05.05.15

Dries van Noten | In der Seele des Modeschöpfers ~ Ausstellung im Modemuseum Antwerpen


Sinnliche Erlebnisse in den dunklen Räumen des Antwerpener Modemuseums bietet die aktuelle Ausstellung "Inspiration" zu Dries van Noten. Übersichtlich gestaltet in ausgewählten Kollektionen, verständlich bebildert und auch für Laien mit Kunst- und Kulturinteresse mehr als verständlich, zeigen die oft farbintensiven Designs erkenntnisreiche Eindrücke in das Zusammenwirken von Idee und Kreation. Die besten Beispiele sind hier für Euch gepostet. 

Mit Yves Klein fing alles mehr oder weniger an. Zumindest ließ Dries van Noten  sowohl Farbe als auch Form in seine Entwürfe einfließen. Musik, Filme wie "Vertigo" von Alfred Hitchcock oder Malerei von Elizabeth Payton und Kunstobjekten: alles zündet bei dem bekanntesten Modeschöpfer der berühmten "Antwerp Six", Dries van Noten, die kreative Flamme. Die Antwerpener Sechs wurden die in den 80er Jahren noch unbekannten belgischen Modedesigner um van Noten und Ann Demeulenmeester nach ihrem bahnbrechenden Auftritt bei der London Fashion Week wegen ihrer unaussprechlichen holländischen Namen von der Presse genannt. 

Woher ich das weiß? Von Bea, die mich letztes Wochenende zwei Stunden lang durch die Modeszene Antwerpens führte. Davon erzähle ich euch demnächst mehr zusammen mit meinem Reisetagebuch! Heute geht es um die aktuelle Ausstellung im Antwerpener Modemuseum "Inspiration", die noch bis 19. Juli läuft. Update: Und wer nun immer noch nicht genug hat, liest den ergänzenden Bericht von Jennifer Wiebking, kenntnisreiche Moderedakteurin der Frankfurter Allgemeine, die mit Dries van Noten gesprochen hat.

Und nun, lasst euch inspirieren....Alles Gute, Sabina


 


Einflüsse auf die Kollektion "Grunge", Fall/Winter 2010-11: Yves Klein, Sex Pistols, Cornelia Parker, Vertigo, James Ivory.




The Kiss, etwa mehr als 40 schwarz-weiß Filme aus den 40er Jahren standen Pate für die Gegenüberstellung von männlich-weiblich Elementen: "Der maskuline Smokingjacke erhält durch den Gürtel in der Taille seinen femininen Touch." (Auf dem Bild unten 3. Modell).



Meine Lieblingskollektion namens "Black Roses" basiert auf dem Gemälde und der Idee, Blumen ihre Farbe zu entziehen, was den leicht morbide Atmosphäre schafft, doch dann auf die Farbexplosion des "Shocking Pink" von Elsa Schapirelli knallt. 



Der Frage nach den Grenzen von gutem und schlechtem Geschmack ging Dries van Noten nach und ließ sich dabei u.a. von diesen Kunstwerken anregen.


Pate stand der frz Film "Das Klavier" aus der viktor. Zeit spielt. DIe Filmsequence ist im Hintergrund in einer Endlosschleife installiert. 


Videos zur filigranen Feinarbeit wissen sicher nicht nur Näherinnen zu schätzen!

 
Das Modemuseum im Erdgeschoss. Die Ausstellung liegt im 1. Stock. 
 

Dries van Noten wohnt etwas außerhalb von Antwerpen, sein Hauptquartier liegt im Norden in Hafennähe. Er stammt aus einer Familie von Modemenschen, denn bereits sein Großvater und Vater führten Modegeschäfte. Der Flagship Store liegt im Modeherzen der Stadt, an der "Nationalestraat". Hier die aktuelle Kollektion, sehr ethnisch inspiriert. Die Fellpuschen hatten es mir echt sehr angetan!!! 💋

Kommentare:

  1. Liebe Sabina,
    jetzt bin ich gleich selber inspiriert, danke! Die Mode von Dries van Noten ist toll und ich kann mir vorstellen, dass Du die Ausstellung und den Besuch im Flagship-Store sehr genossen hast :) Hm, ich habe mir gerade überlegt, dass der Apfel oft echt nicht weit vom Stamm fällt, denn auch auf seine Herkunftsgeschichte trifft das zu. Freu mich schon drauf, mehr von Deiner Reise zu lesen und zu hören und wünsche Dir noch eine wunderbare Woche <3 Deine Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Rena für deine wie immer freundlichen Worte!

      Löschen
  2. Dries van Noten lässt seine Arbeit für sich selbst sprechen. Seine Liebe zum Detail fasziniert! Ein super Bericht Sabina, danke!
    LG Claudia
    http://www.claudias-welt.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hast du sehr schön gesagt liebe Claudia, so habe ich das auch gesehen!

      Löschen
  3. Eine sehr sinnliche und anrührende Ausstellungs-Präsentation - beseelt von der Kompetenz und Liebe zu Stoffen und Schnitten. Mode aus Inspiration und als Inspiration. Danke für diesen Einblick, Sabina.
    Bin schon neugierig, was Bea Dir sonst noch alles gezeigt und erzählt hat...
    LG Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sieglinde, es ist wieder eine Freude von dir zu lesen mit diesen wohl gewählten und reflektierten Worten. Danke dafür!

      Löschen
  4. Liebe Sabina, danke für den tollen Einblick in die Ausstellung. Antwerpen steht auch noch auf meiner Liste der Städte durch die wir mal bummeln wollen.
    Wir waren einmal dort und da hat es so fürchterlich geregnet.
    Bin gespannt auf Weiteres ;)
    Wünsch Dir einen schönen Tag , liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina, am Sonntag hat es bei uns auch geregnet. Das macht natürlich schon einen Unterschied, weil doch die ganzen Tüten nass werden ;-) Aber ihr solltest es unbedingt nochmal versuchen....es lohnt sich echt! Danke für deinen Besuch es war mir wieder einen Freude!

      Löschen
  5. Liebe Sabina,
    interessante Fotos von der Ausstellung ... Mach weiter so! :-)
    Liebe Grüße,
    das Team von http://fashion-blogger-werden.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die freundliche Motivation!

      Löschen
  6. Sehr interessante Fotos und tolle Eindrücke der Ausstellung!
    Liebe Grüße
    Alnis
    http://alnisfescherblog.com

    AntwortenLöschen
  7. Wir haben hier auch ein Geschäft das immer eine kleine feine Auswahl an Dries van Noten in der Auslage präsentiert ,ich liebe es mir das genau anzuschauen :)

    Tolle Fotos ,sehr sehr stimmungsvoll ,gefällt!
    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt, das ist ja toll, wahrscheinlich würde ich neben dir stehen und mir auch die Nase plattdrücken ;-)

      Löschen
  8. Liebe Sabina, vielen Dank zu den hübschen Eindrücken von dieser bezaubernd weiblichen Mode.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Sunny, es freut mich, dass es dir gefällt!

      Löschen
  9. Klingt spanned!! und nach Antwerpen will ich so oder so ganz bald hin!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das solltest du dir auf keinen Fall entgehen lassen, ich wohne echt gern in Frankfurt, wäre aber am liebesten sofort mit Sack und Pack umgezogen!!! Danke für deinen Besuch und schönen Abend noch. Sabina

      Löschen
  10. Hi Sabina,

    Du hattest auf FB geschrieben, dass mir die Ausstellung sicher auch gefallen würde. Wenn ich die Bilder sehe, kann ich Deiner Vermutung nur zustimmen! Ganz wunderbar!

    Lg, Annemarie

    P.S.: ich muss bei Dir übrigens wieder Ami-Fresschen raten...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uij, das freut mich aber, dass ich da mit meiner Vermutung richtig gelegen habe. Nur das mit dem raten, musst du mir ein bißchen erklären. Verstehe nicht, was du meinst, keinen blassen Schimmer....LG Sabina

      Löschen

I love hearing from you and appreciate friendly and constructive comments. Danke vielmals für eure Zeit, die ihr mir schenkt, um hier so freundlich zu kommentieren. Keine Scheu, einfach dazukommen. Herzlich Willkommen! Oceanblue Style ist eine eingetragene Marke und darf nicht anderweitig verwendet werden.Fragen gern an: oceanbluestyle.blog@gmail.com