf der Hand. Alle Kosten sind nutzungsabhängig. Das bedeutet, dass bei CiteeCar nur Kosten anfallen, wenn man auch wirklich fährt. Mehrere hundert Autos stehen in ganz Deutschland für private und  dienstliche Fahrten rund um die Uhr zur Verfügung. Buchen kann man ganz einfach entweder über die Website www.citeecar.com, über die Apps für iOS oder Android oder über die Hotline, die auch bei allen Fragen tags und nachts immer angerufen werden kann.CiteeCar schont die Umwelt: Mit dem innovativen Host-Konzept werden vorhandene Ressourcen genutzt und öffentlicher Parkraum nicht unnötig blockiert. Auch hier holt sich der Fahrer das Auto in der jeweiligen Heimatzone ab und bringt es am Ende der Fahrt wieder an Ort und Stelle zurück – alles wie gehabt. 
Doch CiteeCar geht nocheinen Schritt weiter: Die Parkplätze, auf denen die Autos stehen, befinden sich direkt in der eigenen Nachbarschaft. Sogenannte „Hosts“ stellen dem Auto einen Parkplatz zu Verfügung und erhalten im Gegenzug Vergünstigungen bei Buchung und Versicherung.

7 comments:

  1. Seit Wochen steht unser Auto rum und nölt vor sich hin, dass keiner mit ihm fährt... Wir fahren nämlich - fast - alles mit dem Fahrrad, auch im Winter, wenn kein Schnee liegt. Also wäre Carsharing eine Supersache und wir überlegen es auch ernsthaft. Allerdings sind bei uns die Angebote - trotz Großstadt - noch sehr spärlich und die Wege zu den Stellplätzen weit. Citee Car gibts nicht bei uns., aber ich nehme deinen Post mal zum Anlass, die Lage hier neu zu recherchieren, vielleicht hat sich ja einiges getan inzwischen.
    Gleich aber darf unser Auto mal jubeln, wir fahren aufs Land! Allerdings trägt es brav hinten die Räder drauf und am Zielort werden wir mal wieder einfach - na? - nur radeln! :-)
    Schönes mobiles Wochenende wünscht dir Sieglinde.

    ReplyDelete
  2. Huch alles weg :(
    Menno... Liebe Sabina, interessant was Du hier vorstellst. Hätte ich kein Auto würde ich echt über sowas nachdenken.
    hier in Mannheim gibt es auch so etwas.
    Sabina was mach ich falsch ich kann deinen letzten Post über Fado nicht sehen. Ist da was bei mir geblockt? Ich liebe deine posts und will sie nicht verpassen, ging mir schon mal so, da war was mit Antwerpen und einem blauen Schuh von Ugg in der Vorschau, aber bei anklicken stsnd der post ist nicht verfügbar . Liegts an meinem ipad?
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    ReplyDelete
  3. Für Menschen in der Großstadt bestimmt eine interessante Altenative und sehr umweltschonend.

    LG Sabine - Bling Bling Over 50

    ReplyDelete
  4. Ihr Lieben, danke für euer Interesse....@Liebe Tina, du machst gar nichts falsch, sondern da hatte ich beim Schreiben ausversehen auf den falschen Knopf gedrückt. Sorry für die Verwirrung! Aber es kommt und dann kannst du es sicher auch gut lesen.....Sei lieb gegrüßt und hab ein schönes Wochenende! Herzlich aus dem 5* Hotel in Frankfurt...bin schon eifrig am Bilder machen....Eure Sabine

    ReplyDelete
  5. wunderbar Danke Dir ;)
    Wünsch Dir ganz viel Spaß!

    ReplyDelete
  6. Hier ist alles sehr weit auseinander ohne eigenes Gefährt ist man hier echt bedient . Von daher schwierig
    LG heidi

    ReplyDelete
  7. Eine super Sache finde ich und ich glaube dieser Trend ist total im Kommen!
    Liebste Grüße
    Alnis
    http://alnisfescherblog.com

    ReplyDelete

I love hearing from you and appreciate friendly and constructive comments. Danke vielmals für eure Zeit, die ihr mir schenkt, um hier so freundlich zu kommentieren. Keine Scheu, einfach dazukommen. Herzlich Willkommen! Oceanblue Style ist eine eingetragene Marke und darf nicht anderweitig verwendet werden.Fragen gern an: oceanbluestyle.blog@gmail.com