09.07.14

I am Not a Trendsetter

Kleines Update: Lalalalalaaaaaaa. Dudiduuuuuu. Freudentaumel nach dem 7:1 hält noch an, Grinsegesicht wohl auch den ganzen Tag über. Immer wenn ich mich an das Spiel gestern erinnere, kehrt es zurück! Wir sind im Finaaaaale!!! 
So, nun der Übergang zum Modethema - Die feine Clutch ist ein Urlaubssouvenir, womit wir auch schon wieder beim Aspekt wären, der sich aus euren spannenden Kommentaren vor einiger Zeit entwickelt hat: Stil.

Also, diese Art von Taschen gehörten lange gar nicht zu meinem Repertoire, fand mich irgendwie damit zu sehr "aufgetaktelt", wenn ihr mir dieses provokative Adjektiv mal erlaubt. Doch nun, schau an, sinneswandelt, das gute Stück ist mein. Allerdings mache ich mich damit schon ein bißchen über mich selbst lustig. Genau wie über meine weiße Pilotenbrille, dem Mitbringsel aus Mallorca. Nenne es gern meine "Zuhälterbrille".
Hafen 2, Offenbach
Ihr kennt das Outfit schon, doch um die Clutch rangt sich eine dringende Frage, die ich an euch habe und auch mir selbst gestellt habe. Wir hatten ja gerade hier über Stilbewusstsein gesprochen und einige von euch erzählten, dass es sich kaum verändert hat. Andere sagten, sie seien immer schon modebewusst gewesen oder hätten durchs Bloggen ihren Stil nur "präzisiert" Letzteres war auch bei mir so. Besonders spannend fand ich zu lesen, welche Reaktionen der Umwelt euch auch auf die Nerven gehen: also wenn Leute meinen, Modebloggerinnen kauften sich ständig neue Klamotten. Dabei sind wir vielleicht nur geschickte im Kombinieren ! 

Angeregt durch eure Beiträge und beim Kauf besagter Clutch hier, fiel mir auf: Jahrelang fand ich Clutches schlicht gesagt: scheußlich. Einfach scheußlich. So wie als Kind das Spinat essen. Nun. Liegt eine im Schrank. Was sagt mir das? Und deswegen interessiert mich natürlich zu erfahren; ob ihr auch einen solchen Wandel erlebt habt? Welchen Kleidungsstil habt ihr, vielleicht sogar erst nach Jahrzehnten, für euch entdeckt, nachdem ihr ihn vorher nie angeschaut habt?  
Oder welchen Designer? So gibts es auf einem meiner Lieblingsblogs, von denen ich euch demnächst etwas erzähle, eine Tasche. Nicht nur einfach eine Tasche. Nein, die ergänzt meine Kleidung so gut, dass ich sie haben musste. Was war ich überrascht, dass sie von Michael Kors ist! Hm. Neuentdeckung #2. Ich oute mich hier also als absolute nicht Trendsetterin, sondern eher als Spätzünderin.
Daran schließt sich noch eine weitere Frage an: Denkt ihr so etwas lässt sich auch auf Leute übertragen? Dass man jemanden nicht mag oder uninteressant findet, aber irgend wann plötzlich denkt "Huch"? Habt ihr das schon erlebt? Bin gespannt auf eure Berichte. Danke für eure netten Comments, schaut bald wieder vorbei und folgt mir gern auf BL, FB, pinterest, polyvore!

Kommentare:

  1. Hallo Stilbewusstsein!

    Welch bombastische Bilder!!
    Du hast da was ganz besonderes. Etwas, womit ich Dich gerne in meine Aktion ~VerSchmückt~ einladen möchte.

    Jede Woche sammele ich eine ganze Woche lang bezaubernde Schönheiten mit ihren Styles und Schmuckstücken in dem Ihr Euch bei mir verlinken könnt und ich würde mich so freuen, wenn Du Lust hättest (wieder) mit zu machen!

    Liebste Grüße

    JesSi mit der Aktion ~VerSchmückt~

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass Du diese Clutch in Dein Leben gelassen hast. Ich mag sie gerne ansehen :) .
    Mir ging es mit Röcken so,. Angeregt durch Blogbeiträge anderer habe ich mir letzten Herbst nach Jahren mal wieder einen Rock gekauft, hatte gar keinen mehr im Schrank. Den mag ich sehr und jetzt ist aktuell noch ein Sommerrock hinzugekommen. Außerdem habe ich mir diese Woche eine helle Jeansjacke gekauft, auf die ich ohne die Anregungen anderer Blogger wohl auch nicht zugegangen wäre.
    Ja, bei Menschen kann sich das auch ändern, denn nicht nur die eigene Wahrnehmung, sondern alle Menschen verändern sich im Lauf der Zeit.
    LG aus HH nach FFM
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ines, da lasse ich mir doch gern für dich nochmal etwas einfallen die nächsten Tage. Danke schön. Ach, Rock und Jeansjacke bei dir. So ging es mir mit meiner Lederjacke. Das ist doch bereichernd, wenn sich so etwas entwickelt. GLG nach HH aus dem schön verregneten FFM:) Sabina

      Löschen
  3. Liebe Sabina,
    das ist eine sehr interessante Frage, über die ich ein wenig nachdenken musste. Mir geht es vielleicht grundsätzlich mit Handtaschen so. Für Mode und Accessoires habe ich mich schon immer interessiert und war auch immer relativ offen für alle möglichen Stile und Trends (früher noch mehr als heute). Aber Handtaschen hatte ich lange gar nicht auf dem Schirm, habe nie in schöne Taschen investiert. Das war mir nicht wichtig, bis ich begriffen habe, wie eine Tasche ein ganzes Outfit vervollkommnen kann. Jetzt liebe ich es Taschen zu kaufen, sie mir stundenlang anzusehen und auch bei anderen Frauen achte ich sehr interessiert darauf, welche Taschen sie wozu kombinieren.
    Was das Bloggen genau mit mir macht, weiß ich noch nicht. Ich bin ja noch sehr neu dabei. Was ich ja schon mehrfach geschrieben habe ist, dass sich der Blick auf die eigene Person und die Garderobe durch die vielen Fotos, die man plötzlich von sich sieht irgendwie objektiviert. Ich sehe Dinge, die der Spiegel mir nicht offenbart hat. Ich denke, dadurch wird mein Stilbewusstsein noch einmal geschärft, denn leider sehe ich auch viele Dinge, die mir gar nicht gefallen und die deswegen aus meiner Garderobe verbannt werden müssen.
    Nun aber noch ein Wörtchen zu deiner Tasche: ich finde sie ist ein toller Hingucker und ich habe sie schon öfter bewundert. Wann zeigst du uns die blaue Oona? Auf die bin ich echt gespannt!
    Ich schicke dir viele herzliche Grüße! Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca, danke dass du dir soviel Zeit für einem Kommentar hier bei mir nimmst! Das freut mich sehr. Sehr fasziniert hat mich auch zu erfahren, dass du auch deine Einstellung zu Handtaschen verändert hast. Ging mir nämlich genauso. Hatte sehr wenige, mein Mann dreht schon durch, weil der Vorrat nun ansteigt;-) Ich versuche aber auch vielseitige Acc zu haben, schon aus Budgetgründen und eine Tasche muss zu möglichst vielen Outfits passen. Freu mich, dass du dich an die gute Oona erinnerst. Tja, das Wetter ist da leider für ein Foto mir gar nicht Hold. Soll heißen asap! Sei lieb gegrüßt und bis bald! Sabina

      Löschen
    2. Im Grunde müsste ich Deine Beiträge, Bianca, fast pausenlos abnicken. Du schreibst so viele Dinge, die ich ganz genau so empfinde (nur nicht unbedingt so gut ausdrücken kann) - da ist wirklich interessant. Von wegen was das Bloggen genau mit mir macht und neu dabei und so - bei mir das Gleiche in Grün.
      Thema Handtaschen - fast das Gleiche. Ich habe soeben mit einem Blogpost zum Thema begonnen - danke für die Inspiration - diesmal an Bianca UND Sabina! :)
      Und Sabina: Ich glaube, Deine Clutch ist die erste existierende Clutch, die ich auch gern hätte! Sie ist optisch nahezu perfekt!
      Liebe Grüße
      Gunda

      Löschen
    3. Liebe Gunda,
      ich freue mich, dass ich dir manchmal aus dem Herzen schreibe;-) Geht mir mit euren Beiträgen aber auch oft so! Ihr seid schon tolle Weiber alle miteinander,-)
      Liebe Grüße von Bianca

      Löschen
    4. Ihr beiden Hübschen, das habt ihr so wunderbar formuliert und es ist einfach eine wahre Freude mit euch zu bloggen, sich auszutauschen und sich gegenseitig anzuregen. @Gunda, bin schon gesoannt und es freut mich sehr, wenn du etwas mitnimmst womit du etwas anfangen kannst. Danke für deine großzügigen Worte über das kleine, feine Täschen! Habt beide eine gute Nacht und seid lieb gegrüßt, Sabina

      Löschen
  4. Love the clutch...the colors are so pretty! I find I never have enough room in a clutch though...
    Debbie
    www.fashionfairydust.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Debbie, I knoooow! So why is it that we are all so mad about them??? There must be a rucksack hidding somewhere!

      Löschen
  5. Ich hatte noch nicht ganz zu Ende gelesen und dachte bei der Frage nach dem Designer gleich an Kors. Manchmal muss ich schmunzeln, wenn ich deine Posts lese und mich wiederfinde. Was bei mir früher auch nie in die Tüte gekommen wäre, Ballerinas! Aber mit zunehmenden Jahren werde ich altersmilde, denn modisch finde ich mich wohl nie.
    VG Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja witzig und amüsant mit dem Designer und den Ballerinas. LG

      Löschen
  6. Liebe Sabina, das ist eine sehr interessante Frage und ich glaube, wenn man einen Blick auf meine "alten" Blogbilder wirft, kann man durchaus eine Veränderung erkennen. :-) Allerdings hat sie weniger mit dem Stil, meinem Stil zu tun - ich glaube, der war schon immer irgendwie so vorhanden... Das hört sich jetzt hoffentlich nicht arrogant an, weil das sollte, auf keinen Fall so klingen. Aber ich bin definitiv durchs Bloggen viel, viel mutiger geworden und trage die Sachen jetzt eben so, wie ich es mich vorher (vor der Bloggerei) nicht getraut hätte. Und das Phänomen, das Bianca oben beschreibt, habe ich auch oft erlebt. Aber ich bin kein Trendsetter - sondern auch eher ein Spätzünder. Das macht mir aber nichts, damit kann ich gut leben. Ich möchte schließlich den Inhalt meines Kleiderschranks unabhängig von Trends tragen... :-) Ich glaube, wenn man offen ist, dann lässt sich das vielleicht auch auf den zwischenmenschlichen Bereich übertragen. Manchmal hat man ja Vorbehalte gegen eine Person und weiß gar nicht so recht, woher sie kommen - oder aber es sind "alte" Eindrücke, die vielleicht schon längst überholt sind. Schließlich verändern wir uns ständig und unsere Sicht auf Dinge und auch auf die Menschen irgendwie mit... :-)
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche, lass es Dir gut gehen, lieber Gruß, Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny, ich finde es auch gut dann einen sogenannten Trend aufzunehmen, wenn es die richtige Zeit ist und das heisst, ich muss erstmal überlegen, ob er zu mir passt. So wie jetzt mit der Jogginghose, da hast du ja vor Monaten schon etwas zu gepostet. :) Keine Sorge, das hat sich auch nicht arrogant angehört. Ich denke auch durch den Austausch mit euch, reflektiere ich viel mehr über Stil und gehe mit dem, was ich trage bewusster um. Wenn sich etwas zu anderen Menschen verändert, finde ich das am spannensten. Allerdings bleibts mit anderen gleich doof;-))))) Sei ganz lieb gegrüßt und ich danke dir ganz herzlich für deinen interessanten Und ausführlichen Kommentar. GLG Sabina

      Löschen
  7. Stilbewusstsein ... ne hab ich nicht . Und ich passe auch in keine Schublade , Ich bin so ganz ohne Linie und Richtung , Trends müssen mich ansprechen , ansonsten ignoriere ich sie *gg . Zu dieser Erkenntnis bin ich nicht unbedingt durchs bloggen gekommen . Ne ich war schon immer so . Hab aber irgendwann beschlossen , das an zu ziehen , was mir gefällt . Mit 20 war das ganz anders . Da hab ich echt das angezogen , was grad alle trugen *gg
    Heute bin ich mal bunt , dann mal farblos , oder chic . Kommt halt auf meine Laune an . Bei Taschen allerdings , schrecken mich Dauerbrenner , die jeder trägt irgendwie ab . Die finde ich völlig langweilig . Unikate nähe ich , wenn ich unbedingt eine bestimmte Farbe haben will so gar selber ;)

    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also vielleicht haben wir dann unterschiedliche Definition von Stilbewusstsein, aber deine Eigenkreationen sind ja schon sehr schön. Wobei ich wirklich zu Clutches immer noch ein gespaltenes Verhältnis habe, denn sie sind mir zu dominant, Taschen müssen mir gefallen und ihren Zweck erfüllen. Also denke ich, dass eine Clutch wirklich eher ein Blogfoto Phänomen ist, weil so unpraktisch:))) LG und sorry für die verzögerte Antwort. freue mich umso mehr, deinen interessantenKommentar noch lesen zu können!!!! Sabina

      Löschen
  8. Cute bag!! Have a wonderful weekend ahead!!

    AntwortenLöschen
  9. Hey Sabina,

    also Stilmäßig befinde ich mich mitten in einer Findungsphase, bei der mir das Bloggen, das "Sich-selbst-auf-Bildern-ansehen" und Eure Kommentare ganz enorm behilflich sind. Ein Stil- und Modebewusstsein würde ich mir nicht wirklich zusprechen ...

    Handtaschenmäßig geht's mir ähnlich wie Dir und wie ich oben schon schrieb: Deine bunte Clutch ist die erste, die mir überhaupt gefällt. Ich besitze derzeit noch keine und empfand diese Art Taschen auch immer als extrem unpraktisch und viel zu "damig" für mich. ;)

    Geschmacks-Wandel erlebe ich bei mir ständig! Allein die Tatsache, dass ich jetzt seit einem guten halben Jahr plötzlich supergern Röcke trage und sogar ein paar Kleider besitze, erstaunt mich immer noch selbst am meisten. Auch bei anderen Dingen ändere ich - zu meiner eigenen Verwunderung - oft lange festgeglaubte Meinungen. Ebenso bei Menschen: Da können bei mir sogar vermeintliche Kleinigkeiten dazu führen, dass sich meine Meinung zu einer Person von jetzt auf gleich um 180 Grad drehen kann - leider meist von gut auf schlecht, aber auch andersherum habe ich es gottseidank schon empfunden. ;)

    Und bei Spinat kommt's einfach auf die Zubereitung an! :D
    Liebe Grüße
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi liebe Gunda, sympathischer Humor! :) Also mir geht das genau wie dir, dass ich immer schon gern Kleider mochte, aber das Bloggen mir erst den wohl nötigen Tritt verpasst hat. Und es ist erstaunlich, wie die Umwelt reagiert. Und das Stilentwicklen macht ja auch Spaß. Diese Taschen bleiben super unpraktisch, glaube mir. Da brauchst du dir keine Illusionen zu machen, wenn du jemals eine haben wolltest;-) GLG nach Lüneburg aus FFM von Sabina

      Löschen
  10. Liebe Sabina, die Clutch ist auf jeden Fall cool! Ob ich einen Kleidungsstil habe, weiß ich wirklich nicht, vielleicht das einzige, was ich definitiv sagen kann, ist dass ich gerne Jacken, Farben und Schuhe mit Absätzen trage :) Und ich kenne diese Erfahrung sehr wohl, die Sachen/Menschen die ich zuerst eher naja bis schlecht fand, finde ich mit einem Mal richtig gut! Nicht nur deswegen versuche ich mich, vor vorschnellen Urteilen in egal was auch immer zu hüten ... Alles Liebe aus dem heute kalten Bayern nach FFM von Rena

    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rena, ja vorschnelle Urteile zu vermeiden ist eine wichtige Erkenntnis meiner letzten Jahre. Oder sage mal so: ich nehme es zur Kenntnis und interagire mit der Person weiter. Das ist vermutlich auch eine Frage des Älter werdens. EIne Freundin dafür, eine andere dafür...und nicht mehr wie im Kindergarten, eine für alles....Hab ein fabelhaftes Wochenende mit hoffentlich wieder viel Sonne. Wir hatten hier heute Unwetter und FW musste ausrücken wie sie gerade getwittert hat. LG Sabina

      Löschen
  11. Ich mag die Clutch. Sie wirkt überhaupt nicht aufgetakelt. Mein Stil entwickelt sich ständig weiter. Das wäre ja schrecklich. Sonst würde ich aussehen wie vor 10 Jahren. Ich denke, das geht uns allen so. Natürlich kaufe ich mir auch neue Klamotten, aber nicht für den Blog, sondern weil ich schon immer gerne shoppen gehe. Dazu stehe ich auch. Nichtsdestotrotz hole ich gern alte Sachen aus dem Schrank und kombiniere sie neu.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine das ist zwar eine einfache, aber doch spannende Wahrheit! Natürlich ist, dass sich Stil wie vielles an uns, sich immer weiter entwickelt. Wie spannend, Das gefällt mir als Gedanke genauso wie dein Shoppingbekenntnis. Danke für deinen freundlichen Besuch und Kommentar. LG Sabina

      Löschen
  12. Hehehe, ne Zuhälterbrille hab ich auch ;)
    Tolle Bilder und Post :)


    Love Minnja
    www.minnja.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Höhöhö, dann sind wir schon zwei;-)))) Danke du Liebe! Sabina

      Löschen
  13. Liebe Sabina,
    eigentlich war ich bis vor kurzem auch nicht so der große Clutch Fan, also da ging es mir wie Dir. Ich habe mir aber dann auch eine zugelegt, weil sie für manche Oufits wirklich wunderschön zu kombinieren ist.Deine Clutch ist wirklich von den Farben her besonders und ein absoluter Hingucker. Was ich spannend finde, ist dass Du nun auch dem Charme der Hamilton am erliegen bist.Da bin ich ja schon richtig neugierig, denn ich bin ja schon 2 Mal schwach geworden und nur größte Vernunft und Willensstärke (Hihi) hält mich davon ab, noch eine weitere Variante zu kaufen.
    Mit den Trends ist das so eine Sache, bei manchen bin ich gleich Feuer und Flamme, bei anderen von denen ich vorher gedacht hätte "Nie im Leben" ziehe ich dann doch nach. Manches muss man halt erst Mal sacken lassen...
    Ob sich das auf Menschen übertragen lässt, hmmm da bin ich mir nicht so sicher. Ein evtl. negativer Eindruck lässt sich meist schwer revidieren.
    So liebe Sabina, jetzt wünsch ich Dir ein schönes WE und ganz feste die Daumen drücken am Sonntag.
    Liebe Grüße
    Monika
    Styleworld40plus.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika,war ja schon sooooo gespannt auf deine Reaktion zu meinen Beitriit in den Club der Hamiltons *g* Mein grenzenloser Resepekt für deine Willensstärke ist dir sicher ...hihi. Ja, dieses nie im Leben kenne ich. so gings mir ja mit den Jogginghosen. Warum das wohl so ist? Komisch. Aber etwas mag ich persönlich gar nicht, das sind die sogenannten Statement Ketten, was ist das eigentlich? Kette fertig. Nee, liegt aber glasklar daran, dass die so gar nicht zu meinem Typ passen. Also, insofern passt es auch wieder. So meine Liebe, ich hoffe, wir sprechen uns als Weltmeister wieder nächste Woche! Sei lieb gegrüßt! Sabina

      Löschen
  14. Such a fun clutch! Thanks so much for visiting my blog.

    xo, Amy Ann
    The Real Arnolds

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks so much for taking the time to comment Amy Ann! xo Sabina

      Löschen
  15. Ganz ehrlich, vor ein paar Jahren konnte ich mit einer Clutch überhaupt nichts anfangen. Ja, so ändert sich die Meinung über die Jahre. Ich finde Deine bunte Clutch einfach nur klasse.
    LG
    Ari - Ari Sunshine

    AntwortenLöschen
  16. Hi Sabina,

    Clutches kauf ich NIE. Das liegt aber nicht daran, dass ich so hässlich fände (oder so), sie sind mir einfach nur viel zu unpraktisch. Ich hab halt gern die Hände frei :-) Nun, was Stil betrifft und die Frage, ob der sich im Laufe des Lebens (bei mir) geändert hat. Um ganz ehrlich zu sein, ich glaube nur wenig. Klar, frau wird älter und lässt vielleicht das eine oder andere Kleidungsstück weg, weil die Figur dazu nicht mehr stimmt (wohlgemerkt in meinem Fall), aber davon abgesehen läuft es eher so, dass ich mir in den letzten Jahren all das gekauft habe, was ich als Jugendliche/junge Frau gern gehabt hätte, aber nicht kriegen konnte. Entweder aus finanziellen Gründen oder weil das entsprechende Kleidungsstück einfach gerade unmodern war und nicht zu haben. Es ist in meinem Fall mehr wie eine Sammlung, die mit den Jahren vervollständigt wird. Nehmen wir z.B. meine liebste Ausschnittsform den "Unsagbaren". Kannte ich schon lange (vor allem aus Filmen und von Fotos der 1960er Jahre), es hat aber lange gedauert, bis ich etwas in der Art gefunden habe und dann kaufen konnte.

    Lg, Annemarie

    AntwortenLöschen

I love hearing from you and appreciate friendly and constructive comments. Danke vielmals für eure Zeit, die ihr mir schenkt, um hier so freundlich zu kommentieren. Keine Scheu, einfach dazukommen. Herzlich Willkommen! Oceanblue Style ist eine eingetragene Marke und darf nicht anderweitig verwendet werden.Fragen gern an: oceanbluestyle.blog@gmail.com