12/4/16

einfach nur gut angezogen: camelcoat mit eleganter, blauer pyjamahose



Hui, der Sonntag beschert uns mal wieder eine anständige Kälte. Aber, was soll's? Ist mir vor Weihnachten 1000 Mal lieber als über zehn Grad. Da ist Essig mit Weihnachtsstimmung. Wundert euch also nicht, wenn ich auf den Fotos ein bißchen verfroren gucke. Der Pulli ist super mit dem hohen Kragen, denn dann brauche ich keinen Schal.

Nicht entscheiden konnte ich mich, ob ich den Post wieder schnell schick bei Kälte nenne oder eher als Teil der beliebten Serie "Einfach nur gut angezogen" zeige. Ich habe also mal darüber nachgedacht, was "einfach nur gut angezogen" für mich noch bedeutet. Neben der ursprünglichen Grund, aus dem ich diese Reihe ins Leben gerufen habe, nämlich sich durch Kleidung einen Push fürs Selbstbewusstsein zu verpassen.



Well well well. Sunday is just as cold as it should be in December. Just the way I like it right before Christmas. So that is why I might seem to be a bit cold in the pictures. But the sweater just did it for me. No scarf necessary. Just zip it up and you are all set and warm!

Haven't been able to decide on how to name this post. Should it rather have been "How to dress stylish in the Cold" or become part of my popular series "Simply well styled"? Did some soul searching on what "simply well styled" means to me apart from the original theme of the way clothes can boost our confidence. 





TRENDTEIL PYJAMAHOSE
Die kommen schlabbrig daher und sind daher eh nichts für mich. Schlabberhosen habe ich Zuhause genug. Kommt euch der Gedanke bekannt vor? Na, dann versteht ihr sicher, dass ich die elegante Version des Pyjamas hier sofort geschnappt habe. Eine Übersicht bei J.Crew mit ähnlichen tollen Hosen findet ihr mit diesem Link, der kein Affiliate ist. Zu meiner Shoppingroutine in New York gehört ein Abstecher zu "J.Crew" am Rockefeller Center

Wenn ich meine bisherigen Outfits anschaue, dann ist das Geheimnis immer, dass ich gerne Basics mit Trends kombiniere. 

Sei es der schwarze Bleistiftrock mit Plateausandalen und der Lacklederjacke oder das blaue Männerhemd mit einer Reißverschlusshose.





TRENDY PAJAMAPANTS
Way too sloppy and not really my kinda thäng? Got enough of sloppy at home. Does this sound familiar? If so, you will certainly appreciate the patterned pants I found at J.Crew at Rockefeller Center in NYC in September. 

The secret formula of my previous outfits seems to be that I like mixing trends with my favorite basics. 

Whether it is the black pencil skirt with a vinyl leather jacket , a Vivienne Westwood tartan pencil skirt  or a blue men's shirt with zipper pants. 






*affiliate link 

KLASSISCHE FARBEN TRENDY
Obwohl es sich sowohl bei der Hose als auch beim Oberteile um aktuelle Trends handelt, fühle ich mich einfach nur gut angezogen, weil das Outfit doch letztlich bei den klassischen Basicfarben bleibt: blau, rot, beige. 


Blau, rot und camel
mit Reißverschlussdetails


-> Wenn ich also Basics mit Trends stylen will, aber nicht wild kombinieren mag an Tagen, in denen mir das Outfit Kraft spenden soll, bleibe ich bei den Farben klassisch und lebe mich dafür bei Muster und im Stil aus wie hier mit dem sportlichen Reißverschluss. 

BEIGEHASSER
J.Crew setzt ja sehr auf eine Mischung aus Trends, Basics mit dem populären "Parisian Chic". Aber für meine Arbeit kam mir die Hose gerade recht. Das Muster nimmt rot und beige wieder auf. Beige ist ja auch so eine Farbe, die die Menschheit spaltet so wie sehr wie Hunde und Katzenliebhaber. Entweder man hasst oder liebt sie. Ich gehöre zur 2. Gruppe. 

Beige und grau sind nicht langweilig, sondern treffen vielleicht nur auf Leute, denen es an Phantasie mangelt, hahaa....Jedenfalls habe ich meinem geliebten Camelcoat für den Weihnachtsmarkt im vergangenen Jahr mal eine russische Note mit Fellmütze und Springerboots verliehen. Hat er anstandslos mitgemacht!



STYLING BASIC COLORS WITH TRENDS
Why do I feel simply well styled in this outfit? Because I stuck to my favorite basic colors such as blue, red and camel. 

-> So when mixing basics and trends I stay true to one option such as classic colors and going crazy with pattern or details such as the sporty zipper here. 

HATERS OF BEIGE
Doesn't it sound like a New York Times bestelling novel? 😉 The Haters of Beige? It is certainly a color that everyone seems to have an opinion about. You either hate it or you love it! There is no grey area in between. Despite greys usually having to take the same flak as beige. 
A word on J.Crew. Do you like shopping there? It is one of my favorite shopping destinations whenever I am in Manhattan. The company goes for Parisian styles mixed with office basics and trends such as pink blazers. 

A completey different styling of camelcoat with an edgy twist of Russian drive I was wearing last year at the Christmas market.




WIEVIEL BILDER SIND GENUG?
Einige Blogs, die ich echt gern lese haben ewige Ladezeiten. Wenn die Seite endlich aufgeht, knallt mir eine Bilderflut entgegen. Ich für meinen Teil habe das Outfit jedenfalls nach -großzügig- 4 Bildern kapiert. 

Als Bilderfluterin habe ich mich auch schuldig gemacht, vor allem, wenn es um meine liebsten Reiseziele geht. Ich hoffe, ihr seht mir das nach mit wohlwollendem Verständnis. Bilderflut versuche ich bei den Modeposts zu vermeiden. Wenn es zuviel ist, sagt mir gern Bescheid.

Wie viele Bilder reichen euch?  Wie sollte das Verhältnis von Text und Bild sein?

Herzliche Bitte: Wenn ihr denkt, dass eure Freundinnen sich über die Inspiration freuen oder euch der Post gefällt, dann bin ich dankbar fürs Teilen! Ich revanchiere mich auch gern.  




HOW MANY PICTURES WILL SUFFICE?
Some blogs I like really take a long time to load. This is quite annoying. And then I get tons of pictures more or less of the same kind. Having been able to assess the style at the first glance. Don't get me wrong: I have been guilty of posting tons of pictures especially when it comes to my travel diaries. There I am desperately hoping for your patience a teeny weeny bit of your understanding.

When it comes to the fashion posts I have been trying to keep the number of photos well-balanced and I hope it has worked out so far. If it takes too long for loading just gets too much let me please know!

How many pictures do you like seeing? What is a reasonable ration between text and pictures for you? 




A special request: If you think your friends will enjoy the inspiration why don't you share the post with them? Your support is greatly appreciated and I am more than happy to return the favor!


-Sabina
Link-up: Visible Monday,I Will Wear What I Like,

12/2/16

pink november, blaue boots und viel vorfreude

jacket: asos // sneakers: Adidas // purse: no name
jeans/sweater: Zara // necklace: Küstensilber


Dafür, dass der November nicht zu meinen Lieblingsmonaten gehört, hat er sich erstaunlich gut gemacht. Ja, er hat mich stylish sogar überrascht. 

Rosa macht sich neuerdings in meinem Schrank breit. Ist das der irre Einfluss von Instagram? Überall nur Rosa Kaninchen? Wenn dann auch noch zahlreiche Leserinnen bekräftigen, dass diese Farbe mir wirklich gut stehen würde, dann muss ich leider auch seufzend kapitulieren. Mal sehen, was ich damit noch anstelle.



Welche Schuhe habe ich diesen Monat getragen? UND WAS SONST NOCH GUT ANKAM
Rosa war also dick im Geschäft zusammen mit dem Thema Contentklau. Da hatte fast jede eine eher weniger schöne Geschichte zu erzählen. Aber wir waren uns auch einig, dass sich Mode einfach oft überschneidet. 
 
Meine uralten Springerstiefel mit Camelcoat und dickem Wollpullover tun es bei Kälte immer noch. Die weißen Sneakers, die im Post "Schmeißt bloß diese Sneakers weg" für Furore sorgten, sowie blaue Ankleboots. 

Außerdem habe ich mich mal in die Lage unserer liebsten Schuhe versetzt und mich gefragt, was unsere Schuhe wohl so letzten Sommer alles so gemacht haben.  Kleine Ausflüge in die kalifornische Wüste nicht ausgeschlossen ;-)

Als euer Schuhfavorit haben sich die Leoboots entpuppt. Kann ich euch nicht verdenken, finde ich sie doch selbst nicht nur schick, sondern superbequem. 

Auch gut angekommen ist das Blogger-Interview mit Beate, die als ehemalige Modedesignerin ja wirklich aus dem Nähkästchen plaudern kann. 
  

boots: Kennel & Schmenger
boots: Coppo d nuevo

*affiliate link  

MODETERMINE
Von all den schönen Sachen, die das Leben lebenswerter machen, gefiel mir die Einladung der coolen Frankfurter Modemacher "Leonid Matthias" ganz besonders. Ich hatte Stücke ihrer neuesten Kollektion bereits beim Pop-Up des Stilblütenfestivals entdeckt.  

Mein Lieblingsstück ist diese Militarjacke, die mich ganz doll an englische Armeekleidung erinnert. Auf Instagram findet ihr übrigens ein Video von der Modenschau in Frankfurt. Nett fand ich, dass unter anderem die Autorin und HR-Moderatorin Susanne Fröhlich in der ersten Reihe saß, die ich schon lange mal "live" erleben wollte, weil ich früher ihre Kuppelshow so gern hörte




Weniger erfreulich, aber sehr viel mitdiskutiert habt ihr bei meinem  unmodischen Post über die amerikanischen Wahlen und die Frage, ob Modeblogger total unpolitisch sind. Zwar wollte nicht jede sich politisch öffentlich äußern, was zu respektieren ist. Aber enorm viele von euch zeigten sich dankbar für meine Analyse. Ich habe die Kommentare und den Austausch in jeder Woche mit euch noch mehr als sonst geschätzt! 




INSTAGRAM: WÖCHENTLICH 50+ FOLLOWER
Überhaupt: Was macht eigentlich mein Instagram Account? Vor einem Jahr eröffnet folgen mir aktuell rund 2.6 K Personen. Über die witzigsten Erkenntnisse schreibe ich demnächst mal einen eigenen Post. Außerdem pfeifen die Spatzen von den Dächern, dass Instagram bald out, dafür Snapchat IN sein soll....hm. Die erfolgreichsten Posts waren vor allem Modethemen wie hier erwähnt: Lederhose, Camelcoat, Tüllrock und Mustermix. Außerdem meine Reiseschwerpunkte: New York und Kalifornien. Klar. :)

Spannend finde ich, dass Instagram mir auch Traffic auf den Blog bringt. Nett ist, dass die meisten davon aus New York und London kommen und zwischen 25 und 34 Jahren sind. Wer sich jetzt fragt, woher ich das weiß, dem sage ich das Zauberwort: Analytics. Ich habe seit einiger Zeit meinen Instagram-Account auf Business umgestellt. Neugierig wie ich bin, stöbere ich gern in den Datenangaben herum
 





VORFREUDE: GEWINNSPIEL UND BLOGGEBURTSTAG
Macht euch bereit. Für mein großes Silvester-Gewinnspiel. Ich habe mir überlegt, was ich euch schenken möchte und bin total glücklich mit meinen Ideen und Partnern! Was genau zu gewinnen sein wird, erfahrt ihr demnächst. Ich möchte vor allem meinen treuen Leserinnen belohnen und Blog-Abonnentinnen belohnen. Es wird also ein ganz besonders prickelndes Gewinnspiel. Auch, weil mein Blog seinen 3. Geburtstag feiert!

Welche Schuhe habt ihr im November viel getragen? Denkt ihr, Snapchat wird Instagram überholen?


Herzliche Bitte: Wenn ihr denkt, dass eure Freundinnen sich über die Inspiration freuen oder euch der Post gefällt, dann bin ich dankbar fürs Teilen! Ich revanchiere mich auch gern.

A special request: If you think your friends will enjoy the inspiration why don't you share the post with them? Your support is greatly appreciated and I am more than happy to return the favor!


-Sabina
 

11/30/16

braune stiefel kombiniert zu rock, leggings und culottes

culottes: Ba$sh // neoprene birkin: NYC // jacket: Oakwood
sweater: delicatelove // scarf: maison scotch

Leichte Farben, schwierige Farben: eine schwierige Farbe ist für mich als Sommertyp Schokobraun. Schokobraun ist keine Farbe, die mich gleich umarmt. "Schokobraun" ist auch die schöne Aktion, die im November bei Ines Meyrose läuft.

Dass es mir gerade noch gelingt, auf den letzten Drücker etwas dazu beitragen, macht euch sicher verständlich wie schwierig diese Farbe für mich ist.

Doch bekanntlich hat ja (fast) jeder Aspekt zu Seiten. Was tue ich also mit schwierigen Farben? Ignorieren? Gut. Wer das meint, der ist hier fertig mit lesen ;-)

Ansonsten? Als Accessoires verwenden. Braun ist da ja der Klassiker für Schuhe, Gürtel oder Handtaschen. 



Easy colors, difficult colors. A difficult color for me is: brown. It does not do anything for me. I am sharing this post with a link-up by fellow blogger Ines Meyrose this month. Why don't you check out some more inspiration in her blog?

But since there is almost always an upside to every downside I like turning difficult into something more pleasant which is: using them for accessoires like bags belts and boots. 

skirt: Babybeluga Antwerpen // bag: Vintage // sweater: DIY
neoprene bomber: Modekungen

BRAUNE STIEFEL KOMBINIEREN

--> mit wadenlangen Röcken. Macht mir immer ein bißchen 70er-Jahre Gefühl. Funktioniert mit Bleistiftrock genauso gut wie mit weiten Röcken.

--> mit Culottes im Winter tragen. Wer sagt denn, dass Culottes immer nach Schuhen rufen? Finde ich persönlich auch eher schwierig. Aber je weicher eine Culottes, desto mehr erinnert sie an einen Rock- eh voila! (Siehe oben.)

--> zur Leggings im Militarylook mit Cabanjacke, Weste und Leggings. 



MIXING BROWN BOOTS
--> and mid-calf skirts. When combined with heels it will instantly propel me back into the 70s. It works with pencil skirts and wider versions. 

--> when wearing a culottes and the material is a bit on the soft side it creates the same effect as if you wore a skirt.  

jacket: Zara // lace skirt: Vintage // turtleneck: Stefanel
bag: Rado

*affliate link
coat: Comptoir des Cotonniers // leggings: Adidas // vest: Vintage //
hobo bag: Marc Jacobs // turtleneck: Stefanel
skirt: Vivienne Westwood // Cashmere sweater: Edinburgh

FLACHER ABSATZ VS. HOHER ABSATZ

---> Flache Absätze mag ich in der Cowboyboots-Variante. Da kann ich im urbanen Getümmel innerlich auf mein Pferd steigen und gedanklich mit dem Lasso unliebsame Zeitgenossen einfangen. Oder verscheuchen...je nach Wunsch. 

Eine sehr schöne und schicke Inspiration habe ich auf Pinterest noch zum 70er Jahre Stil mit flachen Stiefeln und Cordrock entdeckt und für euch in meinem Board "Pants & Skirts" gespeichert. 



FLAT SOLES OR HIGH HEELS?

--> When wearing flats I go for the cowboy boots. It makes me feel like Calamity Jane goes urban jungle and lassoing away all calamities out there ;-) 

Btw: More inspiration on flat boots and long skirts you may find on my pinterest board called "Pants & Skirts".  (see link above)



Herzliche Bitte: Wenn ihr denkt, dass eure Freundinnen sich über die Inspiration freuen oder euch der Post gefällt, dann bin ich dankbar fürs Teilen! Ich revanchiere mich auch gern.

A special request: If you think your friends will enjoy the inspiration why don't you share the post with them? Your support is greatly appreciated and I am more than happy to return the favor!


-Sabina

11/27/16

über lange mäntel und kurzen contentklau

coat: asos // sneakers: adidas / hoodie: SD
bag: Amrum // jeans: Zara // shades: no name

Immer wieder sonntags kommt ein Herbstspaziergang. Mal wieder mit einem langen Mantel. Diesmal nicht in Camel mit langem dickem Wollpullover, sondern in rosa mit Hoodie. Die Idee dazu, ist auf meinem eigenen Mist gewachsen. Der Content, den ich jetzt dazu tippe, übrigens auch. Nix geklaut. Nirgendwo abgeguckt. 

11/25/16

ein herbst in blau: im rollkragenpullover der 60er

blouson: asos / rolli, jeans: Zara // sneakers: Adidas
tasche/brille: no name

Kein V-Ausschnitt bei langem Hals. Spricht die Ratgebergesellschaft. Mein langer Hals liebt aber eh seit frühester Kindheit Rollkragenpullover. Ihm bin mit Haut und Haaren verfallen. Dem Rollkragenpullover. Kaum etwas steht so sehr für die Rebellion der 60er wie er. Das war sexy. Denkt nur an die Fotos von Marilyn Monroe, Audrey Hepburn oder Jane Fonda - das machte Spaß!

11/23/16

mini über 40? schreck lass nach!

Ringelkleid - Jacke: Zara // boots: Coppo di Nieve


Wie jetzt Minikleid mögt ihr denken? Und wisst ihr was? Ihr habt total Recht. Wie jetzt Minikleid, frage ich mich ja auch. Wie kann es sein, dass im November Temperaturen für ein Minikleid herrschen? 

11/20/16

ein italienischer sonntag: kaffeeträume mit lieblingsstädten auf lieblingstassen*



Was ist eure Lieblingsstadt? Paris? Rom? New York? Florenz? London? Und was ist euer Lieblingsgetränk am Sonntagmorgen? Meins eindeutig: Kaffee. Oder Capucchino heute Morgen

11/18/16

interview mit Beate Richter



Welcher Modefans träumt nicht davon, hinter die Kulissen der Modewelt zu blicken? Endlich mal einen Insider auszuquetschen: Wie ticken Modedesigner? Was ist mit den mageren Models? Wie realistisch ist die Designerwelt, wie wir sie etwa bei GNTM präsentiert bekommen?

11/16/16

wie kleide ich mich schnell schick bei kälte? über die macht des mantels

mantel: drykorn // pullover: zara // stiefel: conleys
mütze: lohse // tasche: vintage // leggings: geliehen

Bevor ich heute bei dieser Kälte zur Macht des Mantels komme, muss ich erstmal über die Absage jammern, die ich gerade kassiert habe.

11/13/16

chelsea boots im leoprint mit lederhose und getrennte betten

bag: &other stories // pants: Boss Orange // boots: Kennel & Schmenger
sweater: lesjumelles

Sonntag ist mein zweitliebster Tag. Neuerdings habe ich mir angewöhnt, die erste Runde im Bett zu frühstücken. Den zweiten Kaffee trinke ich dann gemeinsam mit meinem Mann am Tisch.