5/25/15

Fado | Portugal

 

Update: Danke an die liebe Jessica von "Elegantly Dressed and Stylish", die mein Outfit heute in ihrem schönen wöchentlichen Linkup "Turning Heads Tuesday" featured. Weiß gar nicht, was ich sagen soll, freu mich so......
Oh oh was tat mir mein Allerwertester weh! Gestern wunderbare Radtour am Pfingstsonntag, mit vielen Strandbars den Main entlang, aber nun schmerzt es doch sehr....muss heute unbedingt den neuen, gepolsterten Sattel aufmontieren!!!! Wie verlebt ihr die Feiertag? Seid ihr unterwegs? Freut mich, dass euch meine Einkaufsbilder gefallen haben, ich wollte mal etwas anderes zur Abwechslung.....heute gibts dafür welche aus dem Park, die während des Konzertbesuchs letzte Woche entstanden sind. Mehr Inspiration  zu Kleidern und Stiefeln in in der britischen Vogue hier.
Endlich wieder Portugal..... Fado ist nur Saudade, also Traurigkeit und Sehnsucht? Nicht nur, meine liebsten Lieder sind meist die schwungvoll-fröhlichen. Davon hatte "Carminho" einiges beim Women of the World Festival in Frankfurt im Programm. Die Sängerin Maria gilt als "Prinzessin des Fado", also das Beste, was mein geliebtes Portugal musikalisch derzeit zu bieten hat.
 Ihre Musiker sind allesamt Könner und gönnten uns ein paar eindrucksvolle Alleingänge, die das Publikum, mit Unmengen von Portugiesen besetzt, stürmisch beklatschte. Das Programm war gekonnt gemischt, auf traurig folgte froh und munter. Maria ist eine ungekünstelte, sympathische Frontfrau. Sehr berührt war ich, selbst wenn ich das jetzt schreibe, als sie am Ende als Zugabe das Mikrofon ablegte, um a Kapella zu singen. Mucksmäuschenstill im Theater. Gebanntes lauschen stattdessen. Carminho interpretiert "Fado" modern, greift aber auf traditionell Portugiesisches zurück wie auf ein Gedicht des Nationaldichters Fernando Pessoa: einer der Gitarrist schrieb "Bom dia, Amor". Keine Stola, dafür schicke Higheels, und schwarz-weißes Outfit.

Zu Portugal habe ich eine sehr innige Beziehung seit Ende meines Studiums. Das kleine Land am Atlantik Europas hat mich immer schon fasziniert, wegen seiner ehemaligen Größe als Seefahrernation, seiner hübschen Sprache. Zuerst verbrachten mein Mann und ich unsere Flitterwochen in Tavira, darauf folgten rund zehn weitere Jahre, in denen wir mindestens zweimal jährlich das Land bereisten, von oben nach unten kreuz und quer. Schließlich lernten wir vier Wochen in Lissabon an einer Sprachschule Portugiesisch und wohnten bei einer würdevollen Senhora. Dank meiner wunderbaren Lehrerin "Rita Grilo", weiß ich jetzt wie die Lissabonner im Gegensatz zum Rest des Landes das "r" aussprechen.

Die Jahrtausendwende feierten wir am Torre de Belem am Fluss Tejo mit Blick auf die Ponte 25 Avril. Im Sommerurlaub hat so manches unseres Bücher die plötzlich reißende Flut, die der Atlantik verbreiten kann, nicht überlebt "O livro o livro" und lachen am Strand, wenn die Handtücher mal wieder pitschnass herumschwammen. Und wie gelassen die Portugiesen ihre Kinder am Strand herumlaufen lassen, das Leben mit dem Wasser ist für sie Normalität, keine Gefahr.
Fisch essen habe ich erst in Portugal gelernt, kräftig gewürzt und gegrillt, mit einer Kartoffel und einen paar grünen Bohnen. Mein Lieblingsgericht? Tamboril und Acorda, Brotbrei mit Meeresfrüchten, Ei und viel Knoblauch. Im Sommer geht bei mir selten was ohne Vinho Verde, den grünen spitzigen Wein, die portugiesischen Rotweine sind ja traditionell schwerer, nun entdeckte mein Mann eine Surazversion. Gestöbert habe ich mal in meinen Papierfotos, huch, was ist das denn??? Unten für Euch.....viel Spaß beim Anschauen! Pssst: wenn ihr auf den ersten Bildern genauer hinschaut, dann ist noch meine Vorfarbberatungszeit zu entdecken. Dass ich total die falschen Farben getragen habe. Davon erzähle ich euch u.a. bei unserem tollen Ü30 Blogger-Juni Aktion, dem "Farbhopp"......bleibt wachsam, mehr Details kommen bald!

Heißer BloggerTipp: Wenn ihr auf eine Veranstaltung eingeladen seid, eine Agentur Karten für euch hinterlegt: nehmt die Bestätigung mit (am besten noch als Ausdruck) eure Lesebrille (ich lass die gern Zuhause) und alle Telefonnummern. Warum? Nur, weil es reibungslos klappt, muss das beim nächsten Mal nicht wieder der Fall sein. So ist es mir nämlich in Bad Homburg ergangen. Keine Namen auf der Gästeliste, werder meiner noch der anderer Gäste. Ewiges Hin-und Her, denn bei so einer Veranstaltung sind ja viele dazwischen geschaltet: PR-Agenturen, Eventagenturen, Manager, etc. Wir bekamen schließlich wunderbare Plätze von Herrn Bernd Hoffmann, dem engagierten Veranstalter des "Women of the World Festivals" in der neunten Reihe. Ende gut, alles gut. 

In diesem Sinne hoffe ich, Euch das Land und seine liebenswerte Kultur etwas näher gebracht zu haben.

Alles Gute, Sabina

Link up: Turning Heads Tuesday Style to Inspire  Um Kopf und Kragen #56 
Celebrate Southern  Style Saturday  Blogger Inspired Me Style Bloom 
Top of the World
Maxi Muster Modejahr 2015



Parka: Vintage
Kleid: Zara
Stiefel: Geliehen
Tasche: Vintage


24 comments:

  1. Ja kenne ich auch , Ich nehme auch immer den ganzen Papierkram mit . Sonst kann das echt ewig lange dauern bis man drin ist . Dein Outfit sieht super aus . Gefällt mir richtig gut :))

    LG Heidi

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke liebe Heidi, das freut mich sehr!

      Delete
  2. Oja, das mit Gästelisten kann tatsächlich problematisch sein. Ich bin da auch immer etwas unentspannt, bis ich eingelassen wurde.
    Das Kleid sieht toll an dir aus und danke fürs mitnehmen nach Portugal. Da war ich leider noch nie, gedenke ich aber zu ändern eines Tages. Es sieht nach einem wundervollen Land aus.
    Liebe Grüße Ela

    ReplyDelete
    Replies
    1. Das ist es auch meine liebe Ela, und unentspannt trifft es sehr gut. So geht es mir auch und das Erlebnis hat es nicht besser germacht ;-) Hab noch einen schönen Tag!

      Delete
  3. hört sich nach einem herrlichen konzert an!! portugal und lissabon speziell stehen noch auf der liste bei uns, ganz oben :-)
    du siehst wunderhübsch aus in deinem paisleykleid! und lange haare!
    hab jetzt wieder mehr zeit - bin gespannt auf dein farben-posting!
    xxxxx

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ach wie schön liebe Beate, dich wieder hier begrüßen zu dürfen! Hab dich schon vermisst...ohne dich ist es einfach nicht dasselbe ;-) Ja, dann sollte Portugal bei euch unbedingt noch viel höher rücken, ihr würdet es sicher nicht bereuen....LG Sabina

      Delete
  4. Wow ,klingt so toll ,ich liebe es wenn du etwas aus deinem Leben erzählst :)
    Bei dir ist alles so spannend und ich möchte immer mehr und mehr davon lesen <3

    Allerliebste Grüße :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ach du bist einfach die Allersüßeste!!! Kuss und Umarmung...

      Delete
  5. That cute dress, is very nice, stamping and pattern.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Muchas gracias o senhor Josep-Maria. Thanks for taking the time to stop by I feel very honored.

      Delete
  6. Ich gehöre auch noch zu denen, die eine Bestätigung als Ausdruck mitnehmen. Bisher brauchte ich die Belege zwar noch nicht. Es gibt einem jedoch vorher immer ein sicheres Gefühl. Wie gut, dass bei Euch dann noch alles ins Reine gekommen ist und Ihr gute Plätze bekommen habt. Chic siehst Du in Deinem Kleid aus. Muster und Schnitt stehen Dir ausgesprochen gut.
    Hab´ morgen einen angenehmen Wochenstart.
    LG
    Ari-Ari Sunshine

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke liebe Ari, das freut mich, dass es dir gefällt. Dabei trage ich das Kleid total selten und habe es vor ewigen Zeiten mal gekauft....Hab noch eine gute Woche!!! LG nach HH von Sabina

      Delete
  7. Your pasiely mini dress is fun, cool, chic, modern and sexy all at once. Looks great with knee-high boots.

    Have a Great Tuesday, Sabina!

    ReplyDelete
  8. Musik kann Brücken bauen, das habe ich am WE in Wien erst wieder erfahren. Und Dein Text kann es auch. Ich habe nicht so den Hang nach Portugal, aber was Du über die Musik geschrieben hast, brachte mich zu Youtube und nun denke ich, dass Portugals Küsten auch für mich etwas wären...

    Das Kleid steht Dir prima - ich mag besonders die Vintage-Tasche dazu. An nackige Beene in groben hohen Stiefeln muss ich mich allerdings erst noch gewöhnen ;)

    Liebe grüße
    Bärbel ☼

    ReplyDelete
    Replies
    1. Liebe Bärbel, das hast du sehr schön gesagt mit dem Verbinden und über besondere Lieder haben wir ja schon mal gesprochen :) Freut mich, dass ich dich zum Stöbern motivieren konnte. Ehrlich gesagt, Strümpfe trage ich sehr, sehr ungern. :) Hoffe, du hattest schöne Feiertage und hab noch eine schöne Woche! Liebe Grüße nach Berlin aus Frankfurt, Sabina

      Delete
  9. Gorgeous dress! I love the print :)

    xo,
    Abby of Life in the Fash Lane

    ReplyDelete
  10. Sehr schön deine Zeitreise. In Portugal war ich noch nicht, habe aber schon viele davon schwärmen hören. Schickes Outfit - tolles Kleid. Ich nehme grundsätzlich Einladungskarten etc. zu einer Veranstaltung mit. Man kann ja nie wissen...

    LG Sabine - Bling Bling Over 50

    ReplyDelete
  11. Love the pictures and the musicians sound wonderful. I love the blue print on this dress and shift style, you look great, my friend!
    thanks for linking up with Turning Heads Tuesday
    Jess xx
    www.elegantlydressedandstylish.com

    ReplyDelete
  12. Danke fuer das Linken zu top of the World Style. Das Kleid is grossartig und steht dir gut!

    ReplyDelete
  13. Fado ist nicht so meins - aber Dein schönes Kleid passt perfekt zu maxi-muster im Juni beim Modejahr 2015. Danke für Deine Verlinkung!

    ReplyDelete
  14. Hi Sabina,

    ich kenne den Blog zwar nicht, aber das Feature ist durchaus angebracht. Das Kleid ist wunderschön - so 60s!

    Lg, Annemarie

    ReplyDelete
    Replies
    1. Huhu Annemarie, ich versteht nicht was du mit "Blog" meinst....klär mich bitte auf, falls du meine Antwort noch liest. Danke für das Kompliment, ich freu mich sehr, dass es dir gefällt. LG Sabina

      Delete

I love hearing from you and appreciate friendly and constructive comments. Danke vielmals für eure Zeit, die ihr mir schenkt, um hier so freundlich zu kommentieren. Keine Scheu, einfach dazukommen. Herzlich Willkommen! Oceanblue Style ist eine eingetragene Marke und darf nicht anderweitig verwendet werden.Fragen gern an: oceanbluestyle.blog@gmail.com