30.04.17

der ultimative schuhtest #4: figurfreundliche plisseeröcke zu pumps und schnürern


Faltenröcke waren früher für Oma und heute? Haben sie das Trampelimage längst abgelegt, finde ich. Daher lautet das Motto des heutigen Sonntags: keine Angst vor Falten! Weder im Gesicht, noch am Rock. Und wenn ich diesen Frühling auf etwa Lust habe, dann sind es Plisseröcke. Weil sie so wunderschön schwingen. Das klappte ja schon in den 50er Jahren und auch bei Audrey Hepburn.

28.04.17

neun nette neuigkeiten über mich


So zum Wochenende heute mal eine Modepause, bevor es Sonntag weitergeht. Ich danke allen für die anerkennenden Kommentare zu meinem Post über Business-Mode, vor allem aber Beate, die schrieb: "xxx" und Looks of Love T., die *freu* 

Vor ein paar Tagen hat mich Moppi auf Instagram getaggt zu "10 Fakten über mich". Mir sind acht alberne Aspekte dazu eingefallen :) Und als brutal genialen Anreiz zum Lesen habe ich noch ein paar Fotos dazu eingebaut. Na, ist das was???

Frankfurt, Mainufer

NETTES VON EINS BIS DREI 

➤ Ich habe eine Jeansjacke. Die ich im Alltag so gut wie nie trage, dafür aber ausdauernd im Urlaub überstülpe. Keine Ahnung warum. Vermutlich wegen der reduzierten Auswahl im Koffer. 

➤ Obwohl im Sternzeichen Jungfrau geboren, neige ich zur Unordnung *hm* Wenn ich putze, dann aus meditativen Gründen, denn Schrubben und Wienern beruhigt mich. Sabine hatte dazu gerade auch einen schönen Post formuliert. 

➤ Ganz früher-in den 70er - besaß ich einen weißen Lackledermantel. Da war ich wohl ungefähr neun Jahre alt. 



NETTES VON VIER BIS SECHS

➤ Ich habe keine Lieblingsblumen, weil mir fast alle gefallen. Ex negativo: Sonnenblumen dürfen mir gestohlen bleiben.

➤ Frühstück ist für mich die wichtigste Mahlzeit. Als ich als Werkstudentin bei VW in Wolfsburg am Band Frühschicht schob, habe ich morgens um 4 Uhr mindestens eine Banane verputzt. Sonst habe ich miese Laune.

➤ In Frankfurt wohne ich seit über 15 Jahren. Meinen ersten Blog "So-nur-in-Frankfurt" zu Design, Streetstyle und mehr gründete ich 2007. Seit 2014 schreibe ich über meine Stadt aber im InsideFFMBlog auf Frankfurt-Tipp


Zoutelande, Nordsee

NETTES VON SIEBEN BIS NEUN


➤ Die schönste Sprache auf der Welt für mich ist: Englisch. Überrascht? :) Sie bereitet mir mit ihren eleganten Formen und schönen Formulierungen endlos neue Entdeckungen und Freuden. Aktuelle Lieblingsformulierung: "to be in the pickle" - was soviel bedeutet wie "in der Bredouille stecken". Aber ich finde es auf Englisch viel lustiger. Versteht nicht jeder, ich weiß....

➤ Obwohl ich unter anderem Literatur studiert habe, findet sich nur eine einzige Buchempfehlung bisher auf meinem Blog. *legt die Stirn in Falten. Erschreckt sich, weil das ja Falten macht* :) Sollte sich das ändern? Jedenfalls: Die zehn lustigsten Bücher aller Zeiten.

➤ Am liebsten esse ich mexikanisch. Von morgens bis abends. Immer rein damit. 

Natürlich! Kalifornien! Wo sonst? An der Nordsee. Siehe oben⇮

So, wem das jetzt Spaß gemacht hat, der liest 15 Dinge über mich, die ich zu meinem 50. Geburtstag gepostet habe. Ich wünsche euch ein erholsames Wochenende und freue mich auf ein Wiedersehen am Sonntag!


-Sabina


26.04.17

bloss kein bein! wie weiblich darf business mode sein?

blazer: Antwerpen // skirt: Vintage // shirt: Zara
pumps: Dune London

Mittwoch, ein neuer Bürotag. "Es langweilt mich, was ich anziehe", jammerte mir eine Freundin ins Ohr. Wir hockten bei einem Wein zusammen und plauderten über dies und das. Irgend wann wanderte das Gespräch zu Mode im Büro. Oder ihrer Abwesenheit. Wenn ich mich an meine Zeit bei einer Bank in Frankfurt erinnere, dann rissen mich die Outfits auch selten vom Hocker. Meine Freundin sehnt sich nach Lebendigkeit für ihren schwungvollen Büroauftritt.

23.04.17

edgy oder elegant? streifenbluse zu bleistiftrock und lederleggings

pumps: Dune, London // skirt: Vivienne Westwood
shirt: Zara // leggings: Boss Orange

Willkommen im Sonntag! Was macht ihr heute Schönes? Ich werde mich ausruhen, nachdem wir gestern den ganzen Tag unterwegs waren. Erst bei einer Freundin, die umgezogen ist. Abends noch bei anderen Freunden, die auch umgezogen sind. Die ganze Welt zieht um. Nur ich nicht wie mir scheint:) 

21.04.17

frisch im frühling: figurfreundliche rosa mom jeans vor grün

shirt: Seidensticker // jeans: asos // pumps: zign // shades,belt: no name


Manchmal mag ich es einfach praktisch. Mit Jeans und einer Bluse aus dem Schrank. Ihr auch? Dann schaut mal, was ihr mit euren Basics aus dem Schrank anstellen könnt. Ganz nach der Devise: alte Basics frisch kombiniert. Denn: hurra, jetzt ist rosa da.

19.04.17

#streifenliebe: maritimes feeling in schwarz-weiss und ambivalente gefühle

shirt: Anthropologie // shoes: Peter Kaiser // denim: Asos
shades: no name //

Während der Frühling uns ja gerade den Mittelfinder zeigt, lach ich mir einen und denke: "Du mich auch". Gerade aus dem herrlichsten aller herrlichen Kurzurlaube von der See zurück (Bilder auf meinem Instragram Account zu entdecken. ), habe ich ja gut lachen und hatte eine kleine Blogpause bitter nötig. Herzlichen Dank für eure Kommentare zu meinen "Ultimativen Schuhtest". Der macht diese Woche ein kleines Päuschen, aber dann geht es fulminant weiter. Ich habe noch einige Schätzchen in petto. *freu* Und bin gespannt auf euere Meinungen!!!


Obwohl ich ja gerade vom Meer zurück bin, finde ich, dass Streifen gar nicht immer nur blau-weiß oder weiss-rot sein müssen. Nö. Sondern auch mal einfach gut angezogen mit dem Klassiker: schwarz-weiss. 

Warum? Weil ich mal gelesen habe: Trage schwarz-weiß und dazu roten Lippenstift, und du wirkst beim Lügen gleich nochmal so schön ;-) Das klingt doch sehr nach einer französischen Lebensphilosophie, nicht wahr?
 




DER CHARME DES KLASSISCHEN SCHWARZ-WEISS


Das Shirt habe ich mal bei Anthropologie in New York entdeckt. Es gefiel mir wegen seiner modernen Interpretation des Seemannlooks. Ich habe beschlossen, dass Shirt mal wieder aus dem Schrank zu holen, weil es ideal für die Freizeit ist, aber der Schwarz-Weiss Akzent dem ganzen DAS GEWISSE ETWAS verleiht. Für das Lässige sorgt das weite Jerseyoberteil

Für das maritime Sommerfeeling ist natürlich die weiße Jeans zuständig. Raues Aprilwetter macht auch nix: dann kombiniere ich dazu eine schwarze Lederjacke mit grauer Jeans.  

Wobei eine klassische Kombination zu schwarz-weiß natürlich ein beigefarbener Trenchcoat ist. Diese wunderbar vielseitigen Mäntel pinne ich auch auf PINTEREST. Für das ultimative Sommergefühl trage ich, wenn es jemals wieder soweit ist wettermäßig, einen weißen Blazer dazu. :)

Wie Trenchcoat zu einem Hemdenblusenkleid mit lila Schlangenprint wirkt, seht ihr übrigens hier.
 
MERKE: STREIFENLIEBE WIRKT MIT SCHWARZ-WEISS-BEIGE KOMBINIERT EDEL. -Sabina Brauner

Streifenakzente können auch ganz unvorhersehbar sein: weiss auf schwarz und umgekehrt, nur als Block wie hier oder wie im Widget als einzelne Akzente. Übrigens: im Widget ist ein Pulli mit blauen Tauen dabei. Der ist so schön, dass ich ihn euch nicht vorenthalten wollte! Letztlich ist das Schöne an schwarz-we, dass ich damit nichts falsch machen kann. Es wirkt auch im Lässiglook mit Jogginghose und weißer Bluse immer noch gut angezogen.

Übrigens: Ideen zu Schwarz-weiß pinne ich auf PINTEREST unter "GREY BLACK WHITE NEUTRALS.  






AMBIVALENTE GEFÜHLE 


Schwarz-weiß ist wohl in der Mode nicht zuletzt wegen seiner Einfachheit gern getragen, denke ich. Auch im Leben macht schwarz-weiss Denken einiges leichter. Wer quält sich schon gern mit einem Hin- und Her ab, um abzuwägen? Gerade gestern dachte ich über diese netten Blogspiele wie "Liebster Award" oder "Taggen für 10 Fragen an..." nach. Ich finde solche Gesten untereinander schön - ein bißchen wie Blumen verschenken - , lese auch gern bei anderen und das Beantworten macht mir viel Spaß. Nur leider fehlt mir oft die Zeit dazu. Also, kann ich selten mitmachen. Schade. 

Genauso ambivalent empfinde ich denjenigen gegenüber, die gefragt werden und dann antworten: "Ach, ich mag das nicht. Aber dir zuliebe mache ich mit."  Selbstverständlich hat jede das Recht, Nein zu sagen. Ohne Wenn und Aber. Aber dann - Ach, nee, lass mal, denke ich mir dann. Da vergeht mir der Spaß. Brauchst echt nicht mitzumachen. Ach, wäre doch alles mehr schwarz-weiß. Der Alltag ist doch oft ganz schön grau. Und das kann wieder superspannend sein.... 

 
*affiliate link 




Wie geht ihr mit ambivalenten Gefühlen um und tragt ihr viel schwarz-weiß? 

Herzliche Bitte: Wenn ihr denkt, dass eure Freundinnen sich über die Inspiration freuen oder euch der Post gefällt, dann teilt den Beitrag gern weiter! 

-Sabina 
Link-up: Visible Monday,I will wear what I like,

16.04.17

der ultimative schuhtest #3: wadenlanges blumenkleid zu pumps und schnürern

dress: Vintage // shoes: Bugatti / Mango / Kennel & Schmenger

Heute ist Ostern und ich habe extra für euch ein Blumenkleid an! Den ultimativen Schuhtest zeige ich euch heute mit einem Kleid, wie es so kein zweites Mal zu finden ist. Habt ihr auch so ein Kleid im Schrank? Ein Kleid für jede Gelegenheit? Nachdem ich im Laufe der Woche ja das eine oder andere Mal mit dem Ergebnis des Tests gehadert habe, weil es mir nicht gefiel, was ich etwa zum weißen Spitzenrock trug, läuft es bei diesem Blumenkleid aus einem Vintageladen in Berlin einfach rund. Oder, was meint ihr?

12.04.17

der ultimative schuhtest#2: weisser midirock zu pumps und schnürern

Shirt: Zara // Skirt: Asos // Shoes: Bugatti / Duane, London

Immer nur Hemd und Hose? Nein, es muss noch mehr geben im Leben, denke ich mir bei diesem Wetter. Ich hatte Lust auf Sommer für den zweiten Teil des ultimativen Schuhtests für Midröcke: was passt besser zu langen Röcken? Pumps oder flache Schuhe. Passt das überhaupt?

09.04.17

der ultimative schuhe-test #1: wadenlanger rock zu pumps und schnürern


Schuhe zum Rock ist weniger leicht als angezogen. Nicht wenige kommentieren hier oder auf Instagram, dass sie zwar oft Schürschuhe zur Hose, aber selten zum Rock tragen würden. Das brachte mich auf die Idee, mal zu testen zu welchen Röcken oder Kleidern Schnürer überhaupt passen. 

Und damit ihr euch selbst eine Meinung bilden könnt, habe ich jedesmal ein paar Pumps dazu kombiniert. Ich muss sagen, vom Ergebnis war ich selbst überrascht! Einiges hat geklappt, anderes ging eher schief, wie ihr am Mittwoch sehen könnt, wenn ihr mögt! Und weil Bilder oft mehr sagen als viele Worte, schaut einfach mal selbst.