9/23/16

jetzt wird's kuschelig: poncho und schal für den herbst gewinnen #kolter*


Anzeige: Gewinnspiel 

Ihr wollt wissen, ob ich schon angekommen bin? Naja, ...haha. Auch wenn das Wetter in San Diego jetzt "herbstlicher" wird, fällt mir die Umstellung auf lange Hosen doch nicht leicht. Immerhin schlafe ich nachts jetzt fast durch, der Jetlag trollt sich also langsam.

Wobei, ich will ja nicht immer die Klischees über Kalifornien transportieren. So heiß wie teilweise in Deutschland war es bei uns gar nicht. Regelmäßig mild um die 23 Grad. Herrliche Brise am Meer halt.



Doch, wenn wir dann in unseren wunderbaren Klappstühlen (hatte ich auf Instastories und Snapchat gezeigt) hockten und die mehr oder minder  begabten Surfer kommentierten wie Waldorf und Stattler in der Muppet Show, hat mir manchmal eine leichte Decke gefehlt.

Tja, und jetzt kommt der Moment, wo der Mops ins Wasser rennt, wie mein Mathelehrer immer zu sagen pflegte! Ihr könnt nämlich was wunderbar Kuscheliges gewinnen: Perfekt zum Einmummeln für die Herbst- und Wintertage sind dieser Poncho (ihr seht, wie groß der ist). Da kann ich mich richtig einwickeln. Und der Schal. Ich liebe solche Schals, die ich unendlich viele Male umwickeln kann. Da zieht nichts durch!


GEWINNSPIEL

Ich freue mich, euch heute gleich zwei der schönen Produkte von Mykolter.de aus Hessen zur Verlosung anbieten zu können! Wie weich beides war, als ich in die Packung griff und Poncho und Schal für die Fotos herauszog.

Könnt ihr euch das vorstellen? Dieser erste Moment. Das ist fast wie die erste wunderbare Berühung in einer Liebesbeziehung. *Hach*  

Was sind denn Kolter überhaupt? 

Der Begriff kommt aus dem italienischen/französischen und meint sowas wie dicke Woll- oder Steppdecke. Auf vorbildliche Art hergestellt werden die Produkte alle in Deutschland. Für Qualität steht auch die Verwendung von ausschließlich aus europäischem Anbau verwendetem Leinengarn; einzigartige Verarbeitungsqualität bei Näharbeiten und Säumen sowie Waschbarkeit ohne Farbverluste auch noch nach Jahren. 



Für echte Hessen gehört ein Kolter seit knapp 100 Jahren fest zum Sprachgebrauch! Hochwertiges Materila trifft auf individuelles Design: vom Heimatmotiven aus Hessen über witzige Ideen wie die „Tatort-Kolter-Decke“ (schön mit LeichenumrissJ) und der Frosch, beides Bestseller übrigens
 

BEDINGUNGEN

1. teilt den Beitrag auf Facebook am besten direkt dort, falls ihr den Button hier im Blog nicht angezeigt bekommt!
2. Taggt einen Freund/eine Freundin
3. Über Instagram findet ihr die Bedinungen nochmal aufgelistet. 

Gewinnspiel endet am 09. Oktober OB Style, 23:59 Uhr

Das Kleingedruckte aufmerksam lesen, für das ich Annemarie von MeineKleider herzlich danke!
Diese Teilnahmebedingungen gelten für Gewinnspiele, die auf Oceanblue Style, meinem Facebook und twitter Account zum Blog veranstaltet werden. Teilnehmen dürfen alle Personen aus Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland (CH, Österreich), die das 18. Lebensjahr erreicht haben. Mehrfachteilnahmen werden gelöscht. Nach Ablauf der Teilnahmefrist wird ein Gewinner oder eine Gewinnerin per Los ermittelt. Zur Kontaktaufnahme wird anschließend eine E-Mail verschickt und um die Übermittlung einer Postanschrift in Deutschland gebeten, an die der Preis zugestellt werden soll (ich versende nicht an außerhalb der beschriebenen Ländergrenzen gelegene Adressen). Erfolgt innerhalb 7 Tagen nach dieser E-Mail keinerlei Rückmeldung des Gewinners oder der Gewinnerin, verfällt der Gewinn und der Preis wird neu ausgelost. Die übermittelten Adressdaten werden ausschließlich zum Zwecke des Gewinnspiels verwendet. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Jedoch wird der im Kommentar eingegebene (Nick-)name nach Ablauf des Gewinnspieles auf diesem Blog veröffentlicht. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit der Teilnahme an diesem Gewinnspiel wird diesen Teilnahmebedingungen zugestimmt. (*Die Produkte wurden mir in einer Kooperation mit MyKolter.de bedingungslos zur Verfügung gestellt.)



Und nun viel Glück und ein sonniges Wochenende. Ich mache mich am Samstag auf zu den Stilblüten in Frankfurt, um mir bei den begabten Designern schöne Sachen anzuschauen. Wenn ihr Lust auf die Modemesse und Anregungen für euren Kleiderschrank habt, folgt mir morgen ab 11 Uhr gern auf snapchat oder Instastories! 

-Sabina


9/21/16

übergangslook: herbst im hemdenblusenkleid

Kleid: Baum und Pferdgarten // Pulli: No name // Schuhe: Molnar Antwerpen
Jogginghose: asos

Aus den Kleidern komme ich in diesem Monat wie ihr seht, gar nicht mehr heraus. Hemdenblusenkleider sind ja der Klassiker. Und ich besitze inzwischen so viele davon, dass ich gern unterschiedliche Stile ausprobiere. 

9/18/16

spätsommer: folklorekleid mit süßen möpsen



Nicht, was ihr jetzt so denkt. Hier ist alles züchtig und bedeckt. Der Spätsommer treibt ja so manches Mal seinen Schabernack mit uns. Da folgt Regen auf Sonne, Warm auf kalt. Ich wollte euch aber schon seit langer Zeit meine Investion für 2017 zeigen. 

Das Stil nennt sich "Vyshyanka". Wem das jetzt zu kompliziert ist, wer gerade keine Nachbarin aus der Ukraine oder wie ich als Kollegin hat, der nennt es einfach "Meine Freundin Olga aus Kiew".


Interessanterweise ordnen die englischsprachigen Kolleginnen die Folklore fashion eher Frida Kahlo und den Mexikanern zu. Klar, ist auch geografisch näher. Statt Folklore taucht manchmal der Begriff "Boho" auf. Ich mag ja jetzt nicht wieder als Spielverderberin um die Ecke kommen; aber auch schon 2007 jubelte die Brigitte über den Stil der mexianischen Malerin.




Von der Ukraine zurück an den Main. Es begab sich eines schönen Sonntagnachmittags, dass sich eine Menge süßer Hunde mit ihren ehrgeizigen Frauchen und Herrchen in einem schönen Offenbacher Park eingefunden hatten.

Dort veranstalteten sie dann das "4. Offenbacher Mopsrennen". Die Möpse brauchten immer eine Weile am Start bis sie kapierten, was von ihnen verlangt war. Denn der Mops ist ja von Natur aus eher behäbig. Deshalb mag ich ihn sehr! 

Findige Besitzer fuchtelten dann mit duftenden Salami am Ziel herum, um den Hund zum Rennen zu bewegen. Was nach einigen Verwirrungen dann auch meist klappte. 




Die meisten Möpse fanden das Ziel, beziehungsweise die Wurst, die vor ihnen wedelte.  Alle waren schrecklich aufgeregt. Sowohl Vier- als auch Zweibeiner. 

Ein Rennen musste gar wiederholt werden wegen Unregelmäßigkeiten des Teilnehmers, der vor dem Ziel schon geknuddelt worden war. 




So verging der lauschige und launige Nachmittag. Was mir Zeit ließ, darüber nachzudenken, dass Männer und Frauen tatsächlich einen unterschiedlichen Geschmack haben. Also es gibt Kleider, da fallen Männer vor Freude lang hin. Und Frauen, naja, machen bestensfalls spitze Bemerkungen. 

Umgekehrt verdrehen Männer bei manchen Klamotten die Augen und zucken bestensfalls mit den Schultern; während Geschlechtsgenossinnen hin und weg sind. 




Das Vyshyanka Kleid gehört sicher zu der Kategorie "Umstritten". Ich trage es aber von Herzen gern. Einfach, weil es mich so sehr an Sommer erinnert. Griechenland???



*affiliate link


Dann probiere ich gern mal einen anderen Stil aus. Und für einen Freizeittag oder zum Shoppen ist es perfekt.



Besonders gern mag ich die Troddeln am Ausschnitt und den Stoffgürtel. Ich hatte kurzzeitig kontempliert, mehrere der kleinen Stummelbeiner einfach unter den Arm zu klemmen und nach Hause zu schaffen. 

Platz genug wäre in den Ärmel gewesen. Leider war auch das nicht im Sinne des Angetrauten. *seufz* Der mag eher so haare Biester. Ich leider auch. Daher war mein Beharrungsvermögen für den Plan nicht so ausgeprägt.




Also was haltet ihr von meinem Kleid? Ist Folklore was für euch? Und wie steht ihr zu Möpsen???

-Sabina
Link-up: I will wear what I like, Visible Monday,

9/14/16

flamingo mit stil: 5 ideen zum kombinieren


Für diesen Herbst habe ich schon mit großer Freude wieder das Flamingo-Shirt herausgekramt. Ich habe es unten abgeschnitten, so dass es weiter fällt. Dadurch kann ich flexibler kombinieren zu: Rock, Jogginghose, Jeans oder zu Culottes.



Meine Mitbloggerin Ines Meyrose war so freundlich mich auf einen Artikel der Süddeutschen hinzuweisen, in dem es um Wohntrends und "Flamingos" geht. Ich habe die hübschen Federtiere lieber auf dem Pulli. :)



*affiliate link

Ein Flamingo als Print ist nicht niedlich, sondern einfach "Jugendstil" so die Süddeutsche: "Strichdürre, superlange nackte Beine, der herrlich rosawolkige Rumpf, die kunstvoll geschwungene Halsranke und dann der kühn schwarz-getunkte, aber kräftige Schnabel, der das ganze Vogel-Standbild vor allzu großer Kitschigkeit rettet, eben trotz dieser sagenhaften Farbe.



Aufgefallen sind sie mir vor etwa anderthalb Jahren, als ich das erste Mal an die holländische Nordseeküste fuhr und einen Abstecher in Brügge einlegte. Die Belgier haben es beim Design genauso wie die Holländer echt drauf!



Wie haltet ihr es mit Printshirts? Geht das für erwachsene Frauen? 

-Sabina

9/11/16

15 dinge, die ihr noch nicht über mich wusstet

Mission Bay, San Diego

It's throwback time. Neuer Lebensabschnitt, Zeit für einen kurzen launigen Rückblick. Mit 15 Dingen, die ihr vermutlich noch nicht über mich wusstet. Viel Vergnügen beim Gucken und Lesen!

Now that I just turned 50 it is time for a throwback. 15 facts you may not yet know about me. Enjoy. 




WAS IHR NOCH NICHT ÜBER MICH WUSSTET, ABER GLEICH

* Seit diesem Monat bin ich ein Jahr älter. Und offiziell 50. Huuuuuuuuuu.
* Officially 50 now. Yay or yikes? Time will tell. 

Santa Monica Pier, L.A.

* mein Lieblingsessen ist mexikanisch. Bean Burritos mit Käse, Salsa, Guacamole und Sour cream. Dicht gefolgt von Japanisch.
Am totally addicted to mexican food. Bean burritos with Guacamole and cheese from Taco Surf in PB is to die for. 

* ich mixe Killer Margaritas 
I can mix a killer margarita. Plain or fruity

* als Teenager habe ich gefühlt 87.000 Mal alle - in einzelnen Buchstaben: A-L-L-E - Bände von "Hanni und Nanni" veschlungen. Die Texte konnte ich ganz sicher auswendig :)
okay, that is a tough one to explain. It is basically all about how I turned into a complete book nerd as a teenager which led to me studying American Language and Literature. So I could go on reading :)))




* ich kann sehr gut kreativ und strategisch denken; bin aber eine totale Niete beim räumlichen Vorstellungsvermögen. Also ich weiß, was ein Karton ist. Hallooo??? :) Aber ich hasse es, mit dem Auto an Orte mit Pfeilern zu fahren. (Okay, das ist jetzt kein Zusatzposten, nur eine strategische Erläuterung: ich kann super Auto fahren und Einparken, nix Einparkhilfe!)
I am very good at being creative and thinking strategically but a total loser when it comes to space. 

* es regt mich total auf, wenn mein Angetrauter oder früher mein Opa, beim Rommée spielen nicht rauslegen, sondern alles auf eine Karte setzen. Sollen sie doch Poker spielen....*hech*
My husband and my grandfather drive me nuts when keeping their cards to close to their chest and not really contributing to a game of cards that is all about sharing. Why do they not play poker instead? 

* Ich habe im ehrwürdigen Göttingen und auch in San Diego Politikwissenschaft und Amerikanistik studiert. Das war mein Leben, mein Ein und Alles, meine Welt. Denn einem Mädchen aus der Arbeiterklasse war das nun nicht vorbestimmt. Und bis dahin von Hindernissen geprägt.
I studied close to my hometown in Lower Saxony as well as at UCSD in CA American Literature and Political Science. And I loved every minute of it.



Gänseliesl Brunnen, Alma Mater in Göttingen

* Haustiere lebten fast zeit meines Lebens bei uns: unser Collie Sascha, drei Meerschweinchen, Uli, Mäxchen und Sammi. Später meine geliebten Wellensittiche: George, Louis, Albert und Felix.
 Pets, pets, pets. A Collie, Sascha, three guinea pigs and lots of budgies. 

* Bei den Bundesjugendspielen habe ich mir mal den Arm angebrochen beim Weitsprung. Meine Lehrer erlaubten mir dann nicht mehr als Schlussläuferin die Staffel mitzulaufen. Ich war am Boden zerstört. Ich liebe Staffel laufen.
 I broke my arm in a sporting competion at school when broad jumping. Because of this my teachers would not allow me to run in my final position to support my relay team. Back then I was devastated back then since I loved it and felt I was letting the team mates down.

* In Kalifornien habe ich mir ein Dachgeschoss mit Pia, einer anderen Deutschen geteilt. Wir hatten irgend wann unsere eigene komische Sprache aus Deutsch und Englisch entwickelt, wenn wir unter uns waren. Unten im Haus ist bis heute das Straford Court Café, drei Straßen vom Strand entfernt. Was soll ich sagen? Wir waren jung und haben das Leben in vollen Zügen genossen.
 used to live in the attic of a wonderful house in Del Mar 3 blocks from the beach. We did not mind the coffeeshop downstairs. Also did our best living life to the fullest.

Home in Del Mar
*Bin ein großer Fan von Cristiano Ronaldo und Roger Federer
  love European soccer player Cristiano Ronaldo from Portugal and Roger Federer. 

*Ich mochte mal Brillen von Ray Ban und übergroße Kleidung. Daher mag ich den oversized Stil an mir wohl nicht mehr so sehr.
  used to be a fan of Ray Ban's and oversized clothing. Not any more though :)

La Jolla

* ich kann in jeder Ecke schlafen
  wherever I lay my head that's my bed
 


* Ja, ich mochte Dauerwelle. Ich habe lange überlegt, ob ich damit herausrücke. Aber, was soll's. Ist die stinkende Leiche endlich aus dem Keller, kann sie niemand anders hervorziehen und wird nun feierlich zu graben getragen :)
  yes, I was all about perms. That was a tough one though to spill or not to spill. 



Habt ihr in der Schule gern Sport gemacht? Findet ihr es wichtig, sich irgend wann im Leben mal total ausgelebt zu haben? Und welche Bücher habt ihr früher geliebt?

What books or sports did you love as a child? Do you think letting your hair down sometime in your life is important?

-Sabina