2/21/15

Weekend Inspiration #93 | Asia


Kirschblütenzeit in Japan
Der asiatische Stil hat die Mode erobert mit hohem Bund und Gürteln, weite, kurzen Hosen und flachen Sandalen. In Kyoto besuchte ich mal einen Tempel während einer Hochzeitszeremonie; die Dame rechts mit ihrem Outfit könnte doch 1:1 von einem aktuellen Catwalk stammen, findet ihr nicht?
Bei meinem Besuch habe ich Japan als Land der feinen Kontraste erlebt - Innenleben und Verhalten nach Außen hin. Die zur Schau gestellte Freundlichkeit ist Form, mehr nicht. Irgendwann beschloss ich, auch nur noch nickend zu lächeln und mir meinen Teil zu denken:) Die Natur ist unbeschreiblich filigran und -anders. 
Der asiatische Kleidungsstil steht mir leider nur bedingt (siehe Kimono Bild unten.) Während meines Besuchs bei meiner Freundin wohnte ich auch ein paar Tage in Kyoto allein in einer japanischen Pension, (Zimmergrößen werden da nach Tatami Matten bestimmt. Meins hatte sechs. Ordnung beherrscht das Leben in diesem Land, von den Einweisern in der Supermarktschlange bis in die Natur, deren Landschaftsgärtner jedes Jahr ein wahres Wunder erpflanzen, über das die zahlreichen Besucher nur staunen können.)

Februar ist auch das chinesische Neujahr des Schafes. Was erwartet euch auf OB Style im Februar?  
Ein Interview mit der Designerin  Amanda Svart, Studentin am renomierten Royal College of Art in London, deren Kollektionen schon u.a. Elle zeigte, und die Praktikantin bei Marc Jacobs war. Sie spricht über Inspiration und die Bedeutung von Social Media für ihren Erfolg als eigene Marke. Und ich habe mir ein Outfit im asiatischen motiverten Pyjamastil ausgedacht. 
Wie gefällt euch der asiatische Trend? Mögt ihr asiatische Kultur? Kennt ihr euer chinesisches Tierzeichen? Ich bin im Jahr des Pferdes geboren.

Jetzt Montag startet aber erstmal ein Stilexperiment zu den 70er: "Trends direkt aus dem Kleiderschrank!" Ich freue mich auf Euch! Habt ein schönes Wochenende.


Alles Gute, Sabina

*******************************************

Asia is all around. Dont you think that lady on the right could be right of the runways? Well, Japan is a special something. February is also when we celebrate Chinese New Year. And what is coming up for you on OB Style in February
An interview with Marc Jacobs intern, Elle magazine features, London based fashion designer Amanda Svart. She talks about her inspiration and how social media promotes contributes to her building a brand. And I have put togther an Asian inspired outfit (although the short wide pants do not really flatter me.) See me in my B&B in Kyoto (called a Ryokan) below. While visiting my japanese friend I stayed for five days in the traditonal Kyoto and got to see a lot of temples and enjoy the cherryblossom trees between March and April. 

What do you think of the Asian designs? Have you ever been to Japan? Do you know your chinese horoscope? I was born in the year of the horse.

Next Monday you can be part of my style experiement: recreating a 70s inspired look directly out of the closet, no money spent, no shopping done! Hope to see you here and have a great weekend!

xo, Sabina
Hochzeit im traditionellen Stil, Kyoto.

Shinjuku Bahnhof, Tokio. Feierabendverkehr.


Kyoto, Tempel
Sonnenuntergang: Blick auf Tokio aus dem 50. Stock des Grand Hyatt.

19 comments:

  1. Wow, da kommt ja einiges tolles auf uns zu bei dir im Februar! Ich bin sehr gespannt.

    Der asiatische Stil hat für mich viel anziehendes. Auch wenn ich es noch nie in diesen Erdteil geschafft habe. Ich hatte mal eine wunderbare Kimonobluse aus schwarzer Seide mit Blumen darauf. Hab ich sehr geliebt. Asia war vor vielen Jahren schon mal ein großer Trend fand ich.

    Liebe Grüße Ela

    ReplyDelete
  2. Ach, und bedauerst du, dass du die Bluse nicht mehr hast? Ich finde es ja schon komisch, jetzt wieder die ehemaligen Sachen aus dem Schrank zu holen. Weiß noch nicht, wie ich das finden soll. Hab ein schönes Wochenende liebe Ela!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich hätte sie vermutlich immer noch, wenn ich nicht ein bisschen größere Größen brauchen würde mittlerweile. Sollte ich nochmal so eine finden, dann wäre es toll.
      Ich freu mich ja immer, wenn wieder was aus dem Schrank darf :)

      Delete
    2. Echt? Na das ist ja mal gut zu wissen:) dass sich wenigstens jemand freut! Ich finde es nur ulkig, etwas zu tragen auf eine Art wie ich es getragen habe als ich 7 war..hihi! LG

      Delete
  3. Das war bestimmt eine aufregende Reise. Ich mag den Asia-Trend lieber bei anderen. Mir steht das Blumige nicht so (dafür bin ich zu rustikal :-)) Eine schwarze oder rote Seidenbluse mit Stehkragen könnte ich mir allerdings gut vorstellen, zusammen mit Jeans und Lackschuhen.

    LG Sabine

    Bling Bling Over 50

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ach, da hast du mich auf eine Idee gebracht liebe Sabine. Ich mag das nämlich auch nicht so sehr, aber diese Stehkragen sind ja wirklich sehr kleidsam. Danke für die schöne Anregung und hab ein schönes Wochenende, dass hier in Frankfurt leider etwas verregnet ist...LG Sabina

      Delete
  4. Sehr beeindruckende Fotos! War noch nie in Japan oder gar überhaupt Asien ,daher freue ich mich über deine schönen Bilder besonders :)

    Liebe Grüße <3

    ReplyDelete
  5. Siehste mal! Und ao freue ich mich wieer über deinen Besuch ganz besonders und natürlich darüber, dass dir sie Fotos eine Freude gemacht haben....

    ReplyDelete
  6. asien und speziell japan sind schon eine ganz andere welt - mit licht- und schattenseiten wie anderswo auch. aber ein paar von den lichtseiten finde ich ganz wunderbar: buddhismus, den traditionellen kleidungsstil, das meiste essen (lebend gekochte schildkröten muss ich nicht haben)....
    tragen kann ich weder die traditionellen ostasiatischen sachen noch die modernen - dafür hab ich einfach zu viele kurven. obwohl ich ein kenzo-kleid aus den 80´ern besitze und auch trage, aber nur an "schlanken tagen" ;-)
    "bombe" sehe ich dagegen im westlich beeinflussten quipao-kleid aus....
    danke für die schönen fotos - bin schon neugierig auf deine neuesten ideen!!!! xxxxxx

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hihi, das musst ich doch gleich mal googeln. Den Namen kannte ich noch nicht, aber das Kleid schon. Die sind traumhaft und wirklich toll. Würde ich auch gern mal tragen...Danke schön für deine vielen schönen Ergänzungen, das bereichert mich sehr! Nur mit Buddhismus kann ich als westlicher Mensch zu wenig anfangen, nachdem ich mich durch das Yoga seeeeeeeeeehr viele Jahre damit beschäftigt habe. Aber ich bin halt doch aus dem Abendland, das musste ich erkennen. Aber falls du das nochmal liest und hier teilen magst würde mich schon interessieren, wovon du dich angesprochen fühlst dabei. Habe ein fabelhaftes Wochenende meine Liebe und freue mich auf unseren weiteren Austausch! GLG Sabina

      Delete
    2. tja - buddhismus. ich musste wohl schon sehr früh das loslassen lernen - materiell, emotional und geistig. deshalb ist die buddhistische weltanschauung mir auch nicht gar so fremd. es ist schwer in ein paar dürre worte zu fassen. aber das ganze leuchtet mir einfach ein. es erscheint mir richtig, auf ganz natürliche weise.
      dagegen fühle ich mich unter menschen der westlichen welt oft sehr fremd.....
      und ich komme immer noch mal wieder um deine antworten zu lesen :-) xxxxxx

      Delete
    3. Ah, das Loslassen, da rennst du bei mir offene Türen ein! Diese Weisheit aber in den Alltag zu übertragen hat mich gefühlte Ewigkeiten gekostet, eigentlich klappt es erst jetzt dann und wann mal. Und darauf zu vertrauen, dass es alles schon so wird wie es soll.......Freut mich, dass du es nochmal gelesen hast und ich habe nur gefragt, weil ich es nicht bei allen einschätzen kann. yich möchte z.B. oft, schaffe es dann aber leider nicht. Das ist dann kein böser Wille... xxxxxxxxxxx

      Delete
  7. Ich mag das Asiatische total gerne . Wo bei mir das Essen noch mehr zu sagt . Die Mode gefällt mir wenn sie minimalistisch ist super gut .
    LG heidi

    ReplyDelete
  8. Das sind ja wirklic sehr schöne Aufnahmen. Ist bestimmt ein beeindruckendes Land, Japan.
    Einen schönen sonntag morgen. LG Sunny

    ReplyDelete
  9. Liebe Sabina,
    ich glaube, wie bei jedem Trend ist es auch hier gut, sich nur diejenigen Stilelemente herauszupicken, die einem tatsächlich zusagen bzw. passen. Für mich ist z.B. hochgeschlossen a la Asia-Jäckchen nichts, aber florale Motive, weite Hosen, flache Schuhe kommen mir sehr entgegen.Japan würde mich auf jeden Fall auch mal als Reiseziel interessieren. Und dein Kirschblütenfoto finde ich einfach umswerfend schön!
    Hab noch einen feinen Sonntagabend!
    Ganz herzliche Rostrosengrüße von der Traude

    ReplyDelete
    Replies
    1. Was für eine schöne Einschätzung von dir liebe Traude! Das fand ich sehr spannend zu lesen, was du anziehen würdest! Und dass Japan für dich als Reiseinteressierte auch etwas wäre, kann ich mir sehr gut vorstellen! Extradank für das Fotokompliment, wenn eine begabte Fotografin wie du das sagst, freut es mich doppelt so viel! Hab auch noch einen fabelhaften Sonntag und sei lieb gegrüßt! Sabina

      Delete
  10. Was für tolle Bilder, liebe Sabina. Japan ist bestimmt ein spannendes und interessantes Land. Ein Besuch dort wäre sicher sehr aufregend.
    Viele liebe Grüße
    Monika
    Styleworld40plus.blogspot.com

    ReplyDelete
  11. So pretty! I would LOVE to visit Japan!!

    ReplyDelete

I love hearing from you and appreciate friendly and constructive comments. Danke vielmals für eure Zeit, die ihr mir schenkt, um hier so freundlich zu kommentieren. Keine Scheu, einfach dazukommen. Herzlich Willkommen! Oceanblue Style ist eine eingetragene Marke und darf nicht anderweitig verwendet werden.Fragen gern an: oceanbluestyle.blog@gmail.com